Ungewollt angezerrte Stimme

von JJansen91, 27.11.08.

  1. JJansen91

    JJansen91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    49
    Kekse:
    12
    Erstellt: 27.11.08   #1
    Hallo zusammen!
    Ich singe in ner Punkrockband...habe (noch) keinen Gesangsunterricht, habe mir aber mal von Freunden ein bisschen Atemtechnik zeigen lassen.
    Ich habe in den letzten Tagen vermehrt festgestellt, dass in bestimmten Tonlagen die Stimme angezerrt wird, obwohl ich es nicht will. Ich sing einfach clean und wenn ich den Ton (passiert nur in mittleren Tonlagen) etwas länger halte, kommt nach kurzer Zeit ein verzerrter Klang dazu. Ist sehr schwer zu beschreiben. Hört sich an, als wenn eine zweite Stimme dazukäme, die einfach verzerrt ist. Ich hab ein bissl angst, dass meinste stimmbänder kaputt sind oder so...
    kann mir dazu ein spezialist was sagen?
    vielen dank für hilfe ;)
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.933
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    122.612
    Erstellt: 28.11.08   #2

    Sicher ... das wäre dann ein Arzt oder Logopäde...

    Ist das so eine Art Rasseln?... also mehr ein Geräusch als eine zweite Stimme?. .... Rauchst Du? Ist eine Erkältung im Anmarsch?
     
  3. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    6.940
    Kekse:
    24.896
    Erstellt: 28.11.08   #3
    Hallo !
    Antipasti hat recht - was mit Deiner Stimme los ist, kann letztendlich nur ein Stimmfachmann sagen, nachdem er Dich angeschaut und angehört hat. Wir hier können nur Vermutungen äußern oder ein paar Hinweise geben.
    Wenn Deine Stimme bei lang ausgehaltenen Tönen irgendwann zu zerren anfängt, dann KANN es daran liegen, dass der Stimmbandschluss nicht (mehr) einwandfrei funktioniert. Gründe können sein: Überlastung (zuviel Brüllen oder Schreien), ausgeleierte Muskulatur, etc. - oder eben auch eine Erkältung im Anmarsch. Gerade im letzteren Fall würde ich dann eine Pause einschieben und die Stimme nicht beanspruchen. Das habe ich übrigens gerade selber schmerzlich erfahren müssen ....
    schöne Grüße
    Bell
     
  4. JJansen91

    JJansen91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    49
    Kekse:
    12
    Erstellt: 29.11.08   #4
    Okay, also Erkältung eigentlich nicht...Ich werde es auch mal beobachten, aber ich glaube, dass es eher was dauerhaftes ist und nicht was akutes...Was hat es denn genau mit dem Stimmbandschluss auf sich?? Kenne mich da nicht so aus...
     
  5. Kidpump

    Kidpump Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    22.01.15
    Beiträge:
    167
    Kekse:
    14
    Erstellt: 29.11.08   #5
    Es kann auch einfach sein, dass Schleim nachfließt...

    Ist dein Rachen generell sehr feucht?
     
  6. JJansen91

    JJansen91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    49
    Kekse:
    12
    Erstellt: 30.11.08   #6
    Hmm...könnte sein...weiß ich nicht^^ trinken tu ich möglichst viel...aber bestimmt nicht überdurchschnittlich viel. oda hat das nix mit trinken sondern mit schleimbildung zu tun??
     
  7. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 01.12.08   #7
    Um einen Ton bilden zu können, der eben genau die Luftmenge verbraucht, die er braucht, muss der Stimmbandschluss sitzen. So was kann man - wenn es nicht gut sitzt - trainieren, aber das festzustellen ist Sache eines HNO, es zu Therapieren die Sache eines Logopäden.
    Trinken und Schleimbildung haben nur indirekt miteinander zu tun. Wenn es schleimt, fließt der Kram einfach besser ab, wenn Du viel trinkst. Nur vom Trinken selbst bildet sich keiner.
     
  8. Kidpump

    Kidpump Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    22.01.15
    Beiträge:
    167
    Kekse:
    14
    Erstellt: 01.12.08   #8
    Bei jedem Mensch hat die die Schleimbildung andere Ursachen, deswegen wirken manche Bonbons die eigentlich Schleim bilden sollen genau umgekehrt, wo wir wieder bei Islamoos und Ipalat wären :p

    Theoretisch könntest du eins der beiden mal ausprobieren, aber mach dir keine all zu großen Hoffnungen.

    Bei mir ist es so, dass nach dem Essen ich für 1-2 Stunden immer mehr Schleim im Hals hab als normal. Ich empfinde es aber als angenehm, weil es nicht zu viel und nicht zu wenig ist ^^

    Also einfach mal alles ausprobieren, falls es nicht am Stimmbandschluss liegt und gerade weil er von mittleren Tonlagen spricht, vermute ich fast, dass es nicht daran liegt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping