Umbau an Saiteninstrumenten

von ---Martin---, 26.04.06.

  1. ---Martin---

    ---Martin--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 26.04.06   #1
    Hallo, ich habe ein Problem, und zwar spiele ich verschiedene orientalische Saiteninstrumente, das Problem ist: die lassen sich nie so genau stimmen (siehe Bilder), so dass das Instrument immer bisschen "de-tuned" klingt. Das Problem sind nicht nur die falschen Töne, sondern teilweise klemmt es einfach und ich kann das Instrument gar nicht stimmen. Weiss jemand wo oder wie ich es umbauen lassen kann? So, dass ich die orientalischen Saiteninstrumente auf ähnliche Art wie eine Gitarre stimmen kann (siehe Bilder) Weiß jemans einen Gitarrenbauer, ein Musikfachgeschäft oder Ähnliches? Oder sonstige Tips? Würde mich echt freuen. Vielen Dank

    Orientalisches Saiteninstrument "Oud", verstimmt stark, oder klemmt auch oft, so das mann es manchmal gar nicht stimmen kann: http://www.suryoyena.info/gallery/files/2/6/8/OudMartin.JPG

    Orientalisches Saiteninstrument "Saz", verstimmt ebenfalls und lässt sich nicht richtig stimmen(entweder zu hoch oder zu tief, aber nie passend):
    http://www.suryoyena.info/gallery/files/2/6/8/BaglamaMartin_original.jpg

    Meine Gitarre, so in etwa sollte es bei den 2 oben genannten Saiteninstrumenten aussehen, damit sie nicht verstimmen bzw sich richtig stimmen lassen: http://www.suryoyena.info/gallery/files/2/6/8/GitarreMartin_original.jpg
     
  2. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 26.04.06   #2
    Bei dem "Oud" würd ich dir auch sagen kauf dir einzelne Mechaniken von Akkustikgitarren,andererseits kann das natürlich auch ziemlich teuer werden aber wenn es dir das wert wäre...m´üsstest du dann mal zum Gitarrenbauer oder zum nächst größeren Musikladen gehen und fragen, ob die dir Gitarrenmechaniken anbauen können...
    Bei dem "Saz" scheint das entwas schwieriger...sie die einen Mechaniken oben und die anderen an der Seite,..hmmm...warte mal noch vllt melden sich hier ja noch Leute mit mehr Ahnung...:D
    mfg
     
  3. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 26.04.06   #3
    Gegen Klemmen hilft als erstes mal Wirbelseife, wie man sie auch auf Streichinstrumenten verwendet. Falls bei Instrumenten aus anderen Breiten die Wirbel wirklich am hinübergehen sein sollten, kann man sich bei einem Geigenbauer neue anfertigen lassen.

    Wie man auf Ud, Saz etc. gescheite Gitarrenmechaniken montieren sollte, ohne die ganze Kopfplatte auszutauschen, ist mir leider nicht so ganz klar. Außerdem wäre das doch stilistisch unfein... (sorry, bin da ziemlich puristisch...).
     
  4. ---Martin---

    ---Martin--- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 28.09.06   #4
    hab mich informiert. ich denke, das lohnt sich nicht. instrumente sind in ordnung soundmäßig, aber noch lange nicht das optimale. denke ohnehin daran, mir bald bessere instrumente zuzulegen, dann lohnt es sich denke ich eher.
     
Die Seite wird geladen...

mapping