unvertig aber ...

von acidrain, 29.04.06.

  1. acidrain

    acidrain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    46
    Ort:
    gernsheim /_hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.06   #1
    es soll natürlich unfertig heisen (sry aber um 23 uhr tippst sich ent mehr so fehler frei)
    also ich hab hier n text den ich geschreiben hab weil ich verdammt sauer auf nen "freund" war un jetzt hat sich des gelegt un ich kann nich mehr weiter schreiben .
    ich denk aber der song hat potentzial.
    deswegen: wie gehts weiter

    hier is das gute stück:
    hass färbt deine seele schwarz
    hass kontrlliert dein dunkles herz
    hass zwingt dich zum töten
    hass lässt dich vor wut toben
    hass hält dich am leben
    hass ist eine lebensaufgabe
    immer wenn ich dich sehe
    spricht der hass zu mir
    soll dich foltern
    soll dich töten
    deine schmerzensschreie hörn
    das würd ich gern
    hass lässt dich dinge tun
    die in deinem innern ruhen
    hass frist dich von innen auf
    du bist nur ein wirt für ihn
    er verbreitet sich über die ganze welt
    hass!
    er vernebelt dir die sinne
    raubt dir den verstand
    hass!
    er kontrlliert deine gefühle
    hass!

    jetzt erst ma: wie findet ihr den?
    2.wenn gut wie wärs mit ner brigde
    3 is :
    er verbreitet sich über die ganze welt
    hass!
    er vernebelt dir die sinne
    raubt dir den verstand
    hass!
    er kontrlliert deine gefühle
    hass!
    ein guter refrain?
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.430
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 30.04.06   #2
    Alter Schwede - da bin ich aber froh, dass Du nicht sauer auf mich bist:)

    Mein Urteil dazu hängt ein bißchen von der Umsetzung ab. Die Worte sind ganz gut gewählt. Wenn es mit ein bißchen Übertreibung oder Ironie vorgetragen würde, ähnlich wie bei Rammstein, könnte mir das gefallen. Es darf nur nicht zu ernst sein - dann kriegt man es mit der Angst
     
  3. acidrain

    acidrain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    46
    Ort:
    gernsheim /_hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #3
    jaa so wollt ich das auch machen ...
    rammstein hat mich sehr beeinflusst
    bin auch fan von den jungs
     
  4. acidrain

    acidrain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    46
    Ort:
    gernsheim /_hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #4
    "Alter Schwede - da bin ich aber froh, dass Du nicht sauer auf mich bist"

    ich war nich normal sauer wie man eben sauer is.
    ich hab gekocht vor wut , weil wir waren beste freunde un nun hat er sich total verändert un is eben weg .
    dann muss ich mir von ihm noch dumme sprüche gefallen lassen weil er mir mit seinen eltern droht ,(der junge kann nix alleine ztztzt).
    das lyrische ich im song bin ich nich 1:1 .
    ich habs nur ein wenig "ausgeschmückt"
    un eben dramatisiert
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 30.04.06   #5
    Zu der Frage wie es weiter gehen könnte:

    Erst mal kurzes Fazit:
    Strophe 1: Du beschreibst die Haßgefühle eines lyrischen Ich auf eine dritte Person
    Refrain: Du beschreibst, was Hass mit allen Menschen tut (nicht nur dem lyrischen Ich)

    Das finde ich schon mal klasse. Daraus entstehen zwei Perspektiven - eine, aus dem raus man den Hass aus der Perspektive des Hassenden spürt und mit eigenen Erlebnissen/Haßgefühlen verbindet und eine Perspektive, aus der raus man beurteilen kann, wie Hass generell die Sinne, Gefühle und das Denken vernebeln und einseitig ausrichten.

    Ich mache mal ein paar Entwürfe für den weiteren Gang:
    Strophe 2 (A) : Du kannst die konkrete Situation, das was das Hassobjekt dem lyrischen Ich antat, beschreiben. Dann wird für den Zuhörer deutlich, woher der Hass kommt und die Identifikation mit dem Hassenden (lyrischen Ich) steigt, woraus mehr Dynamik erzeugt wird.
    Strophe 2 (B): Du kannst mit der Beschreibung der Haßtirade weitermachen, sie ins Unendliche ausdehnen, Dir einzelne Folterpraktiken ausdenken. Damit kannst Du einerseits die unglaubliche Triebkraft des Hasses deutlich machen und andererseits dessen innere Neigung zur Unersättlichkeit und Absurdität. Im Bezug zum Refrain kommt das einem "Beweis" der Wahrheit des Refrains gleich. Möglicher Nachteil: erstens kann´s leicht ekelhaft werden, zweitens muß Dir schon richtig was einfallen - und wenn Dein Hass verraucht ist, fällt Dir das vielleicht besonders schwer.
    Strophe 3: Du kannst beschreiben, wie Du Dich jetzt fühlst. Wodurch ist Dein Hass erloschen oder gestillt oder verrraucht oder hat anderen Gefühlen Platz gemacht? Verstehst Du ihn jetzt besser oder ist es Dir egal geworden oder ist der Hass der Trauer gewichen, dass Du einen guten Freund unwiderbringlich verloren hast oder denkst Du, es könnte noch was werden? Alles das, was sozusagen erklärt oder beschreibt, was nach Deinem unmittelbaren und ursprünglichen Hass-Gefühl passiert ist. Damit zeigst Du, dass Hass - obwohl er im Moment des Hassens als einziges, ewiges und wahres Gefühl erscheint - auch nur eines unter mehreren Gefühlen ist, dass nach und nach die anderen Gefühle, das Denken oder auch nur das Leben jenseits des Hasses weitergehen und ihren Platz beanspruchen.

    Der Refrain kann von seiner Aussage so bleiben, vielleicht fällt Dir oder anderen noch ein bißchen was dazu ein, aber so ist es auch okay.

    Herzliche Grüße,
    mach weiter,

    x-Riff
     
  6. acidrain

    acidrain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    46
    Ort:
    gernsheim /_hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.06   #6
    ich bedanke mich wieder mal für die ganzen ideen un hoffe es werden auch noch andere posten was sie von meinem text halten-ob negativ oder positive is mir egal-hauptsache es schreiben auch ma andere leute
     
  7. acidrain

    acidrain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    46
    Ort:
    gernsheim /_hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.06   #7
    kommst schon ich seh doch das sich des täglich noch leute angucken...
     
  8. acidrain

    acidrain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    46
    Ort:
    gernsheim /_hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.06   #8
    so ich hab jetzt fertig geschreiben:
    hass färbt deine seele schwarz
    hass kontrlliert dein dunkles herz
    hass zwingt dich zum töten
    hass lässt dich vor wut toben
    hass hält dich am leben
    hass ist eine lebensaufgabe

    immer wenn ich dich sehe
    spricht der hass zu mir
    soll dich foltern
    soll dich töten
    deine schmerzensschreie hörn
    das würd ich gern

    hass lässt dich dinge tun
    die in deinem innern ruhen
    hass frist dich von innen auf
    du bist nur ein wirt für ihn

    er verbreitet sich über die ganze welt
    hass!

    er vernebelt dir die sinne
    raubt dir den verstand
    hass!

    er kontrlliert deine gefühle
    hass!

    er ging weg
    er ging fort
    hat sich verändert
    willst ihn nie wieder sehen
    soll für immer gehen
    früher wares anders
    wie pech und schwefel
    unzertrennlich
    heute kreuzen eure wege sich kaum
    keiner schaut den anderen an
    verfeindet wie die liebe und der hass
    hass macht was er will
    hass hinterlässt blutige spuren
    wechselt von mensch zu mensch
    keiner ist sicher vor ihm
    verlässt er deinen körper
    bleibt ein teil zurück
    fängst du wieder an zu hassen
    wächst er in dir
    der hass

    fertig...
    hoffe es ist gut geworden .
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 11.05.06   #9
    Vielleicht noch ein paar Anmerkungen, die alle in eine Richtung gehen; nämlich sprachlich etwas ausdrucksstärkere Formulierungen zu finden, die so einem intensiven und aggressiven Gefühl wie Hass stärker entsprechen könnten:

    Herzliche Grüße,

    x-Riff
     
  10. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.828
    Zustimmungen:
    1.414
    Kekse:
    15.363
    Erstellt: 11.05.06   #10
    x-Riff hat schon alles verbessert was ich verbessern wollte (und noch mehr ;) ).

    Aber an sonsten schon ein ganz kuhler Text.
    Nur der neue abschnitt kommt finde ich nich an den alten heran.
     
mapping