Und was habt IHR an Fasching so angestellt?

von mix4munich, 09.02.08.

  1. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.303
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 09.02.08   #1
    Nur, falls Ihr es noch nicht im PA-Forum gelesen habt: Was habt Ihr an Fasching denn so angestellt? Also hingestellt. Und zum Beschallen benutzt. Is' klar.

    Ich hatte am Samstag einen Job als angeheuerter Tontechniker bei einer Faschingsveranstaltung in einem noblen Münchener Hotel. Die Veranstaltung ging von 21:00 bis kurz vor 5:00 Uhr morgens und lief unter dem Motto "Karneval in Rio". Das Programm bestand aus zwei sich abwechselnden Samba-Bands. Kaum andere Programmpunkte (ausser Einmarsch der Prinzengarde und einer Tombola, verteilt über acht Stunden). Mit Soundcheck und einer kurzen Showprobe habe ich locker zehn Stunden Samba abbekommen. Was soll ich sagen - ich kann's nach dieser Samba-Druckbeschallung nicht mehr hören! Wobei die eine der beiden Truppen richtig gut war - guckst Du http://www.terra-brazil.de/

    Die andere Truppe war laut meinem Auftraggeber vor allem billig zu haben. Das war dann auch an Sound und Auftreten zu merken. Während Terra Brazil ausser Samba auch eine Menge artverwandte und abwechslungsreiche Kost auf höchstem Niveau lieferten (mal einen Funk, mal einen Reggea) und vor allem auch mit dem Publikum kommunizierten, hat die andere Truppe einfach nur Samba an Samba gereiht. Anscheinend ist es beim Samba-Karneval üblich, die Songs übergangslos aneinanderzuhängen. Da hört sich dann ein Set von 45 Minuten an, als ob die immer den gleichen Song spielen. Für den Nicht-Samba-Kenner ist das irgendwann öde. Vor allem haben die irgendwann nur ihr eigenes Ding abgezogen und sich einen Sch... um das Publikum gekümmert. Gut kam bei denen vor allem die Tanzshow an - hübsche exotische Tanzmäuse, leicht bekleidet, und ein paar knackige Jungs - das gefiel dem Publikum (ja, nee, is' klar)

    Lustige Diskrepanz ausserdem: Die Profis von Terra Brazil haben nach dem Aufbau keine zehn Minuten für den Monitorcheck gebraucht und waren dann auch zufrieden (nur der Drummer kam nach den Sets immer mal wieder an und wollte seine BD noch lauter auf dem Monitor), während die andere Truppe eigentlich permanent am jammern war: "Ich brauch mich lauter auf dem Monitor" - bis zum Pfeifen. Okay, die Bühne hatte mit einer merkwürdigen Überdachung auch keine ganz einfache Akustik. Aber der Unterschied ist schon bemerkensert: Bi denen einen ist es leise, und alle hören sich. Die anderen machen einen Riesenkrach, und keiner hört garnix.

    Ein paar Takte zur eingesetzten Technik:

    Pro Seite vier Bässe und zwei Tops aus der BELL VPS-Serie - reichlich überdimensioniert, wir haben das bei weitem nicht ausgefahren
    Zwei kleine BELL-Tops als Delay-Line
    Monitoring ebenfalls von BELL, acht Coaxialsysteme
    Amping ebenfalls von BELL, Controller von dbx
    Großes Yamaha-Pult, 32 Kanäle, gute EQs, nur vier AUX (ging aber)
    dazu ein kleines Mackie für die CD-Player und zwei der drei Handfunken (das waren die Systeme für die Ansagen)
    FX von Lexicon (MPX-1) und TC (D-two, klar)
    Dynamics von dbx und ein Gate, das ich vergessen habe - da wir keine ausreichend langen Inserts eingepackt bekommen hatten, lagen die Dynamics eh brach
    EQs von BSS, die 966er - sehr nett
    Mics kamen von Sennheiser (drei Handfunken), Shure (diverse SM57 und 58 und eine Grenzfläche für die BD), ganz viele AKG C-1000
    ausserdem CD-Player, Intercom, das übliche halt
    Licht (12 PAR64, Hazer und Steuerung) - da haben wir fast nix mitgebracht, weil das Hotel im großen Saal eh schon mit 36 Wackellampen ausgestattet ist


    Montag dann Kontrastprogramm - Rock'n'Roll-Band und DJ im Wechsel, um Welten bessere Stimmung und (für meinen Geschmack) coolere Musik. Getanzt wurde da auch sehr viel, eigentlich sogar noch viel mehr, das Publikum ging wesentlich besser mit! Winzige PA, noch kleinere Lichtanlage, aber guter Sound in dem kleinen Rahmen! Und eine Band, die einfach nur Spass macht!

    Und was habt Ihr so getrieben?

    Viele Grüße
    Jo
     
  2. Scratcher48

    Scratcher48 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Ostbevern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.08   #2
    Rosenmontag haben wir ne PA gestellt bei einem Rosenmontagszug.Da stand halt ne bühne und da ham wir uns aufgebaut und der Zug ging vorher und nen Radiosender hat andauernd Liveschaltungen gemacht und nen DJ geschickt....
    Material:
    Pro Seite 2x Access B5 und 1x T9 und als "Sidefill" pro Seite ne PS15

    Dienstag dann kleine Beschallung vom Marktplatz mit 4 PS15 und Funkstrecken, die durch Richtantenne hoch auf nen Kran gehen musste...Der Prinz hat von oben ne Rede gehalte....
    Ja soviel zu meinem Karneval

    Gruß Simon
     
  3. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.290
    Zustimmungen:
    3.424
    Kekse:
    105.560
    Erstellt: 09.02.08   #3
    Hallo,

    wir (= Kollege und ich) sind nur hobbymäßig als Beschaller unterwegs, daher fällt mein Bericht vielleicht in eine etwas andere (niedrigere?) Kategorie:

    Betreuung der Aktivitäten eines Karnelvalsvereins (ca. 1 Woche Arbeit: Aufbau, Generalprobe, Seniorensitzung, Fremdensitzung, Kinderfasching, Abbau). Location: Sporthalle, ca. 400 PAX. Relativ viel Konservenmusik, Live-Musikshow und ein paar Sketche.

    Material - alt, aber bewährt und gut:
    Front/Delay: einige Dynacord E 122er und Selbstbau-Subwoofer; Monitore: Zeck; Pult: Dynacord-Powermate; 13 Funkstrecken (Sennheiser und Zeck, Handfunken und Headsets); ein paar Standard-Mikrofone, Doppel-CD-Player etc.
    Mitschnitt auf MacBook Pro - das Mastern steht noch aus...

    Lecker Essen und Trinken, angemessene Aufwandsentschädigung, Kunde zufrieden - wir zufrieden!

    Gruß,
    Wil Riker
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.668
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 09.02.08   #4
    Ich war nur Karnevalssamstag aktiv. Hat mir auch gereicht :D
    Tanzveranstaltung mit einer Coverband in einer 300 Mann Turnhalle.
    Leider waren die akustischen Vorraussetzungen eine Katastrophe,
    die kleine Bühne stand längs zur Halle, Glasbausteine und Fliesen
    taten ihr übriges. Obwohl ich reichlich Molton eingepackt hatte,
    erlaubte der Veranstalter blöderweise nicht, diesen auch aufzuhängen.
    Den Live Sound habe ich denoch einigermaßen hinbekommen, allerdings
    konnte ich auf Reverbs und andere Effekte getrost verzichten,
    early reflections hatte ich auch so zuhauf :D
    Also nix mit Hände zum Himmel, sondern eher Haare zu Berge.
    Entgegen kam mir, das der Schlagzeuger getriggerte Toms spielte,
    so hatte ich zumindest dort kein Gewabber.

    Eingepackt hatte ich eine db-fifty-line für die Front, zur Seite raus
    noch zusätzlich 2 QSC-HPR 122i. Pult war meine alte Target, da
    nicht mehr wie 3 Monitorwege gefragt waren. Dazu ein minimalistches
    Siderack mit Summen EQ, 2 Kompressoren und 2 Effekten.

    Na ja, das Volk war trotzdem happy und die Stimmung gut, das ganze
    ging dann bis 4 Uhr morgens.
     

    Anhänge:

  5. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 09.02.08   #5
    Hey Munich, sind wir mal wieder in 2 Foren unterwegs ;-)

    Wir waren mit der Band am Schmutzingen Donnerstag unterwegs:

    Fazit des abends:
    - Auch Speakonstecker lassen sich aus einer Monitorbox reißen
    - Security heißt Security weil sie mit an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit nicht einschreiten
    - Man sollte seinen Ventilator nie so hinstellen, dass er die Luft von dort ansaugt wo ein stinkender DJ platziert ist.

    Aber die Stimmung war gut.

    Technik (wie eigentlich immer):

    PA: Dynacord XA x2,
    Monitoring: 3x IEM + 2 Wege an GAE Wedges
    Mikrofone: Drums: Sm81, BETA91, Sennheiser E604, Git: 2x E609 (od. E606) + 1x 1m57, Vocals Shure 2x, ULX Beta58, 2x Sm58
    FOH: Ls9-32
     

    Anhänge:

  6. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 10.02.08   #6
    na dann wollen wir doch mal

    freitag und montag coverband samstags dj-faschingsveranstaltung

    pa war an 3 tagen die gleiche:

    je seite: 4x line array top "SLS LS8800", 2x JBL srx doppel18er mit passendem amping.
    soundcraft GB4-32 siderack: m-one, d-two, gates, compressoren, eq
    je seite ein nearfill geflogen.

    monitoring shure psm600, fischeramps beltpack und drum monitor.
    mikros: 3 shure ulx funkstrecken beta 58, kabelgebunden: sennheiser e604, sm48, beta58, sm57...

    war alles in allem eigentlich ganz entspannt außer den 12tonner zu zweit einladen. sehr stressig, wenn die vom veranstalter bestellten helfer nicht auftauchen.
     
  7. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 10.02.08   #7
    Ich haben für die Umzüge der powergirls den lautesten Bollerwagen der Umzüge gebaut.
    Nach vorne und hinten 2 kleine PA Boxen in der Mitte eine dicke Autobattterie und ein Autoradio + kleine Endsufe, fertig ist die passende Tanzbeschallung für unsere Jungs und Mädels.

    gruß

    Fish
     
  8. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.02.08   #8
    Bei mir standen ein paar Sitzungen und Karnevalsbälle im Kölner Raum an.
    Angefangen hats am 27. mit dem Aufbau für einen Ball in Köln Müngersdorf.
    Kleines Besteck, 7m x 6m Ground Support mit geflogenen Fohhn-Tops, einigen Wackelköpfen, Stufenlinsen, LED-Blindern und LED-Kannen.
    Drunter nochmal 7m x 6m Nivtec-Elemente als Bühne.
    Als Subs kamen zwei Fohhn RS-4 zum Einsatz.
    Für gut 800 Leute Indoor auf dem kleinen Raum absolut ausreichend bei der Musik.

    Zwei Tage später gings dann an den Aufbau für den Ball Raderdoll im Pullmanhotel.
    Dort wurde allerdings von uns nur ein Teil des Lichts reingeknallt, passt nicht so ganz in die PA-Ecke :p
    An Weiberfastnacht gings dann wieder nach Müngersdorf, wo 4 Tage zuvor aufgebaut wurde, diesmal als Lichttechniker.
    Ruhiger Job mit einigen bekannten Gesichtern, aber ansich nichts besonderes.

    Letzter Karnevalsjob diese Session stand dann am 05. Februar in der Rheinhalle Remagen an.
    Kleine Karnevalssitzung mit 400 bestuhlten Plätzen.
    Unangenehme Location... dort hallts wirklich aus allen Ecken.
    Als Frontpa kam eine Dynacord Cobra zum Einsatz.
    Monitoring bestand aus KME (genaue Bezeichnung ist mir nicht bekannt, auf jeden Fall 12").
    Pult war ein Midas Venice.
    Lichtmäßig hingen dort (abgesehen vom festinstallierten Licht) 4 Stufenlinsen von vorne,
    sowie einige Wackelköpfe in Front und Backtruss.
    Weiterhin kamen noch PAR 64-LED-Blinder zum Einsatz.

    Um ehrlich zu sein, bin ich froh dass es für dieses Jahr vorbei ist... ich kann das Gedudel nicht mehr hören :o
    Aber im November gehts ja schon wieder los ... :eek::D
     
  9. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 11.02.08   #9
    die gute alte cobra :-) is doch optimal für tanzveranstaltungen :D

    hab heute nachmittag im radio die ersten paar zeilen von "komm hol das lasso raus..." hören müssen. ich hatte echt gedacht, dass es jetz mal wieser n dreivertel jahr ruhe is mit dem krempel, aber die radiosender mit musik für ü50 haben das noch nicht begriffen :rolleyes:
     
  10. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.02.08   #10
    Nein! Bitte nicht schon wieder :D
    Ich habs mir an Weiberfastnacht im Laufe des Tages ungefähr 10 mal von der Tanzkapelle anhören müssen. :screwy::eek:
    Den Leuten hats gefallen... mit ein paar Kölsch intus hät ich mich vielleicht auch mit angefreundet. :D
    Aber mindestens genauso penetrant find ich da den sagenumwobenen Stern...
    Mit Kapelle und dem werten Herrn selbst kams da bestimmt auf 15 mal :nix:
     
  11. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 11.02.08   #11
  12. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 12.02.08   #12
    danke für die netten Berichte und die Photos :) :great:
    Jürgen, die Bilder sind ja mal zum schreien :D :D genial :D
    It's cool man :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping