üben mit drumcomputer

von Cole, 14.01.07.

  1. Cole

    Cole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    22.05.08
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.07   #1
    Hi @

    Ich hab mich in den letzten tagen mal im Internet ein wenig nach Drumcomputern umgeschaut. Ist ja schon ne feine sache, wenn man sich schnell mal nen Beat basteln kann, der dann in einem loop 1ne stunde durchläuft :).
    Deshalb wollte ich wissen ob ihr erfahrungen mit drumcomputern habt und mir einen empfehlen könntet. Ich hab bisher halt nur im internet geguckt und noch keinen ausprobiert.

    mfg
    Cole
     
  2. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 14.01.07   #2
    Sehr praktisch die Teile. Achte beim Kauf v.a. auf eine ordentliche Bedienbarkeit und Erweiterbarkeit. Meine Empfehlung (den Gleichen habe ich seit einer Weile): Alesis SR-16
     
  3. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 15.01.07   #3
    Den kann ich auch empfehlen ... gutes Gerät.

    Persönlich finde ich es wichtig, daß das Ding gut klingt, denn dann macht das Spielen gleich doppelt so viel Spass. In Sachen Drumcomputer gibts bestimmt auch viel auf dem Gebrauchtmarkt.

    Und: When the Boogieman goes to sleep every night, he checks his closet for Chuck Norris
     
  4. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 15.01.07   #4
    Du hast erstmal 50 Beats (mit A und B Pattern; also eigentlich 100) zu geläufigen Stilrichtung, auch mit brauchbaren 7/4 oder 5/4 Takten. Dann hast du gleichzeitig die Möglichkeit 50 (mit A und B wieder) eigene Beats aufzunehmen und auch noch irgendwie ganze "Lieder"...

    OT: YouTube - Chuck norris facts

    edit: Ich hab meinen auch vom Gebrauchtmarkt, schau einfach mal in den Recording Flohmarkt
     
  5. Cole

    Cole Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    22.05.08
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.07   #5
    Danke soweit.
    Was meinst du eigentlich mit
     
  6. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 17.01.07   #6
    Einfach, dass du ohne großen Aufwand eigene Samples erstellen kannst. dabei sollte natürlich vieles möglich sein (zB versch. Taktarten, Swing-Feel, ...)
     
Die Seite wird geladen...

mapping