Uad Apollo x8 vs Hybrid Setup aus Apollo Twin und RME Fireface (oder ähnlichem)


C
ChuckerMakker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.22
Registriert
01.05.09
Beiträge
56
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich stehe vor einer großen Kaufentscheidung (Budget 4000€) :

Im Moment besteht mein Recording Setup aus einem RME Fireface 800 und beim Mixing mache ich den Großteil mit meinem UAD Satellite OCTO Thunderbolt 3. Hierfür habe ich das Ulimate Bundle plus sogar ein paar mehr Plugins am Start, womit ich auch sehr zufrieden bin.

Die eine Seite: Ich möchte auf jeden Fall noch mehr DSP haben, da ich hier doch oft an die Grenzen komme und es mich beim Ausprobieren doch dann im Workflow einschränkt. Des Weiteren möchte ich ein Apollo kaufen, da ich die Summiererfunktionen in Luna nutzen möchte. Und da ich auch noch moderne neue Preamps und Wandler will, fiel mir das x8 ins Auge, dass ich einfach per ADAT mit meinem Fireface connecten würde.

Die andere Seite: Das einzige was mir an dieser Lösung eben gar nicht gefällt ist, dass wenn ich es richtig sehe, das UAD Interface nur 18 Eingänge hat. Also auch im Sinne von, wenn ich jetzt mal mit externen Geräten mir 24 Eingänge einrichten möchte ginge das ja schlichtweg einfach nicht. (Und so ein Setup ist für lang in die Zukunft gedacht nicht unwahrscheinlich, da ich das beruflich mache und im Rockbereich tätig bin, wo ich gerne Studio-Aufnahmen mit ganzen Bands gleichzeitig machen möchte ohne immer an der Außenkante von meinen Inputs zu hängen - genauso wie jetzt mit dem DSP von UAD). Wenn das doch geht wäre das natürlich klasse, weil ich dann vom Restgeld noch ein Satellite Octo holen könnte.
Daher kam die Idee, dass man sich ein kleines Apollo zulegt mit genug Zusatz-DSP und dann einfach ein gutes Audiointerface a la RME Fireface UFX vom Restgeld kauft (UCX habe ich wagen Aussagen zu Folge gehört sei bei den Preamps nicht genauso gut - wobei ich das DSP von RME echt nicht brauche).

Hier gibt es jetzt natürlich die Einschränkung, dass wenn ich das Apollo mit dem RME per ADAT verbinde, das Apollo natürlich nicht mehr vom Computer als Interface erkannt wird und der eigentlich Nutzen nicht verfügbar wäre. Ich könnte theoretisch, aber beide Geräte mit dem Computer verbinden und entweder sie dann im Audio-Midi-Interface als Hauptgerät zusammenfassen oder, wenn das geht, das Apollo zusätzlich zum Verbinden mit dem Computer per ADAT an das Fireface schicken, oder eben zur Not bei Aufnahmen auf das Apollo verzichten.

Die Lösung mit dem Audio-Midi-Interface hat bisher bei mir immer ohne Probleme funktioniert - ist aber glaube ich auch nicht das Gelbe vom Ei, wenn man professionell arbeiten will.

Ja, meine Frage ist nun, wie würdet ihr es machen? Habt ihr Wissen oder Erfahrungen zu so einer Situation? Über die Suche hatte ich jetzt erstmal nichts gefunden.
Auch andere Setup-Ideen sind sehr erwünscht. Ich versuche natürlich jetzt eine Investition zu machen, die Bestand hat, wenn man größer gehen möchte und will einfach hohe Soundqualität bereitstellen.

Mein Setup:

Mac Pro 2009 mit Titan Ridge Thunderbolt Karte (sobald die M1 Macs, was ausgereift sind, kommt aber so einer ins Haus)
- 16 GB Ram-
- 3,2 GHz Quad-Core Intel Xeon Prozessor

Fireface 800
TLA Ivory II Chanellstrip
Neumann KH120
Mackie Bigknob
Mackie Control
Logic Pro X
und ich arbeite mit dem Townsend Labs Sphere, daher ist Digitales Gain-Setting bei den Preamps wichtig für mich.
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
C
ChuckerMakker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.22
Registriert
01.05.09
Beiträge
56
Kekse
0
Wenn jemand sagt, dass es im Hinblick auf den Wandler auch Sinn macht, das Fireface 800 zu behalten und lediglich andere High-Q Preamps zu holen, um diese mit dem Fireface zu verbinden ist das natürlich auch denkbar für mich. Grundsätzlich gefällt mir der Sound von RME übrigens sehr gut.

Außerdem dürfen Pre-Amp Alternativen nicht zu färbend sein, damit ich die Pre-Amp Simulationen von UAD noch verwenden kann. Bei RME, die einen sehr klaren Sound haben, funktioniert das meiner Meinung nach noch gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.403
Kekse
24.889
Ort
Blauen
Nun ja, grundsätzlich sollte einem klar sein, das UAD Plugins eingesetzt im Aufnahmeweg immer nur auf den DSP des Interface berechnet werden. Da nützt dann ein Octo gar nichts. Wobei 6 x DSP wie beim x8 eigentlich reichen. Klar sein sollte einem auch, dass die ADAT Kanäle Plugins beim Recording auch nur auf der internen DSP des Interface berechnet werden können. Also auch hier ist ein Octo nutzlos.

Nun kann man UAD Interfaces auch kaskadieren. Also mehrere Interfaces an einem Rechner, die gemeinsam in der Konsole verwaltet werden.

Soviel erst mal zu den Einschränkungen.

Gedanklich habe ich schon viele Konfigurationen durchgespielt. Nur mangels Bedarf nur im Kleinen umgesetzt oder sie sind gleich in der virtuellen Welt verblieben.

Meine Konfiguration der Wahl hätte demnach ein DANTE basierte Interface als Basis. Sowas wie das Focusrite Red 8 Pre. Da gibt es Kanäle satt und das ist ausreichend für grosse Setups.

Da kommen dann die schon vorhandenen Interfaces über ADAT ran und landen so phasensynchron und mit stabiler Clock als ein Interface Anschluss im Rechner.

Denkbar wäre auch ein Ferrofish Veto 32 oder 64. Der wandelt 32 oder 64 Kanäle Adat nach Dante.

Die Überlegung dabei ist, viel Spiel nach oben. Vorhandene Wandler können weiterverwendet werden. Ich bin auch ein grosser UAD Fan, aber soweit geht die Liebe nicht, dass ich an allen Eingängen ein UAD Plugin brauche. Wahrscheinlich hätte ich bestenfalls ein UAD Interface für spezielle Aufnahme Szenarios, also Quellen, wo das einen echten Mehrwert hat. Alles andere kommt dann eben über andere Kanäle rein.

So eine Konfiguration ist dann auch hochflexibel und nach Bedarf konfigurierbar.

Kannst ja das noch aufnehmen in Deiner Planung und mal gedanklich durchspielen, ob das Deine Anforderungen erfüllt.
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
C
ChuckerMakker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.22
Registriert
01.05.09
Beiträge
56
Kekse
0
Hey Adrachin,

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort! DANTE werde ich mal abchecken.
Zu UAD:
Mir geht es weniger bis gar nicht darum, dass ich beim Aufnehmen schon PreAmp-Simulationen benutzen kann. Ich bin da sogar eher der "lieber in Ruhe hinterher"-Typ.
Vorrangig geht es mir darum, dass ich einerseits das Summieren mit Luna haben möchte (und das gibts nur bei Apollo-Interfaces und nicht bei meinem UAD Satellite Octo) und andererseits mehr DSP und mehr Eingänge haben möchte - hierbei wie gesagt mit Option auf noch mehr Eingänge. Mehrere Apollos kaufen, will ich eher nicht. Wenn eher mehr Preamps.

Und das mit ADAT kaskadieren war ja auch schon meine Überlegung - allerdings ist dann ja nur das Endgerät, sprich hier das Focusrite das erkannte Interface und der Rest wie auch das Apollo sind lediglich "irgendwelche Preamps, die in das Focusrite gehen" für den Computer oder irre ich mich da?
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.403
Kekse
24.889
Ort
Blauen
"irgendwelche Preamps, die in das Focusrite gehen" für den Computer oder irre ich mich da?

So ist es.

Denkbar wäre auch ein RME Digiface USB. Das kann 4 x ADAT IN / OUT. Dann wäre das eben das Interface, das im Rechner als Main fungiert und TotalMix ist die Routing Matrix.

Wenn Du Luna nur als Summieren hernehmen willst, geht das ja. Die Summen über TotalMix über ADAT in das UAD und von da wieder zurück.

Die Konfiguration ist dann auch Sample genau und synchron verkoppelt über das RME.

Den Multi Interface Konfigurationen im Audio-Midi Setup traue ich nicht so ganz über den Weg. Sample genau ist das sicher nicht.

Für Summieren reicht das Apollo x4. Das hat ADAT In / Out und kann damit voll integriert werden in das TotalMix Routing.
 
C
ChuckerMakker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.22
Registriert
01.05.09
Beiträge
56
Kekse
0
Oh, das Setup gefällt mir schonmal sehr, sehr gut.
Coole Idee, danke Dir!
 
C
ChuckerMakker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.22
Registriert
01.05.09
Beiträge
56
Kekse
0
Oder gibt das Probleme, weil in Luna das Apollo als Interface ausgewählt werden muss?
Kannst du das Routing vielleicht mal im Detail erklären?
Danke für die Hilfe
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.403
Kekse
24.889
Ort
Blauen
Probleme gibt es keine. Nur Herausforderungen..... (;

In dem Setup hast Du es mit insgesamt 3 Routing Matrix Fenstern zu tun. RME TotalMix, der Logic Routing Matrix und der von Luna. Praktischer weise kann man in Logic verschiedene Interfaces für Eingang und Ausgang definieren.

Theoretisch könnte man also das UAD Apollo als Standard Ausgang verwenden. Da kommen die Boxen dran, Kopfhörer und gegebenenfalls weitere Audio Wiedergabe Ziele. Weitere Kopfhörer oder was auch immer.

In Logic wird dann als Eingang RME gewählt. Da hängen die ADAT Eingänge dran. Also hauptsächlich Inputs.

Exemplarisch hier ein Setting:

Bildschirmfoto 2021-04-26 um 16.50.52.png


Hier steht MacBook Pro für die Eingänge am RME.

Das geht auf einen Audio Eingang und dann wieder raus über Virtual 1+2:

Bildschirmfoto 2021-04-26 um 16.57.40.png


rein in Luna in eine Stereo Spur und von da auf Apollo Twin Monitor out und damit auf die Boxen:

Bildschirmfoto 2021-04-26 um 17.01.03.png


Das funktioniert so auch. Laptop Micro umgebogen in einen Input von Luna.... (;

Also wenn Du das Apollo direkt von der DAW aus ansprechen willst, dann muss er auch ausgewählt werden. Theoretisch könnte man aber auch die RME TotalMix Matrix nehmen. Dann muss man in Logic RME als Ein- und Ausgang wählen. Dann aus Logic raus, in einen Kanal von Total Mix und dann von da aus auf einen Adat IN des Apollo Routen.

Ich erspare mit jetzt, weitere Szenarien auszuführen. Klar ist, es geht. Wie, das ist dann eine Frage des persönlichen Workflow.

Technisch gesehen gibt es einfach drei Punkte, wo Routing stattfindet. Das ist etwas komplexer als Single Point IN / OUT, aber durchaus machbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C
ChuckerMakker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.22
Registriert
01.05.09
Beiträge
56
Kekse
0
Mega! Danke für die Mühe, das hat mir sehr geholfen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben