Unterschied metronom mechanisch - elektrisch

von mira, 25.05.06.

  1. mira

    mira Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    20.01.07
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.06   #1
    Hallo,

    Da ich mir ein metronom kaufen wollte, sah ich dass es mechanische und elektrische gibt.

    Welche sind denn besser und genauer einzustellen? Die mechanischen sind ja teilweise teurer als die elekt.

    PS: Wer mir Kauftipps geben möchte, meine preisgrenze fürs metronem liegt bei 30€
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 25.05.06   #2
    Bei dem Preis: Finger weg von mechanischen Metronomen.
     
  3. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 25.05.06   #3
    Was ist den bei dem Preis bei mechanischen, ich wollt mir nämlich auch en mechanisches kaufen, für 29€.
     
  4. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 25.05.06   #4
    Naja, beim mechanischen schwingt ein Pendel hin und her, das Tempo wird mittels einem beweglichen Gewicht am Pendel eingestellt. Das elektronische erzeugt einfach nach einstellbaren Intervallen ein meist auch noch einstellbares Geräusch und hat oft einen praktischen Kopfhörerausgang...

    Es dürfte nun ziemlich offensichtlich sein, dass das elektronische genauer ist. Weil's nämlich absolut genau ist, da eben elektronisch. Die Genauigkeit des mechanischen hängt immer von der Qualität ab... wie genau die Punkte für das Gewicht gesetzt sind, wie Abhängig das Tempo des Metronoms von der Spannung der aufgezogenen Spirale ist, wie sehr eine leichte Schräglage das Schwingen des Pendels beeinflusst, etc. - Dass bei einem Preis von 29€ auf all diese Punkte nicht allzuviel Aufmerksamkeit verwandt wurde, dürfte offensichtlich sein.

    Ein feines Maelzel ist aber halt immer noch schön zum Üben. :)
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 25.05.06   #5
    Der Metronom-Allrounder: Das Korg MA-30
     
  6. ...justice...

    ...justice... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    203
    Erstellt: 25.05.06   #6
    oder wennde halt noch paar € mehr ausgeben kannst kann ich dir das Korg TM 40 empfehlen, ist ein Stimmgerät und Metronom in einem und ich bin voll zufrieden mit meinem :great:
    [​IMG]
     
  7. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 25.05.06   #7
    Ich hab lieber Metronom und Stimmgerät einzeln (Das Korg MA-30 & GA-30). Vllt. aber auch Geschmackssache ^^ Bin mit beiden vollkommen zufrieden. Fürs Gitarrespielen sollte das allemal reichen.
    Und bei dem Pries würd ich auch kein Mechanisches nehmen. Geht bestimmt auch schnell kaputt/falsch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping