Stagg TUM-50 Tuner+Metronom?

von GitarrenEd, 17.09.07.

  1. GitarrenEd

    GitarrenEd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    13.01.10
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.07   #1
    Hi,
    ich wollt ma fragen ob jemand diesen Tuner-Metronom hat und ob derjenige kurz seine Meinung äußern könnte :)
    http://www.musik-service.de/Stagg-Tuner-Metronome-TUM-50-prx395753553de.aspx

    Scheint für mich ziemlich perfekt zu sein, einstellbare Lautstärke, Ständer und sogar ein Plektrenhalter =)

    Eine Alternative wäre der 10 Euro teurere Korg TM40:
    http://www.musik-service.de/Korg-TM-40-Tuner-Metronome-prx395750932de.aspx

    Was kann der Korg was der Stagg net kann?

    Danke schonmal für eure Hilfe :great:

    MfG Eddy
     
  2. GitarrenEd

    GitarrenEd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    13.01.10
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.07   #2
    hab grad den Stagg TUM 50 gekauft.

    Hoffe es war kein Fehlkauf :-)
     
  3. Manul

    Manul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    4.498
    Erstellt: 13.11.07   #3
    Hallo Eddy,

    und, war es ein Fehlkauf? Oder bist Du zufrieden?

    Ich habe gerade einen Thread eröffnet, weil ich ein Metronom für ungerade Taktarten suche. Falls Du etwas dazu sagen kannst, inwieweit das TUM-50 für mich geeignet ist, wäre ich dafür dankbar. Falls jemand anders das weiß, natürlich auch. :)

    Viele Grüße,

    Manuel
     
  4. Mr.Coany

    Mr.Coany Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    19.01.15
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Pegnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.11.07   #4
    nicht auf datum geachtet
     
  5. Manul

    Manul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    4.498
    Erstellt: 13.11.07   #5
    Äh, meinst Du mich? Falls dem so wäre: Doch, ich habe durchaus aufs Datum geachtet und hielt es nicht für völlig unwahrscheinlich, daß jemand nach zwei Monaten immer noch das gleiche Metronom hat und von seinen Erfahrungen berichten kann - deshalb dachte ich mir, ich hänge mich mit meinen konkreten Fragen zum TUM-50 hier in diesen Thread rein, anstatt einen neuen mit dem gleichen Thema zu eröffnen.
     
  6. GitarrenEd

    GitarrenEd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    13.01.10
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.07   #6
    Hi Manuel,
    ich hab es noch in der selben Woche zurück geschickt.

    Is jetzt bissle länger her und ich weiß auch nimmer alles ganz genau ;)
    Also erst einmal war der Tuner nix für mich. Wenn ich mich recht entsinne arbeitet der nur mit den 3 LEDs auf der linken Seite. Es wird also nicht so genau angezeigt wie z.B. bei nem Tuner von Korg. Die Animation vom Metronom war auch einfach nur Mist. Unten is son Balken der von links nach rechts größer wird (so wie bei manchen Programmen die Lautstärkeregler :screwy:). Wieso es nicht gleich groß gemacht wurde kann ich leider nich nachvollziehn und es ist total unpraktisch (vieeeeel zu klein, also da kannste net nen meter weghocken und erwarten dass du das noch siehst :screwy:). Das mag für einen Fortgeschrittenen kein Problem sein, weil er ja auf das Ticken hört, aber für mich war das schon bissle blöd weil ich halt am Anfang mehr geguckt als auf das Ticken geachtet hab.

    Auch für mich klang es natürlich toll, dass die Betonungen beliebig einstellbar sind, allerdings konnte ich davon nichts bemerken. Ich hab alles probiert aber das lies sich nicht ändern in dem Sinne wie du das willst (z.B. betonung auf 3+2+2).

    Die Anschlussbuchse für das externe Netzgerät hat bei meinem gefehlt, brauch ich zwar net, aber sollte das Gerät laut Beschreibung eigentlich auch haben. (glaub da gibt es zwei Versionen)

    Ich hab mir dann doch den Klassiker (MA30) zugelegt und bin sehr zufrieden :)

    Hoffe ich konnte helfen ;)

    MfG Eddy
     
  7. Manul

    Manul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    4.498
    Erstellt: 13.11.07   #7
    Danke für die rasche Antwort. Auch wenn sie ja leider eher entmutigend klingt. Schade, das mit den flexiblen Betonungen klang ja eigentlich gut, aber wenn's nicht geht, geht's halt nicht.

    Die anderen Kritikpunkte hätten mich weniger gestört (Stimmgeräte hab ich genug, optische Anzeige des Metronoms wäre mir nicht so wichtig und externes Netzgerät fände ich auch nicht sooo wichtig - ich hätte wahrscheinlich ohnehin Akkus reingetan), aber die fehlenden ungeraden Takte sind echtes Ausschlußkriterium.

    Schön, daß das MA30 für Dich funktioniert, aber für meine Zwecke bringt's das ja auch nicht, oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping