Suche neues Equipment für Metal

von Xenomorph, 26.08.07.

  1. Xenomorph

    Xenomorph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    26.08.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #1
    Hi!

    Ich hab bisher auf einem Line 6 Spider II gespielt, der auch bis vor kurzem gereicht hat. Jetzt spiel ich allerdings in einem Proberaum mit einer sehr lauten Band, in der mein Amp völlig untergeht (75Watt, 1x12" Lautsprecher, Transe) oder mit einer Rückkopplung die anderen nervt (runtergestimmte Gitarre, Noise Gate versagt).

    Jetzt hab ich nur ein limitiertes Budget von 1600 Euro. Im Blickfeld war eine Marshall Box (gebraucht oder nicht gebraucht, was empfehlt ihr?). Welche Box empfehlt ihr dann? Die alte JCM 900 hat mir vom Klang bisher am Besten gefallen, bei der Vintage und Standard weiß ich nicht, ob sie mir nicht zu schrill ist. Die JCM dröhnte mehr.. Achja, die Hartke GH412A ist auch noch eine Überlegung, die konnte ich aber auch noch nicht anhören.
    Von den Verstärkern gefällt mir die Rectifier Serie sehr gut, jedoch werde ich mir die nicht mit dem Kapital leisten können. Der Genz Benz El Diablo 30/60 fiel mir ebenfalls positiv auf, welcher auch etwas erschwinglicher ist. Peavey und Engl kommen halbwegs in Frage, beim Peavey der (In Flames Amp) 5150 oder 6505 und bei Engl der Savage 120. Konnte die aber noch nicht selber anspielen. Außerdem ist noch der Peavey Valve King und der neue Bugera Verstärker im Rennen, konnte die mir aber bisher noch garnicht anhören.

    So, was ratet ihr mir? Gebraucht oder neu? Welchen Verstärker?

    Danke schonmal, Xeno
     
  2. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 26.08.07   #2
    wenn dir der amerikanische rectifier sound zusagt, würd ich dir raten dich nach einer gebrauchten Combo aus dem Hause Engl umzusehen. Da bekommst du für 1600€ schon einiges geboten :great:
    also der savage ist ein guter amp, aber ich steh mehr auf den britschen Marshall Sound.

    Ber den von dir genannten Peavey-modellen 5150 und 6505 ist der clean-channel imo nicht zu gebrauchen.

    wie gesagt, ich denke du wärst mit einer guten röhrencombo sehr gut bedient :)
     
  3. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 27.08.07   #3
  4. Hankman

    Hankman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    12.08.11
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 28.08.07   #4
    Ich will ja nix verallgemeinern und Vorurteile hab ich eh keine, aber....

    Wenn ich schon 1000€ für nen Topteil ausgeben sollte, dann ist glaube ich Fame nicht erste Wahl oder?

    Für das Geld kriegt man ja fast nen H&K Triology! oder nen Engl Fireball. Vielleicht sogar nen Savage gebraucht...

    Ich würd nach Laney oder Randall top und ner gute Box ausschau halten. Kriegst du für das geld Locker...
     
  5. sambapati

    sambapati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    97
    Erstellt: 28.08.07   #5
    kann der peavey 6505 schön und cremig singen==???
    beim recto weiss ich es aber beim 6505 oder ist der eher "trocken"?
     
  6. ralek

    ralek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 28.08.07   #6
    Gebraucht ist bei dem Budget auf jeden Fall Dein Wunschequipment drin:

    Mesa Dual Rectifier
    Marshall JCM 900 Lead
     
  7. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 28.08.07   #7
    Den Fame würde ich jedem Fireball vorziehen.
    Also wenn du findest, dass der Rectifier singen kann, dann kann das auch der 6505. oO
     
  8. Klotzi

    Klotzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.05
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Solingen, Rock City No1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    323
    Erstellt: 28.08.07   #8
    Ich sag's immer gerne wieder: Der Bulldozer fickt dir die Scheiße aus den Fenstern, aber hallo.

    Fireball? Haha, den isst der Bulldozer zum Frühstück.

    Wenn Du's nicht glaubst dann geh ihn anspielen. So günstig kommst Du kaum an einen gebrauchten Rectifier ran.

    Soundsamples und Bilder gibts übrigens hier:

    https://www.musiker-board.de/vb/2354279-post38.html

    Wenn Dir Rectifier dann doch nicht zusagt ist es letztlich nur ne "Geschmacksfrage". 5150, 6505, Fireball, sogar ein Powerball sollte für 1000 EUR als "used" drin sein. Als Box könnte ich jetzt spontan die Fame V30 empfehlen, ist vom Preis-/Leistungsverhältnis her ganz gut. Irgendwas war da noch mit Harley Benton, ich erinnere mich da aber net genau dran - entweder war deren Box schlechter oder besser, ich weiss es nicht mehr.

    ~ Klotzi
     
  9. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 28.08.07   #9
    Die Harley Benton Vintage ist besser. Sie ist günstiger- und hochwertiger.
    Der Musicstore gab diese 488 Euro Vintage 30 Box als "gebaut aus hochwertigem
    Multiplex an", verbastelte aber nur Spanplatten- und jetzt wird diese Box wohl als
    G1 Cabinet verkauft- und bei der anderen soll nun die Lautsprecherwand aus Multiplex sein.

    Mir ist es egal, bei so 'nem Geschiss spiele ich als Kunde erst gar nicht lange den Clown.
    Die Harley Benton die ich hier aufgeschraubt habe, war wie angegeben aus Sperrholz.
    Wenn es dann lauter wurde klang die definierter. Aber hier ist es ja auch wieder
    eine Geschmacksfrage. Der Bulldozer wiederum, der ist schon ganz Ok.
    Recht definiert- und trocken. Eigentlich schon ein ehrlicher Amp.
     
  10. Knister

    Knister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Borgholz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 28.08.07   #10
    Hughes & Kettner Trilogy!! Gebraucht sollteste den mit dem Budget sicher i-wo kriegen! Neu musste allerdings ca. 300 - 400€ drauflegen!
     
  11. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 28.08.07   #11
    ENGL Blackmore entweder gebraucht oder neu der kann von ultra cremigen solos ala Steve Vai oder Joe Satriani bis hin zu den schlimmsten death krachern alles
     
  12. guitarsam

    guitarsam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    29.07.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.07   #12
    ja, genau, hughes&kettner machen spitzeamps. nich zu verachten! alles made in germany (naja, ob das was heissen soll...!?). und klasse sound, wobei mich der switchblade von h&k besser von den sounds überzeugt hat (hab nen direkten vergleich gemacht). diesen amp hab ich dann auch gekauft, und bereue immer noch nichts, obwohl ich jetzt pleite bin! das geld für so amps zu investieren ist relativ ne gute sache, da du vielleicht später bisschen andere mucke machen wirst als jetzt, liegt alles drin beim switchblade. verdammt vielseitig das teil! und obendrauf gibts noch echt gute onboard effekte. alles vollprogrammierbar
     
  13. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 28.08.07   #13
    ich werf noch den line 6 HD I oder II bzw das HD 147 Topteil in den Raum. Vorteil: es ist ne effekteinheit (gate, delay....) mit an bord.

    ich spiele das teil mit ner 900er Stereobox von Marshall und das teil brüllt.

    aber am ende entscheidet dein geschmack!! also pack deine klampfe ein und ab zu thomann oder zum store und testen testen testen!

    viel spaß dabei und grüße!
     
  14. Hankman

    Hankman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    12.08.11
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 29.08.07   #14

    Ich muss zugeben den Fame nie gespielt zu haben.:(
    Könntest du das genauer ausführen warum der Fame aus deiner Sicht besser ist. Ist jetzt mal aus reinem Interesse.
     
Die Seite wird geladen...

mapping