Under a blood red sky - Equipment von The Edge?

  • Ersteller erniecaster
  • Erstellt am
E

erniecaster

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
03.12.06
Beiträge
337
Kekse
1.695
Hallo zusammen!

Under a blood red sky ist für mich ganz persönlich ein musikalischer Meilenstein. Obwohl das Album meiner Meinung nach nicht so besonders gut klingt, ist der Gitarrensound von The Edge auf diesem Album absolut wegweisend.

Er spielte damals eine Strat, das weiß ich. Und natürlich war ein Vox AC 30 dabei, auch klar. Das kann aber nicht alles gewesen sein - natürlich ist Delay im Spiel und da müssen auch noch Verzerrer beteiligt gewesen sein. Aber was genau?

Wer kann mir eventuell einen Link geben, in dem das damalige Equipment vollständig beschrieben wird?

Vielen Dank und Gruß

erniecaster
 
Gary Moore

Gary Moore

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.13
Mitglied seit
04.03.07
Beiträge
1.922
Kekse
3.149
Ort
im wunderschönen Franken
Hi,
Edge hat einen RIESIGEN Schrank hinter sich auf der Bühne stehen, der voll von Effekten ist.

Amps benutzt er natürlich der AC30, Fender Tweet Combos und einen alten Marshall (irgend einen Plexi). Früher hat er Randall Tops für seine Crunch-Sounds benutzt.

Mehr Infos gibts hier:
http://www.youtube.com/watch?v=RGHqoUOT_z4

http://www.youtube.com/watch?v=U_2Q7DYujEI&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=0EIorYx-Pjo&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=Q5ax1t-ZpBg&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=4gpe5cAkIo0&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=TpVOPWLgKg4&feature=related

;)

P.S.:
Ich halte The Edge für einen der besten Gitarristen aller Zeiten. Sein Spiel und vor allem sein Einsatz von Effekten ist einfach genial
 
E

erniecaster

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
03.12.06
Beiträge
337
Kekse
1.695
Hallo!

Sorry, aber das ist absolut nicht hilfreich - und meiner Meinung nach auch noch falsch, denn zu den Zeiten damals gab es einen Großteil dieses Krams noch gar nicht. Es geht mir ausschließlich um die Gigs zur Zeit von "Under a blood red sky".

Gruß

erniecaster
 
Iron Maiden Fan

Iron Maiden Fan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.11
Mitglied seit
13.04.06
Beiträge
447
Kekse
1.312
Ort
Koblenz
In Sachen Delay is die Seite hier perfekt:

Klick

Was er an Verzerren benutzt hat weis ich leider nicht... Ich stehe übrigens viel
mehr auf den alten U2 Sound:D:great:
 
E

erniecaster

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
03.12.06
Beiträge
337
Kekse
1.695
Hallo!

Super! Exakt so etwas habe ich gesucht.

Also sind die Zerrsounds eigentlich nichts anderes als ein stinknormaler OD-1 entweder vor einem schon leicht zerrenden oder einem noch cleanen AC-30.

Und damit z.B. "Electric Co." mit diesem sehr fetten Sound hinzubekommen, ist eine Herausforderung.

Danke und Gruß

erniecaster
 
Gary Moore

Gary Moore

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.13
Mitglied seit
04.03.07
Beiträge
1.922
Kekse
3.149
Ort
im wunderschönen Franken
Hi,
kann mir jemand das Mit dem Line6 DM-4 erklären?

Auf dem Bild sieht man, das er ihn hinten auf dem Rack stehen hat. Heißt das, dass er nur ein Preset davon verwendet, oder kann man per Midi o.ä. die Presets wechseln?
 
J

JonnyBuckland

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.14
Mitglied seit
10.09.08
Beiträge
26
Kekse
32
Soweit ich weiß ist das DM4 nicht MIDI-Fähig. Demzufolge dürfte er nur ein Preset verwenden.
Das komische an der Sache ist, dass er ja von Line6 zur Vertigo-Tour mal 2 DM4 Pro Rackunits bekommen hat. Jeder andere würde sämtliche Zerren verbannen (okay, die Death By Audio Dinger sind schon geil:D). Ich frage mich auch warum er da zusätzlich noch ein DM4 hat.
Interessant ist vielleicht noch das Digitech Synth-Wah das er jetzt auch drauf hat...:eek:
 
Forin

Forin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.17
Mitglied seit
19.06.07
Beiträge
61
Kekse
296
Ort
Austria
Hi,
kann mir jemand das Mit dem Line6 DM-4 erklären?

Auf dem Bild sieht man, das er ihn hinten auf dem Rack stehen hat. Heißt das, dass er nur ein Preset davon verwendet, oder kann man per Midi o.ä. die Presets wechseln?

Hi, ich bin mir nicht 100%ig sicher, aber das Line6 DM-4 kann man nicht extern schalten. Allerdings hat - soweit ich weis - Line6 im extra den DM-4 in einer Rackversion mit 99? Speicherplätzen gebaut, das müssten die beiden gelben 1HE- Geräte im Rack (links 3.,4. von oben) sein. Diese Geräte gibt es aber leider nicht zu kaufen...
Ich hab das vor längerer Zeit schon in einem Artikel gelesen, angeblich hat er sich am Anfang einfach mehrere von den DM-4 Modellern gekauft, als beim ersten die Speicherplätze voll waren... :screwy: (ein normalsterblicher würde sich die Settings in so einem Fall wahrscheinlich aufschreiben... :rolleyes: )

//edit: shit too slow - das kommt davon wenn man versucht alle Fakten nachzuprüfen...
 
Gary Moore

Gary Moore

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.13
Mitglied seit
04.03.07
Beiträge
1.922
Kekse
3.149
Ort
im wunderschönen Franken
Hi,
danke für die Antworten.

Ich frage mich nur gerade, warum er sich nicht die Originale aufs Board holt, da der DM-4 ja nur andere Zerrer "kopiert":confused::screwy:. Genug Geld hat er ja dafür :D
 
J

JonnyBuckland

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.14
Mitglied seit
10.09.08
Beiträge
26
Kekse
32
Guck dir sein Equipment an, dann stellen sich noch ganz andere Sinnfragen...
Was zum Beispiel will ich mit 4 TC 2290 und 2 Korg SDD 3000? Okay, Shimmer, Backup, aber trotzdem irre...:screwy:
Bei dem DM4 (-Pro) gibts ein paar Möglichkeiten: der Modelingsound gefällt ihm besser als der reale, es geht nicht ohne MIDI (da stellt sich dann wieder die Frage mit dem DM4:()
In seinem neusten Setup befinden sich auch noch 2 (!!) BOSS CS-2.
Fragen, die die Welt bewegen....:p:D
 
LennyNero

LennyNero

HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.01.21
Mitglied seit
02.12.03
Beiträge
17.537
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
Ich frage mich nur gerade, warum er sich nicht die Originale aufs Board holt, da der DM-4 ja nur andere Zerrer "kopiert":confused::screwy:. Genug Geld hat er ja dafür :D

Mr. Evans ist ja ein kleiner Soundfanatiker, wahrscheinlich mehr als so mancher selbsternannte Purist hier (und in vielen anderen) Boards.

Die Tatsache das ihm der DM-4 "reicht" lässt entweder auf die Qualität der Sounds des DM-4 schliessen, oder/und vermuten, das Edge sich des Umstandes bewusst ist, das man Live marginale Unterschiede sowieso nicht hört.... wobei: das er bei den Sessions zu "How To Dismantle An Atomic Bomb" ebenfalls schon die Modeller genutzt hat... nun ja, Edge ist ein Musiker der sich viele Gedanken um den Sound macht, und dabei stellt er die Fragen "digital, analog... Röhre, Transistor, Modeller" hintenan.

Vielleicht sollten sich da viele Gitarristen einfach mal Gedanken drüber machen.
 
D

Doubleneck

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.12
Mitglied seit
26.09.07
Beiträge
88
Kekse
478
Ort
Eitorf
Ich könnte mir vorstellen, dass man die Distortion"effekte" aus dem DM-4 gut verbiegen kann und somit relaitv unflexible Originale so stark verändern kann...

Ich hätte gern so einen DM-4 rack mount, dann könnte ich mir die ODs und Distortions programmieren und müsste nich 4 Loops in meinem GCX mit ODs vollstopfen ;)
 
Delayar

Delayar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
22.04.08
Beiträge
877
Kekse
10.807
Ort
Wien
Hallo zusammen!

Er spielte damals eine Strat, das weiß ich.
erniecaster

Hallo!

Und damit z.B. "Electric Co." mit diesem sehr fetten Sound hinzubekommen, ist eine Herausforderung.

erniecaster

Hi!

The Edge spielt(e) mindestens genauso oft eine Gibson Explorer.
Im Video sieht man auch, dass er bei "Electric Co." eben diese Explorer spielt. Probiers mal mit einer Humbucker-Gitarre, und etwas weniger Zerre am/vor dem Amp.

mfG
Markus
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben