Unterschied des Materials der GraphTech Sätteln

Ich79
Ich79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
02.12.13
Beiträge
2.033
Kekse
4.236
Ort
Donnersbergkreis
Der einzige Unterschied ist die Farbe!;)
Auch wenn's beim Schwarzen nicht dabei steht heißt das Material "Black TUSQ XL" analog zum weißen "TUSQ XL".
Siehe dazu auch http://graphtech.com/products
Mußt nur drauf achten welcher bei dir passt, weil die beiden von dir verlinkten unterschiedliche Typen sind. Wobei's die natürlich auch jeweils in der anderen Farbe gibt. Steht aber auch alles auf der Homepage.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Jaxon Irelia
Jaxon Irelia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
31.05.16
Beiträge
49
Kekse
41
Ah Danke schön. Tatsächlich ich habe zwei unterschiedliche Sättel angegeben. Danke fürs Antworten und drauf aufmerksam machen :)
 
Etna
Etna
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.01.21
Registriert
13.01.11
Beiträge
2.175
Kekse
26.417
Moin!

Der einzige Unterschied ist die Farbe!;)

Ähm, quatsch???

Der Dunkle hat Graphit als Zusatz im Kunststoff und der Helle behilft sich mit Teflon.

Es gibt nämlich die Black Tusq Variante und die Graphite Variante. Ist leider sehr verwirrend bei denen. Gibt ja auch 12... oder so Sorten an Sattelmaterial. Nimm irgendetwas. Ich denke nicht, dass es signifikante Unterschiede außerhalb des Marketing Blablas gibt. Hauptsache es passt an deine Gitarre.

Schicken Gruß,
Etna
 
Ich79
Ich79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
02.12.13
Beiträge
2.033
Kekse
4.236
Ort
Donnersbergkreis
Ähm, quatsch???

Der Dunkle hat Graphit als Zusatz im Kunststoff und der Helle behilft sich mit Teflon.
Ähm, Produktbeschreibung mal durchgelesen?
Trem Nut ist ein schwarzer Kunststoff, noch gleit-intensiver als Graphite, bestens bei Tremolobenutzung
Oder auf der Seite von Graph-Tech zu diesem Sattel (PT-5010-00)?
http://graphtech.com/products/brands/black-tusq-xl/product-detail/pt-5010-00-black-tusq-xl-fender-style-flat-bottom-slotted-nut
PT-5010-00 : BLACK TUSQ XL FENDER STYLE FLAT BOTTOM SLOTTED NUT
...
Black TUSQ XL is engineered from the same material as TUSQ and is impregnated with PTFE which is five times more slippery than graphite
PTFE = Teflon
nix mit Graphit
 
Etna
Etna
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.01.21
Registriert
13.01.11
Beiträge
2.175
Kekse
26.417
Moin!

Ach Mist, mein Fehler! Ich habe natürlich nicht auf deren Webseite nach dem Produkt gesucht, sondern mich von den Thomann Links in die Irre führen lassen. Das Polytetrafluorethylen von der Firma Dupont als Teflon vertrieben wird, weiß ich aber. ;):D

Sorry nochmal!

Aber jetzt wo ich mir nochmal alles auf der Website angesehen habe... Haben die nichts mehr mit Graphit? Ich meine... die heißen aus genau diesem Grund doch GraphTech. Alles nur noch absonderliche Marketingnamen für scheinbar die gleichen Kunststoffzusammensetzungen.

Schicken Gruß,
Etna
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.908
Kekse
59.040
Ort
münchen
Mal eine Frage in die Runde:

Ich möchte bei meinen Gitarren die Sättel ersetzen und zwar mit Graph Tech TUSQ XL.
In vielen US Foren schreiben Leute, dass die "schwarzen" viel besser seien als die "weißen".

Meint ihr, das liegt daran, dass diese Leute die normalen TUSQ (ohne XL) Sättel mit den Black TUSQ XL verglichen haben?

Man muss dazu sagen, dass die Infos auf vielen Händlerseiten auch verwirrend sind bzw. da einfach die gleichen Spezifikationen für lt. Graphtech verschiedenes Material (vermutlich per Copy & Paste) eingefügt wurden.

Hat jemand hier schon einige weiße TUSQ XL und schwarze TUSQ XL verbaut und konnte irgendeinen Unterschied feststellen?
 
141082
141082
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
11.12.11
Beiträge
895
Kekse
3.960
Ich hab da keinen Unterschied zwischen schwarz, weiß und altweiß gemerkt. Aber da ich die alle auch bearbeitet hatte, ist natürlich ein weiterer Einfluß vorhanden, der sich so nicht isoliert analysieren läßt.

Die als TUSQ XL bezeichneten Sättel sind ja genau für Vibratonutzung gedacht und gemacht - damit machste nichts verkehrt, das ist mehr oder weniger der sinnvollste Werkstoff, der da verwendet werden kann.

TUSQ ohne XL isses irgendwie nicht so ganz, und NuBone ist die billige Erstausrüstungs-Geizkragen-Version, von der ich nicht weiß, ob man die einzeln als Zubehörteil bekommt ... aber wozu an der Stelle einen Kompromiß eingehen, wenn die kompromißhaltigen Lösungen beide so dermaßen wenig sparen, absolut gesehen, daß die Kosten fürs Quarzen innerhalb einer Woche satt um ein Mehrfaches schwanken, ... dann muß sowas einfach nicht sein.

Nur daß man erst auf die Hersteller-Website muß, anstatt beim Anbieter zu sehen, was genau man da kricht ... das isn Bißchen doof so, da darf der Herr Thomann mal noch ne Zeile nachreichen. Ist doch auch in dem seinem Sinn.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.908
Kekse
59.040
Ort
münchen
Die als TUSQ XL bezeichneten Sättel sind ja genau für Vibratonutzung gedacht und gemacht - damit machste nichts verkehrt, das ist mehr oder weniger der sinnvollste Werkstoff, der da verwendet werden kann.

Die TUSQ XL Teile wurden auch früher als "Trem Nut" bezeichnet.
Ich hatte früher sehr viele Gitarren mit Graphtech TUSQ XL und fand die Sättel sehr gut.
Die Gitarren waren stimmstabil, obwohl ich sehr viel mit Bendings spiele (habe keine Vibrato Einheiten auf meinen Gitarren).

aber wozu an der Stelle einen Kompromiß eingehen, wenn die kompromißhaltigen Lösungen beide so dermaßen wenig sparen

Um die Kosten für die Sättel geht es mir nicht, nur um die farbliche Ausführung bzw. ob es da zwischen beiden TUSQ XL Varianten Unterschiede gibt.

In Frage kämen für meine Gitarren diese drei hier:

"Normaler" TUSQ Sattel: https://graphtech.com/collections/tusq-nuts-guitar/products/tusq-6-string-electric-nut-43mm-x-6mm

TUSQ XL weiß: https://graphtech.com/products/white-tusq-xl-prs-ibanez-style-electric-nut-43-x-6-pql-6643-00

TUSQ XL schwarz: https://graphtech.com/collections/t...ucts/black-tusq-nut-6-stg-electric-nut-43-x-6

Ich fürchte aber, dass ich ohnehin zum schwarzen greifen werde, da TUSQ XL in der weißen Ausführung scheinbar kein deutscher Händler verkauft, nichtmal bei Banzai gibt es den.
 
141082
141082
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
11.12.11
Beiträge
895
Kekse
3.960
In altweiß hab ich die beim Musikhaus Zölch bekommen. War der einzige Anbieter in Deutschland, dessen ich habhaft werden konnte.

Evtl haben die auch andere Farben? Anyway - https://www.musikhaus-zoelch.de/

... ist nicht direkt um meine Ecke drumherum, aber die Post hat die geographischen Nachteile extrahannoveranischer Standorte auszugleichen vermocht.

Oder so.
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.908
Kekse
59.040
Ort
münchen
In altweiß hab ich die beim Musikhaus Zölch bekommen.

Danke für den Hinweis.
Im Online Shop gibt es die TUSQ XL Version leider nicht (zumindest konnte ich sie nicht finden).
Nur ein 10er Pack der normalen TUSQ Sättel.
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.908
Kekse
59.040
Ort
münchen
@141082 und alle, die noch am Thema hier interessiert sind:

Ich habe jetzt einen Sattel ausgebaut und mal durchgemessen, entspricht eher nicht dem 6643 Graphtech
Drum habe ich auch noch keine bestellt, weil es echt besser ist, wenn man den Originalsattel in der Hand hat und dann die bestmöglichen Abmessungen nehmen kann mit einem Messschieber.

Für meine Gitarren kommen der 6000, 6010 und 6114 in Frage, die gibt es auch in weiß in der TUSQ XL Ausführung.

Was mir aufgefallen ist beim Vergleichen im Shop von Banzai (die haben eine ziemlich gute Auswahl an Graphtech Sätteln): Die Werte stimmen teils überhaupt nicht mit denen von der Graphtech Seite überein!

Hier mal ein Beispiel:

Graphtech Seite: PQL 6060-00: Länge: 43,94, Breite: 6,08, Höhe: 9,08, String Spacing (E to E): 34,14 [mm] - https://graphtech.com/collections/tusq-xl-nuts-guitar/products/tusq-xl-nut-slotted-1-4-epiphone
Bazai Seite: PQL 6060-00: Länge: 44,07, Breite: 4,98, Höhe: 9,30, String Spacing (E to E): 36,20 [mm] - http://www.banzaimusic.com/graph-tech-pql-6060-00.html

Daher die Abmessungen bei der Wahl des richtigen Sattels unbedingt vergleichen und im Zweifel nachfragen beim Händler!
Ich gehe mal davon aus, dass die Werte auf der Graphtech Seite eher stimmen.

Wollte hier mal drauf hinweisen, könnte dem ein oder anderem hier etwas Ärger ersparen im Falle einer Bestellung im guten Glauben an die Angaben des Händlers.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.129
Kekse
12.701
Ort
Frankfurt am Main
Was mir bei fertigen Sätteln negativ auffällt: Es werden so gut wie nie die dazu passenden Griffbrett-Radien angegeben.
Wenn ein Sattel bereits gekerbt ist, bräuchte man eigentlich nur noch die Höhe (von unten), die Breite und die Länge durch etwas Abschleifen anpassen. Wenn aber der Griffbrett-Radius nicht zum Sattel passt, bzw. der Sattel zum Griffbrett-Radius, dann braucht man außerdem spezielle Feilen, um die Kerben in der Tiefe anzupassen. Und Know-how noch dazu.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.908
Kekse
59.040
Ort
münchen
@Michael Burman

Beim Graphtech 6010 steht dabei, dass es ein 18" Radius ist. Ich denke mal, dass man dort auch für sämtliche andere Sättel auf Anfrage (falls es nicht dabei stehen sollte) den Radius mitgeteilt bekommt.

Nachfeilen muss ich die Rillen sowieso, ich glaube nicht, dass das sonst passt.
Das ist aber kein Problem, entsprechende Feilen habe ich hier.
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.908
Kekse
59.040
Ort
münchen
Ich muss hier unbedingt noch ein Update posten.

1) Die "Gibson-Style" Sattel der 6010er Reihe sind nicht, wie von Graphtech beschrieben, 4,90 mm (oder sogar noch mehr) breit, sondern nur knapp über 4,70 mm. Ich hatte mehrere hier, sowohl die weißen TUSQ XL als auch die schwarzen Black TUSQ XL. Ich habe Graphtech auch angeschrieben, aber keine Antwort bekommen. Scheint die nicht zu interessieren.
Wenn ihr wirklich 4,90 mm braucht, dann kauft die 6000er, die sind knapp über 4,90 mm breit und haben aber ein minimalst größeres String Spacing.

2) Das Material der weißen TUSQ XL Sattel ist deutlich anders als das der schwarzen BLACK TUSQ XL. Das habe ich beim Abschleifen gemerkt. Bei den weißen löst sich das Material mit Handschweiß/Feuchtigkeit an zu einer extrem klebrigen Pampe, das ist bei den schwarzen Black TUSQ XL nicht der Fall. Hier hat man eher einen feinen Staub, wie man es von Graphit erwarten würde. Ich werde die weißen TUSQ XL nicht mehr kaufen.
 
Marc Blues
Marc Blues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
11.09.20
Beiträge
128
Kekse
406
Nachfeilen muss ich die Rillen sowieso
Bei machen XL- Satteln steht Teflon-Microkapsel, da wäre feilen wohl o.k. bei manchen XL-Sätteln steht:Mit Teflon imprägniert, das verstehe ich als Oberflächen-Behandlung, die wäre beim feilen weg

Mfg
P.S.: mein 5042 müsste ich nicht nach Kerben, die Rückseite komplett feilen reichte.
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.908
Kekse
59.040
Ort
münchen
Bei machen XL- Satteln steht Teflon-Microkapsel, da wäre feilen wohl o.k. bei manchen XL-Sätteln steht:Mit Teflon imprägniert, das verstehe ich als Oberflächen-Behandlung, die wäre beim feilen weg

Hast du mal einen Link dazu?
Habe nur auf der englischsprachigen Seite geschaut, da ist mir nichts aufgefallen.

Ich glaube auch nicht, dass Graphtech irgendeinen Sattel nur oberflächlich impregniert, was soll das denn bringen?
Natürlich wird gerne damit geworben, dass man nur Länge, Breite und Höhe etwas anpassen braucht und dann alles passt - ist aber in der Praxis seltenst der Fall.
Das hängt sicherlich auch davon ab, welche Ansprüche man hat.

Ich schleife den Sattel an der Unterseite so weit ab, dass die G oder D Saite beim Test (im 3. Bund runterdrücken, am 1. Bund schauen, wie viel Platz zwischen Saite und 1. Bundstäbchen ist) nur noch ca. 0,1 mm Platz ist. Ab da feile ich dann die Sattelkerben selbst - und das nicht auf die oft empfohlenen 0,3 mm bei der dicken E Saite, sondern viel tiefer - nur einen Hauch über dem Niveau, das ein echter Nullbund hätte.

Dafür kann ich dann nämlich die Bridge etwas weiter rauf drehen, wodurch ALLE gegriffenen Töne im Sound (unbehindertes Ausschwingen der Saiten) profitieren.
Dass die offen angeschlagenen Saiten dann ggf. nicht mehr ganz so superschön klingen, nehme ich dafür auch in Kauf.

Ich kann es absolut nicht ausstehen, wenn der Sattel so hoch ist, dass da vor allem bei D bis hoher E Saite noch 0,15 mm oder mehr Platz ist - und das ist in bestimmt über 90% aller Fälle so, wenn man eine Gitarre "von der Stange" kauft.
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.908
Kekse
59.040
Ort
münchen
So Glatt wie eine Gussoberfläche wirst Du Kunststoff nie gefeilt bekommen.

Mir ist jetzt nicht ganz klar, auf welchen Beitrag hier du das beziehst bzw. worauf du hinaus möchtest...
Bist du der Meinung, dass man nicht feilen sollte, weil die Oberfläche der Kerbe dann weniger glatt wird als im Werkszustand?
Spätestens wenn du mal öfters Saiten gestimmt hast, hat sich das sowieso relativiert, so ein Graphtech Sattel zeigt auch Verschleißerscheinungen.

Abgesehen davon hat z.B. der von dir verlinkte 6010er einen 18" Radius und passt überhaupt nicht zu den Gibson typischen 12" Griffbrettradien.
Wer den für eine Gibson nutzt und nicht nachfeilt, wird eine merkwürdige Saitenlage habe - die wird nämlich von der Bridgehöhe UND der Höhe der Sattelkerben bestimmt (bei gleicher Halskrümmung).

Graphtech bietet übrigens auch Nut Blanks an, also Sattelrohlinge. Die muss man zurechtschleifen und feilen.
 
B
Blademage
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
23.05.11
Beiträge
282
Kekse
790
Ort
Wien
Ich habe schon viele Tusqs in schwarz und weiss verbaut weil sie eben gut vorgekerbt sind und es für die meisten Gitarren passende Radien gibt. Ist oft eine Sucherei und Probiererei.
Die Graphtechs sind eigentlich immer ein paar 1/100 bis 1/10 breiter und höher als angegeben. Das schwarze Material scheint mir "gröber" zu sein als das helle. Die schwarzen wirken auf mich wie eine Graphitmischung, die hellen erinnern mich an Korian. Sind aber beide auf jeden Fall besser als Plastik. Es muss eben der Radius passen, der Formfaktor (es gibt keine gut passenden für meine alte Samick LP (entweder sind die Saiten zu eng/weit innen, oder der Radius ist zu eng) oder meine alte Ibanez Performer - so tiefe (9x7x44mm Sattel haben die nicht - nichtmal als Rohling). Bei 08/15 Strats hingegen ist es meistens fast plug&play, da muss man meist nur die Höhe anpassen. Und da bewirken sie sehr viel bei den mühsamen Trems.

Wenn ichs aber richtig gut haben will, zahle ich gerne das Dreifache und lass es meinen Gitarrenbauer machen (der feilt mir Knochensattel schön aufgefächert zu den Mechaniken auf perfekte Höhe zu meiner gewünschten Saitenlage) - besser gehts nicht.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben