Unsere Songs mit meinem Sound!

von TamashiiNoKagami, 14.02.07.

  1. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 14.02.07   #1
    Moin!
    Da sich in meinem Bass-Review nur einer zu den Stücken geäußert hat, versuche ich es hier nochmal!

    Also, ich kann die Seite leider nicht direkt verlinken, aber geht doch mal bitte auf folgende Seite:
    - The GAUSS Experience -

    Dann klickt Ihr bitte auf "Vollbild" und dann auf die Blume mit dem Schmetterling. Da kann man dann unter "Musik" 2 unserer Songs runterladen (Überraschung! :D )

    Man hört mich da sehr schon raus - ich hab mit meinem Bass da ne tragende und leitende Rolle!:D

    Aufgenommen wurde mit dem DI-Out eines Markbass LMK-Tops ohne Effekte (nur einmal ganz kurz ein Tech21 Bassdriver und ein Kompressor auf den hohen Saiten, weil sonst zu leise...)
    EQ: Bass 3 Uhr, Tiefmitten 4 Uhr, Hochmitten 11 Uhr, Höhen 5 Uhr (VOLL), VLE nur wenige Millimeter, VPF ca. 12 Uhr.
    Ach ja - mit Plec geschraddet!

    Viel Spaß - ich freu mich auf Kritik!
    Also hört mal und laßt hören!

    Grüße,
    André:great:
     
  2. pold!

    pold! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 15.02.07   #2
    schon ganz cool eigentlich, aber irgendwie fehlt da der pfeffer, ich weiß auch nicht...
    aber ich glaub live kommt das shcon sehr geil leutz...n_n
    aber wie gesagt experimentiert mal noch ein bisschen rum, aber das is auch leicht gesagt, wenn man selber noch nichts auf die reihe gebracht hat, von wegen eigene songs..
     
  3. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 16.02.07   #3
    Dankeschön!
    Endlich mal Kritik!
    Was Du gehört hast ist auch quasi nur der "roughmix"; wir können also noch versuchen, den "Pfeffer" reinzustreuen!;)
    Kannst Du genauer sagen, was Dir fehlt? Oder ist der Sound zu sauber? Oder irgendwas?
    Grüße und Dank,
    André:great:
     
  4. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 16.02.07   #4
    ja mir geht es irgendwie ähnlich wie wie pold!

    Aber ich weiß auch nicht wirklich was man da machen kann... Gesang ist vllt manchmal etwas "dünn"
    Gitarren könnten vllt bisschen mehr Bass vertragen, dann drückt es vllt nicht mehr.
    K.a., ich weiß nicht ob ihr das professionell aufgenommen/mastern werdet, aber vllt kann euch da jemand noch bisschen tips geben...

    Aber ansonsten gut! :)

    zu sauber ist der Sound nicht
     
  5. UpriGht

    UpriGht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    25
    Erstellt: 19.02.07   #5
    Also der Sound vom Bass gefällt mir in jedem Fall sehr gut, ebenfalls die gesamten Linien.
    Ich eigentlich jetzt schon, dass das was hermacht, auch wenn ich den eindruck von pold! und voronwe nachvollziehen kann, und ich glaube auch, dass das an sänger und gitarre liegt, kann mich aber natürlich täuschen...
     
  6. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 20.02.07   #6
    Wow...
    Wenn es allen so geht muss da wohl was dran sein...:confused:
    Aber genau deswegen wollte ich ja "Meinungen von außen" hören.
    Is ja noch der Roughmix, noch können wir was machen.

    Wir haben das übrigens alles selber aufgenommen - trotzdem relativ professionell mit super Mischpult, teurem Basedrumm-Mikro usw.

    Der Gesang ist teilweise so gewollt, teilweise auch wegen Zerreffekt so (cuttet natürlich zwangsläufig Frequenzen weg...:( ). Gitarre... ja, damit ist der Gitarrist auch nicht ganz zu Frieden, aber bei uns steh ich halt schon im Fordergrund! :twisted:
    Danke und Grüße,
    André

    @all:
    Mehr Meinungen?
     
  7. Tomcatter

    Tomcatter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    530
    Erstellt: 27.04.07   #7
    Hm, find die Songs eigentlich ziemlich gut, nur der Distortion-Gitarrensound von "One Step..." klingt mir zu "kratzig" und ein bisschen zu dünn, vllt wäre es auch nicht schlecht wenn man die Gitarre doppeln würde, das würde dem Ganzen bestimmt noch ein wenig mehr Power geben und auch den Wechsel von clean zu verzerrt krasser machen.
    Drumintro von "One Step..." sagt mir jetzt nicht soo arg zu, ich hätte da vllt was einheitlicheres gemacht, kp wie ichs erklären soll... sonst passen die Drums aber auch.
    Ansonsten cool (grade der Basssound, schön kräftig und trotzdem deutlich, ich mag sowieso Plek-Bass gerne), Gesang passt, würde ich sagen, weiter so!

    PS/Edit: Der Anfang von "Nursery Desert" erinnert mich sehr an Pink Floyds "Hey You"! (also ist nicht als Kritik gemeint, ich liebe Hey You und euer Song geht ja ganz anders weiter ;) )
    Der Wechsel bei 3:08 ist ja mal cool! Bei diesem Lied passt der Gitarrensound auch soweit, imho. Das ist irgendwie "punkiger", das kann eine Portion mehr Dreck vertragen als "One Step".
     
  8. LUKN-134

    LUKN-134 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    528
    Erstellt: 28.04.07   #8
    vllt. vom bass wenier höhen, etwas mehr hochmitten, bass gaanz bisschen weniger...
    veilleicht kann euch ein bisshen chorus im bass helfen....

    gruß
    LUKN-134
     
  9. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 02.05.07   #9
    schwierig zu sagen, aber ich muss meinen Vorrednern schon recht geben: Das fehlt der Pfeffer.
    Ich habe mir das ganze jetzt mehrmals ausgiebig angehört und ich glaube ich weiss, was das Problem ist:
    1. Das Schlagzeug: Die Basedrum ist viel zu dumpf und breit. Die muss präsenter kommen - der berühmte Schlag in die Magengrube fehlt komplett. Die Snare klingt auch zu gedämpft. Die muss deutlicher und mit mehr Attack durchkommen - genau wie die Becken.
    2. Abstimmung Bass-Gitarre. Es ist schön und gut, dass ihr bei euch den Bass in den Vordergrund stellt, aber trotzdem muss die Gitarre Konkurrezfähig bleiben - vor allem, da ihr viele Passagen drin habt, die recht ruhig sind und wenn es dann abgehen soll, dann muss auch die Gitarre (entschuldige bitte die Ausdrucksweise -->) "voll reinkrachen". Darüberhinaus finde ich deinen Basssound für die nur Bass & Drums Passsagen sehr passend, aber ansonsten ist mir das zu undefiniert und dröhnig, was vor allem im Refrain in Kombination mit den imho zu gedämpften Drums und leisen Gitarre sehr deutlich hervortritt. (Um das mal zu präzisieren: Man hört zwar die Plekanschläge heraus, aber es bleibt ein immer fortwährendes tiefes dröhn im Sound. Dieser typische aggressive Attacksound, der einen förmlich Anspring, kommt irgendwie nicht rüber.)

    So, aber nun noch mal zu den Liedern:
    Es sind auf jeden Fall beides sehr gelungene Arrangements. Bei "One step To Silence" würde ich das Schalgzeug-Intro weglassen. Das klingt alleine irgendwie ..."falsch". Dieser Schlagzeug-Beat ist auch der Hauptgrund, warum das Leid im Refrain nicht so richtig abgehen will --> das Schlagzeug bremst mit diesem sonderbaren Beat das Lied. Ich würde das Schlagzeug da komplett ändern. Die ruhigen Parts zwischendrin sind mir schon fast ein bisschen zu rihig und langgezogen. Zumindest nach dem 1 Refrain sollte da "mehr " kommen.

    bei Nursery Desert ist vom Anfang an mehr Power drin. Das klingt treibender. Der Bass-Zwischenteil usw ist imho zu lang - den würde ich kürzen. So wie das Schlagzeug nach diesem Teil einsetzt, so sollte es in den anderen Refrains auch klingen, weil es einfach mehr nach Refrain klingt und sich besser von der Strophe abgrenzt.

    So, ich hoffe ich habe mich jetzt nicht zu unbeliebt gemacht ;),

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping