Unterschiede bei Ibanez Edge-Tremolos

von Tinu_CH, 19.03.06.

  1. Tinu_CH

    Tinu_CH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.11
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Hünibach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.06   #1
    Hallo erstmal!

    Ich wollt mal fragen, ob mir wer die Unterschiede bei den Ibanez-Edge Trems erklären kann - Was sind die Stärken bzw. Schwächen der Dinger? Welche Bezeichnung steht für was?? Das einzige Trem das sich wirklich abhebt ist ja wohl das ZR.. Auf das steh ich echt... :-) Aber eben - Wo sind die Unterschiede in Sachen Stimmstabilität, Saitenwechsel, Lottern des Tremoloarmes usw?

    Also beginnen wir mal

    ZR Trem - Mit gegenläufig ziehenden Federn (doppelt sozusagen) und Kugellagern für suuupasmoothness, Superstimmstabilität, justierbarer Arm

    Edge Pro... seht ihr da beginnts schon! :confused:

    Die fat trems interessiernen mich eh nicht, also wenn überhaupt geht doch bitte nur auf RG Tremolos ein (Edge, II, III und pro) Und was ist denn das Edge pro II für eines?? RGT42 glaub ich

    thx und mfg Tinu
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 19.03.06   #2
    Das Edge Pro ist die Elite bei Ibanez, früher gabs das Lo-Pro Edge. Die Edge Pro II und Edge Pro III sind schlechter, weshalb sie auch nur auf den billigeren Gitarren drauf sind. Warscheinlich sind die Dinger nicht aus so robusten Materialien wie die Edge Pro´s.

    Mfg Röhre
     
  3. Tinu_CH

    Tinu_CH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.11
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Hünibach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.06   #3
    Danke auch!

    Noch ne Frage zu Tremolos - Ich war vor nicht allzulanger Zeit an einem Konzert von Zlatko perica (Guitarhero nr 1. der Schweiz)

    Und der hatte bei seiner Universe den Tremoloschacht mit Haushaltspapier ausgestopft, um "Brummgeräusche zu minimieren"... Bringt das wirklich was und wie entstehen da bitte "Brummgeräusche"???
     
  4. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 19.03.06   #4
    Es kommt schon mal vor, dass die Federn mitschwingen. Aber in aller Regel wirds sowas nicht von den PUs aufgenommen, man hörts also nur trocken
     
  5. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 20.03.06   #5
    Nene, das Problem hatte ich erst vor ein paar Tagen, das hörst du nicht nur "trocken" sondern wird sehr wohl von den Pickups mit abgenommen.Hab jetzt auch n bisschen Schaumstoff rein und jetzt isses eigentlich gut.
     
  6. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 20.03.06   #6
    Meine PUs haben es nie aufgenommen, aber das kann ja unterschiedlich sein. Hab jedenfalls auch lange Schaumstoff drinne gehabt, bis er sich dann in seine Bestand aufgelöst hat .... Weichmacher raus. Ne schöne Sauerei :D Aber es hilft auf jedenfall
     
Die Seite wird geladen...

mapping