Unterschied: Ibanez TS808, Maxon OD-9, Maxon OD808

von britpop, 14.10.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. britpop

    britpop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.10
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Wessingen
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.10   #1
    Hallo,

    ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines Maxon OD-9. Auf der Website von Maxon ( http://www.maxonfx.com ) habe ich gesehen, dass das OD-9 und das reissue-Modell OD808 im Grunde (bis auf das Gehäuse) das gleiche Ding sind, ebenso das Ibanez TS808.

    Alle drei sind Tubescreamer, Chip ist gleich (oder nicht?), Hersteller ist Maxon ... nur der Preis ist verschieden. Die beiden Maxons kosten rund 120,- , das Ibanez ist wesentlich teurer (ca. 200,- EUR).

    Bin ich da falsch gewickelt, oder sind die drei Dinger tatsächlich bis auf den Preis im Grunde identisch?

    Tubescreamer-Experten vor! Ist zwar eigentlich nicht wirklich wichtig, aber interessieren würde es mich schon.

    lg

    Rolf
     
  2. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    2.272
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Kekse:
    1.335
    Erstellt: 14.10.10   #2
    Kurze Antwort:
    Ja, sind bis auf das Gehäuse gleich.
     
  3. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    8.06.20
    Beiträge:
    1.892
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 14.10.10   #3
  4. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 16.10.10   #4
    ok, und nun noch ein paar sachlich dargelegte fachliche details.

    der TS9 und der TS808 unterscheiden sich prinzipiell erst einmal lediglich durch zwei widerstände im ausgangsbuffer, der aber bei beiden generell klangneutral gehalten ist. ergo, lasst euch schon mal bitte von den zahlenkürzeln nicht verwirren. ich habe bei einem meiner ts-kopien den unterschied schon schaltbar gemacht und konnte nichts, aber auch gar nichts unterschiedliches hören.

    dann zu den IC's: im TS ist ein stinknormaler dual opamp verbaut. das war schon immer so und wird immer so bleiben. die dinger wurden eigentlich auf linearität und klangneutralität hin entwickelt, ergo ist das gehype um die chips schlicht überflüssig. meiner meinung nach sind da modernere, weitaus günstigere austauschmodelle wie z.b. der NE5532 weit im vorteil, weil sie einen deutlich höheren rauschabstand haben.

    dann zum switching-system: ja, die maxons haben true bypass und das original nicht. verstehe aber nicht, was da ein nachteil sein soll, schon alleine, weil es eingeschalten kein unterschied macht. bei beiden kommt in on mode erst der eingangsbuffer, dann IC1a mit beschaltung, dann IC1b und dann der ausgangsbuffer.
    und dass im bypass nicht unnötigerweise zwei buffer im signalweg hängen wie beim original, ist imo ein vorteil.

    zusammenfassend: die den klang beeinflussende schaltung ist sehr wohl de facto identisch (bis auf den mojo-faktor vielleicht), das drumrum nicht, nämlich besser... :)
     
  5. homer69

    homer69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Wuppertal
    Kekse:
    237
    Erstellt: 16.10.10   #5
    oha das ist doch mal gut zu wissen das man fürs gleiche geld das selbe bekommt (vom klang her):great:
     
  6. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    2.272
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Kekse:
    1.335
    Erstellt: 16.10.10   #6
    MÖÖÖP, klanglich aber VÖLLIG egal und unerheblich.:great:
     
  7. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    8.06.20
    Beiträge:
    1.892
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 17.10.10   #7
    möööp.

    ein "normaler" ts von ibanez arbeitet auch schön als buffer wenn er aus ist, der maxon mit dem anderen switch system NICHT.

    also so völlig egal ist das nicht und unerheblich auch nicht.

    nur der völlständigkeit halber MEIN kurzer einwand. :great::great::great:
     
  8. Goldtop

    Goldtop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    2.01.19
    Beiträge:
    50
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.10   #8
    Wie sieht jetzt das komplette Fazit aus?
     
  9. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    8.06.20
    Beiträge:
    1.892
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 17.10.10   #9
    jeder soll selbst entscheiden was für IHN das beste ist, was er braucht udn was er bereit ist dafür zu zahlen.

    nur meine 2 pfennige.
     
  10. Goldtop

    Goldtop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    2.01.19
    Beiträge:
    50
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.10   #10
    Kennt jemand von euch den Tone Screamer von Excalibur? Soll ja auch exakt der Tubescreamer sein.
     
  11. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    8.06.20
    Beiträge:
    1.892
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 17.10.10   #11
    es gibt 1.000 oder mehr verzerrer die auf basis des tubescreamers aufgebaut sind oder 1:1 kopien sind.

    andere haben kleine veränderungen der bauteil werte für MEHR bass, MEHR gain, MEHR ....

    dann kommt noch der faktor der eigenen gitarre dazu, das des eigenen verstärkers sowie des eigen talentes.

    also mein tip: TESTEN, TESTEN, TESTEN und zwar SELBER. macht spaß und fürht irgendwann zum ziel. :cool:

    und dazu spielt man nebenbei ncoh gitarre und muß sich nciht durch foren wühlen und halbwahrheiten und mythen folgen. ;)
     
  12. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 17.10.10   #12
    ein buffer macht eigentlich nur ganz am anfang einer signalkette sinn - und da ist der TS in der regel ja nicht, sondern ein wah oder tuner oder so, und der TS möglichst direkt vorm ampinput...

    und das komplette fazit meiner meinung nach steht ja schon in meinem letzten beitrag :)
     
  13. Lucces

    Lucces Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.08
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    954
    Ort:
    Trier
    Kekse:
    658
    Erstellt: 17.10.10   #13
    ich kann zwar nichts zum klang sagen nur das die bei ebay immer sehr billig weggehen letztens 2 so um 40 - 45 €
     
  14. Goldtop

    Goldtop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    2.01.19
    Beiträge:
    50
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.10   #14
    Mein Bandkollege spielt den Tone Screamer. Wenn der Tubescreamer genauso aufgebaut ist und genauso klingt,warum mehr Geld ausgeben? Aber darum geht es ja nun in diesem Thread nicht,das wäre zu seh OT.
     
Die Seite wird geladen...

mapping