Upgrade Alesis DM5 Drumkit

  • Ersteller Mookie1976
  • Erstellt am
Mookie1976

Mookie1976

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.17
Registriert
18.09.06
Beiträge
68
Kekse
115
Ort
Behind the sun
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal den Rat der Drumspezialisten hier im Forum.
Ich habe mir vor Jahren ein Alesis DM5 Kit für wenig Geld in der Bucht zugelegt. Das E-Drum diente in der Anfangszeit als Probeset für unsere Rockband, im heimischen Proberaum. Mittlerweile spielt unser Drummer auf einem Akkustikset und das E-Drum wurde ein paar mal zu Aufnahmen von Demos verwendet.
Die ganze Verarbeitung von dem Set ist ja nicht sehr wertig und mittlerweile hat es von der Hardware auch ausgedient (ausgeleierte Haterungen, die Pads bleiben nicht mehr im eingestellten Winkel, bzw. geben den Geist auf).
Ich würde das E-Drum nun gerne als Übungsset und als Spielwiese für die Kids weiter verwenden, wobei ich nicht auf perfekte Drumsounds aus dem Modul wert lege. Heisst, ich würde gern das Rack beibehalten und die Pads, Hihat, Becken und Bassdrum austauschen und das DM5 Modul erst mal weiter verwenden.
Hierfür habe ich mir probehalber mal ein Alesis Dualzone Drumpad (8 Zoll) zugelegt (ohne Halterung). Leider passen die Rodsticks des DM5 nicht vom Durchmesser her, so dass sich mir jetzt folgende Fragen stellen:

Welche Rodsticks und Halter kann ich für dieses Rack verwenden? Die Rohre des Racks haben ca. 38mm Durchmesser.
Welche Pads funktionieren mit dem Alesis Modul? Ich würde die 8 Zoll Alesis Pads gerne als Toms verwenden und als Snare gerne ein Meshhead Pad.
Welche Hihat würdet Ihr empfehlen?
Dito für die Basedrum.

Evtl. würde ich späte auch mal das Soundmodul gegen das neue DM10 tauschen. Aber das ist zweitrangig, sofern ich ein brauchbares Set zusammenstellen könnte für überschaubares Geld. Wie gesagt, Hauptanwendung wäre jamen mit den Kollegen oder musikalische Spielwiese für die Kinder.
Recording würde ich ggf. mal per Midi Sampling ausprobieren, das geht auch noch mit dem DM5.

Ich hab euch mal ein Bild von dem Wrack angehängt. :)

Grüsse Mookie

evybenut.jpg
 
Mookie1976

Mookie1976

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.17
Registriert
18.09.06
Beiträge
68
Kekse
115
Ort
Behind the sun
Sorry, noch ein Nachtrag: Ich würde gerne einen weiteren Rackarm montieren. Welches Fabrikat für ein T-Stück und Rackarm kann da verwendet werden?
Ist das ein Standardsystem mit Standardmaßen? Also jedes 38mm Rohrsystem funktioniert?
Danke!
 
D

drumtheater736

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.351
Kekse
2.049
Hi.

ich denke, dass ein update teurer kommt als wenn du sich nach was anderen gebrauchtem umschaust. oder du baust dir die trommel selbst. umbaukits gibt es im web kosten dich für 4 trommeln 40 euro.
dann brauchst du noch 2 billig toms kosten ungefair 80-90€ und noch ein paar kleinteile die so mit 20-30 euro dazu kommen.
dann auch noch meshfelle. die kann man sich aber aus fliegengittergewebe selbst machen.
wenn du das zusammen rechnest kommst du für 150€ 4 trommeln mit meshfellen.

das modul kannst du weiter verwenden. Hihat würde ich ein pedal und ein becken nehmen das pedal bekommt man gebraucht für 30-50€ ein millenium becken kostet so 55€. das tuts auch weil eine e-hihat kostet richtig geld und macht in meinen augen keinen sinn, wenn man das kit nur zum üben verwenden will.
so kommst du mit 250€ hin und dann hast du ein gutes übungsset wenn du nicht zuviel ansprüche an die triggerfähigkeit des DM5 stellst.

das sind deine alternativen. zu neuen billigsets würde ich nicht raten, denn ein einigermaßen brauchbares anfängerset kostet zwischen 800-1000€, ab da geht der spassfaktor ins positive level.
Lg

DT
 
Mookie1976

Mookie1976

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.17
Registriert
18.09.06
Beiträge
68
Kekse
115
Ort
Behind the sun
Hallo DT!
Danke für die Antwort. Ich habe mich für ein erstes "Instandsetzen" des Drums mit 2 weiteren Dualzone Drumpads von Millenium entschieden + 1 Mono Crashpad. Dazu werden alle Halterungen durch Racklammern mit L-Rods getauscht. Dann sehen wir mal weiter. Snare, Becken und Bass werden dann nach und nach ausgetauscht.
Für die Dualpads hab ich auch schon ne Anleitung für Umbau auf Meshhead gefunden. Es wird also weiter gebastelt werden dürfen. :)
Danke Marc
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben