Umstieg von Klassik auf Tanzorchester (Kaufberatung)

von thibros, 26.11.06.

  1. thibros

    thibros Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    27.11.06
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Finnland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.06   #1
    Hallo

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    800 bis 2000 € oder mehr, wenn's sich für mich lohnt
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x] ja: Yamaha Clavinova PF 500 (stage piano von 40kg)
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [x] ambitionierter Fortgeschrittener
    [x] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Live-Auftritte
    __________________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Zunächst in 4-Mann Tanzorchester (Gesang, Guitarre, Bass und Keyboard)
    __________________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Ich spielte bisher Klassik, Umstieg auf Tanzmusik
    __________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Drumcomputer mit Rhythmen/Styles sollte vorhanden sein, oder bequeme Ansteuerung eines externen Drumcomputers.
    __________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [x] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________
    Lieber wenige gute als viele mittelmässige

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [x] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [x] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)


    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    __________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Habe lange Zeit Opern korrepetiert und Chorleitung gemacht, überlege jetzt Umstieg auf Tanzorchester. Bisher wenig Erfahrung in diesem Gebiet, weshalb ich mich an Euch wende. Erste Recherchen reichten von Korg PA50 uber Roland E 60, Yamaha PSR 3000, Ketron SD 5, Korg PA 800 bis hin zu Yamaha Tyros 2.
    Viele Funktionen erscheinen mir als Overkill, obwohl ich natürlich z.Zt. schlecht abschätzen kann was ich davon letztendlich brauche. Ich will ja kein Alleinunterhalter sein, sondern Musik machen. Nur das Schlagzeug kann "von Band" kommen. In Frage kommt natürlich auch getrennt Synth und Drum-comp. Eine Art Song-Datenbank sollte aber schon vorhanden sein.
    Vielleicht könnt Ihr mich auf Eigenschaften hinweisen, die für den Live-Einsatz wichtig sind (schnelles und bequemes Finden und Umschalten von Einstellungen, Finden der Tasten in schlechten Lichtverhältnissen, Anschluss eines zweiten Keyboards etc.) und mir sagen, in welche Preisgruppe ich mindestens einsteigen sollte, um nicht sofort aufrüsten zu wollen.
    Das Stage Piano möchte ich schon manchmal mitnehmen, wegen der Hammermechanik und als zweites Keyboard, aber nicht immer, denn es ist doch ein wenig schwer und unhandlich.
     
  2. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 30.11.06   #2
    Hallo Thibros

    Du hast viel vor :)


    meine Empfehlung:
    als Neuinstrumente:
    Yamaha Tyros 2 /auch gut beleuchtet
    oder Korg PA 800

    gebraucht: Tyros1 (gut beleuchtet
    oder Pa1x Pro(76Tasten)

    alles von dir genannte, beinhaltet deine Wünsche.
    Für den Profieinsatz jedenfalls nicht unter diesen Geräten.
    Was für dich noch möglich wäre = Roland ?70 (weiss nicht mehr wie er heisst
    Hat 76 Tasten)

    Occassion nur wenn sie wirklich gut erhalten sind.
    Sehr gut für deine Zwecke, ohne Aufrüsten. (sowas würde ich sowiso nicht machen, lohnt sich nie, da die Geräte schon so gut sind)
    Ich spiele und besitze Beide.

    Gruss Emanuel
     
Die Seite wird geladen...

mapping