Unterschied Fender Tele Lite ash/MEX/Highway1

von BonZotheDog, 05.06.05.

  1. BonZotheDog

    BonZotheDog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.16
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    83
    Erstellt: 05.06.05   #1
    Hallo

    Also ich kenn inzwischen so einigermaßen den Unterschied zwischen der Highway 1 und der Mexican Serie(Telecaster). Aber könnt ihr mir mal sagen zu welcher Serie die Fender Telecaster Lite Ash gehört? Ich hätte die wenn dann gerne in einer anderen Farbe, nur aus welcher Produktreihe ist die bloß?
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.06.05   #2
    Special.

    Nicht zu verwechseln mit American Special.
     
  3. MrMoonlight

    MrMoonlight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    6
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.05   #3
    Die Lite Ash Tele ist, wie Ray schon schrieb, aus der Speical Edition-Reihe. Die Lite Ash Teles werden in Korea gebaut. Bei der Highway 1 werden die Teile in Mexico gefertigt und danach in die USA geschickt zur "Endmontage"...nur so kann Fender behaupten, dass sie "Made in USA" sind und gleichzeitig die Preise noch einigermaßen niedrig halten. Die Highway 1s sind mit einer Seidenmattlackierung versehen und (m.M.n) sehen nicht besonders schön aus...eher billig. Ist aber Geschmacksache. Außerdem finde ich die Lackschicht recht dünn und nicht besonders robust. Dagegen hat der Korpus der Lite Ash eine Hochglanzlackierung...dafür ist der Hals aber unlackiert. Mich stört das nicht, aber manche mögen's halt anders. Muss jeder selbst ausprobieren.

    Ich habe sowohl die Highway 1 als auch die Lite Ash gespielt, und fand die Lite Ash mit Abstand die bessere Gitarre. Nicht nur vom Sound her, sonder auch von der Verarbeitung. Die Lite Ash Tele gibt's momentan nur in 3 Farben: Schwarz, Natur und Vintage White. Wenn du nicht viel Wert auf die "Made in USA"-Aufschrift legst, kannst du ruhig zur Lite Ash Tele greifen.
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.06.05   #4
    Zwei Aussagen sind in deinem Post - leider falsch. Ansonsten aber sehr gut geantwortet! Thema HWY1: Die besteht zwar aus Mexico Teilen (Hardware) aber Hergestellt wird sie dennoch in den USA. Eine Mexico wird teilweise auch in USA hergestellt: Beispielsweise der Hals. Er wird in den USA gefräst und kommt erst dann nach Mexico. Such mal hier nach der "Fender Factory Tour" ich hab einen Link gepostet, da kannst du einige Bilder sehen und wie wo was hergestellt wird.

    Die Lite Ash besitzt einen Lack. Der ist allerdings sehr dünn und matt! Macht aber rein gar nix aus, wie ich bei meiner Lite Ash durch einige undgewollte Kontakte mit ner Metallleuchterkante sehen konnte - ich sah nämlich gar nix ;).

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping