Typische Features großer Gitarristen

von WMBT, 01.07.07.

  1. WMBT

    WMBT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.07
    Zuletzt hier:
    9.09.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.07   #1
    Ok ich bin noch ziemlich neu hier, also wenn das hier in irgendeiner weise doof ist dann sats ruhig.

    Also die Idee hinter diesem Beitrag wäre folgende:
    Viele große Gitarristen benutzen verrückte Techniken und Ideen, auf die man vielleicht von selbst nicht kommen würde, mit denen man aber möglicherweise seinen Sound verbessern könnte. Diese Tricks sind aber zum Teil recht unbekannt, udn dazu wäre der Thread hier. Wer immer so etwas weiß könnte es hier posten.
    So hab ich z.B. gerade innem Thread gelesen, dass the edge von U2 mit der breiten Seite seines Picks spielt, und habe vor kurzem erlernt, dass ZAppa beinahe nur aufwärts pickt.
    Also nochmal: wenn das hier ne dumme idee ist sagts einfach sonst....viel Spaß
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.07.07   #2
    Nicht nur mit der breiten Seite, Edge nutzt Herdim Picks, Tropfenform, die blauen, und haelt sie verkehrt herum. Durch die Noppen erzeugen die Picks beim Anschlag diesen besonderen "Ching".


    Brian May nutzt als Pick ein Six-Pence Stueck, Billy Gibbons nutzt ebenfalls ein Geldstueck als Pick.
     
  3. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 02.07.07   #3
    marty friedman spielt auch sehr oft nur nach "oben", deswegen hat er eine merkwürdige haltung der rechten hand.
    Steve vai lässt in manchen liedern die hohe e saite absichtlich vom griffbrett rutschem und erzeugt damit diesen "dschungel-ton".
    Viele gitarristen wickeln beim einspielen ihrer solos eine socke um den hals, damit versehentlich angeschlagene saiten nicht schwingen. Michael angelos benutzt dafür seine eigens entwickelten "string dampers"
    Manche gitarristen benutzen neben dem plektrum noch ihre freien finger für zusätzliche fingerpickings in ihren melodielinien.
    wenn man 2 benachbarte saiten kreuzt (eine über die ander) und daraufhin anschlägt, erklingt ein glockenartiger ton (gut für´s intro von for whom the bell tolls).
     
  4. Pete19

    Pete19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    13.04.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 03.07.07   #4
    wie soll man das denn mit den Fingern hinkriegen?

    - Steve Vai klebt sich bei Tapping-Solos das Plektrum auf die Stirn :D
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.310
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    12.005
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 03.07.07   #5
    Hi,

    das ist - soweit ich weiß - eine durchaus gängige Technik in der (modernen?) klassischen Gitarrenliteratur - zumindest habe ich in diesem Zusammenhang schon darüber gelesen.
    Geht wohl so: unter die eine Saite greifen und diese mit dem Finger über die nächste (tiefere) Saite hebeln, dann loslassen - sproiiing.

    Greetz :)
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.07.07   #6
    Bevor wir akrobatische Kunststücke machen, fangen wir mal mit der grundlegendsten und individuellsten Technik großer Gitarristen an: VIBRATO!
     
  7. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 03.07.07   #7
    .... es geht um verrückte Techniken, auf die wir selbst nicht kommen würden :p


    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  8. galning

    galning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 03.07.07   #8
    Mark Knopflers rumgefummle an den Lautstärkereglern während des Spielens :rolleyes:
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.07.07   #9
    Ich höre bei den Aufnahmen in Foren immer viel zu wenig Vibrati (Vibratos?) für meinen Geschmack.
     
  10. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 03.07.07   #10
    ja, stimmt,.... ist schon verrückt ;)
     
  11. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 03.07.07   #11
    jake e lee is genial auf dem gebiet, floyd sounds ohne jegliches vibratosystem hinzukriegen...er tunt spontan an den mechaniken hoch und runter, und drückt den gitarrenhals bzw zieht ihn an sich, um den ton zu modulieren, er drückt die saite hinter dem sattel herunter...außerdem hat er echt kranke stretches drauf, wo er den dauem mit einbezieht. er spielt auch oft sehr interessante harmonics...

    beispel hier:

    man beachte die harmonics bei 2:06, das modulieren des tons bei 2:30, den fingerstrech bei 2:47 und das modulieren mit der mechanik bei 3:55.

    http://www.youtube.com/watch?v=G6D69ILnVrk

    hier noch ma eins...der strech bei 1:10, das mechanikmodulieren bei 2:02 und das saite-hinterm-sattel-benden bei 2:12

    http://www.youtube.com/watch?v=nWAohdmCl4o

    es ist schade, das jake fast nirgends großartige erwähnung findet, ich mag ihn und sein spiel sehr und halte ihn (neben john sykes) für einen der unterbewertetsten rockgitarristen überhaupt.

    außerdem hat er die geilsten haare :)
     
  12. BonZotheDog

    BonZotheDog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.16
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    83
    Erstellt: 03.07.07   #12
    ok das mit dem daumen hab ich noch nie gesehn und die geilen harmonics auch nich, solte auf jeden fall ne erwähnung uin diesem thread finden.

    wenn ihr mich allerdings fragt warum der typ nie erwähnt wird mag es vllt daran liegen das sich alles was er maht einfach nur absolut scheisse anhört hehe. da is garkein puls im spiel, das sind nur geräusche, kein rhytmik.

    naja nehmt mich auseinander

    ciao
     
  13. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 03.07.07   #13
    so sind eben gitarrensoli in den 80ern gewesen :D:D

    nee, aber hör dir ma die songs von ozzy mit ihm an....das solo von bark at the moon dürfte bekannt sein...
     
  14. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 03.07.07   #14
    Jake FTW!!! ^^
    Typisches Feature bei Zakk Wylde wär imho PENTATONIK, die mit der Zeit recht eintönig wird.
     
  15. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 03.07.07   #15
    das liest sich witzig:)
     
  16. Fragile_Rocker

    Fragile_Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    217
    Erstellt: 03.07.07   #16
    Mir fällt spontan Jimmy Page ein, der die Gitarre teils mit einem Geigenbogen gespielt hat und dann auch dabei stark mit dem Volumeregler gearbeitet hat; das ergibt diesen schönen violinenartigen Ton.
    Lg
     
  17. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 03.07.07   #17
  18. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 03.07.07   #18

    besser als jede krawatte :great:
     
  19. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.310
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    12.005
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 03.07.07   #19
    Hi all,

    dann muß aber auch Jimi Hendrix erwähnt werden, der sein Instrument gern mal hinter dem Rücken, hinter dem Kopf oder natürlich auch mal mit den Zähnen oder einem Mikrofonständer gespielt hat :great:

    Greetz :)
     
  20. galning

    galning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 03.07.07   #20
    ich der die gitarre mit einer Tin Whistle spielt (jaa das hab ich versucht ;-) )
     
Die Seite wird geladen...

mapping