Ursprung der GM Sounds

von richy, 18.05.08.

  1. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 18.05.08   #1
    Hi
    Rein interessehalber will ich hier mal versuchen eine Sammlung der Originale der GM Bank Sounds zu erstellen. Bei Natursounds ist das nur sinnvoll, wenn diese mit einem speziellen Synthesizer in Verbindung stehen. Bei Shakuhachi z.B. dem Emulator II oder Fairlight.
    Oder die DX7 Roeherenglocken.
    Interessant waere vor allem die Effekt und Pad Bank.
    Bisher konnte ich nur wenig identifizieren. Vielleicht koennt ihr die Liste ergaenzen oder korrigieren.
    Da der Gm Standard von 1991 ist kommen nur Synthesizer vor diesem Datum in Frage:

    003 Electric Grand Piano = Yamaha CP 70
    005 Electric Piano1 = Fender Rhodes
    006 Electric Piano2 = Yamaha DX7 EPiano1 oder DX5 DX1
    008 Clavinet = Hohner D6
    011 Musicbox = Toy Piano ?
    015 Tubular Bells = Yamaha DX7 Tubular Bells
    017 Drawbar Organ = Hammond XXX ?
    018 Percussive Organ = Hammond 888, Korg M1 Tecno Organ
    019 Rock Organ = Hammond XXX ?
    039 Synth Bass 1 = ?
    040 Synth Bass 2 = ?
    046 Piccicato String = Roland D50
    055 Synth Fox = Fairlight
    056 Orchestral Hit = Fairlight
    063 Synth Brass 1= Oberheim ?
    064 Synth Brass 2 = Oberheim ?
    076 Pan Flute = Korg M1 Roland D50 Fairlight ....
    078 Shakuhachi = Emulator II. Fairlight
    079 Whistle = ?
    089 Fantasia = D50 Fabtasia
    87 Ice Rain = ?
    098 Sound Track = Roland D50 Sound Track
    099 crystal = 2 ter Teil Roland D50 Fantasia (Orchester Bell= Fairlight Sound)
    100 Atmosphere = ?
    101 Brightness = Roland D50 Heaven
    102 Goblins = ?
    104 Star Theme = ?
    119 Synth Drum = Simmons Drums

    Quellen u.a.
    http://www.synthmania.com/Famous Sounds.htm
     
  2. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 19.05.08   #2
    Interessanter Ansatz aber ich glaube dass der GM Standart diese Sounds nur kopieren will... jeder Hersteller nutzt ja seine eigenen Samples weshalb MIDI Files extremen klanglichen Unterschieden unterliegen... (vgl: Yamaha PSR Keyboard und Windows MIDI Mapper (basierend auf Roland Samples)
    Nur zum Vergleich: Der Sound "Choir Pad" (heisst überall n wenig anders) ist bei Korg ein Chor Sample aus der Wavestation.. Roland hat sich hierbei beim Sarrar Fairlight Sound bedient....

    Also Ice Rain und Atmosphere sind auch Roland Patches... sind im D10 und D20 zu finden... weiss nicht ob der D50 diese auch beinhaltet (konnte die Sounds noch nicht auf meinen laden)

    Zudem: Der GM Standart ist doch 1993 erschienen?? So weit ich weiss grad 10 Jahre nach der MIDI Einführung....
     
  3. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 19.05.08   #3
    Das erste GM-Tonmodul war der Roland SoundCanvas SC-55. Auch die MMA nimmt in diesem Dokument oft Bezug darauf. Wenn man also Originale sucht, müßte man erst mal die genauen Sounds des SC-55 kennen, erst dann macht es Sinn, nach Vorlagen dafür zu suchen. Beziehst du dich konkret auf den SC-55?

    Bei allen Natursounds dürfte wohl das entsprechende akustische Instrument Vorlage gewesen sein, so z.B. für Sakuhachi und Röhrenglocken. Bei den Orgeln sehe ich beim Vergleich meiner eigenen GM-Klangerzeuger (JV1080, Triton, Tyros, N364) eher, daß da wohl gewisse Prototypen Pate gestanden haben, aber keine konkreten Modelle bzw. Zugriegeleinstellungen.

    Bei den synthetischen Sounds kann es durchaus so sein, daß Roland im SC-55 die eigenen Sounds anderer Modelle bevorzugt hat.

    Harald
     
  4. richy

    richy Threadersteller HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 19.05.08   #4
    Hi
    @tax
    Bei den GM Sounds treten schon gewisse Abweichungen auf, aber es ist immer die Kopie einer Vorlage. Genauso wie ein Piano eben bei jedem Hersteller anders klingt.
    Bei Natursounds ist die Vorlage klar. Bei den Pad und Effekt Sounds muss die Vorlage aber
    ein Synthesizer Anfang der 90 er Jahre sein.
    Wenn du dir den Sound Ice Rain anhoerts. Er ist immer percussive mit dem im Pitch abfallenden zerhakten Ton (Delphingeklapper) im Hintergrund.
    Yepp du hast recht :
    http://www.synthmania.com/d-50.htm
    100 Atmosphere = Roland D50 27 Nylon Atmosphere
    Aber Ice Rain finde ich nicht. Heisst der Sound beim D10 oder D20 so ?

    @Harald
    Ich beziehe mich auf den GM Standard 1. Der ist in allen Geraeten drin. Der SC55 benutzt den Roland speziefischen GS Standard. Der kam erst spaeter.
    Letzendlich schon. Aber beide Sunds waeren sicherlich nicht in der GM Bank wenn es zum einen den Tubular Bell Sound vom DX7 nicht gaebe und Sakuhachi Ende der 80 er total
    Hipp war.Aufgrund dessen Fairlight und Emu Sounds und Seldgehammer :-)
    Da bin ich etwas anderer Meinung. Beim Triton klingt die GM018 Orgel zwar eher nach der M1 Orgel aber es soll wohl eine 888 000 000 Zugriegeleinstellung sein.
    Oder wiederum der Orgelsound des D50 ? Der zufaellig auch die Programmnummer 18 aufweist ?<
    Ansonsten kann es auch kaum anders sein, dass man damals den konkreten Sound eines konkreten Modells als Vorlage genommen hat. Eine schriftliche Beschreibung waere doch viel zu umstaendlich und irgendwie sinnlos :-)

    Interessant waere auch mal zu erfahren, ob diese ganzen Sampels urheberrechtlich geschuetzt sind. Ob z.B Yamaha einfach eine Hammond B3 fuer seine Werkssounds absampeln darf. Namen oder Abkuerzngen anderer Hersteller findet man jedenfalls kaum.
     
  5. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 19.05.08   #5
    Soweit ich weiß, sind Sounds im Sinne von Patchdaten und reine Samples urhebrechtlich nicht so einfach zu schützen (weisen im Rechtsverdreher-Jargon eine zu niedrige Gestaltungstiefe auf). Es gab da mal vor ein paar Jahren ein umstrittenes Gerichtsurteil...

    Etwas anderes ist es mit der Benennung der Sounds. Nicht umsonst findet man bei keinem Hersteller den Presetnamen "Wurlitzer", sondern nur Zaunpfahl-Winke wie "Wurly", "Whirly", "200A", "Reed Piano" usw...

    ..woher die einzelnen Sounds stammen, kann man sich nun trefflich streiten. Bei manchen, z.B. D50 Soundtrack ist es ja klar, andere hingegen würde ich weniger einem Synth, sondern dem akustischen Vorbild zuordnen: die pizzicato-Strings zB., undabhängig vom gelungenen D50-Patch. Naja, egal.
    ...War Atmosphere nicht ein M1-Sound? Auch bei den Tubular-Bells hätte ich jetzt eindeutig in die Korg-Richtung gemutmaßt.
     
  6. richy

    richy Threadersteller HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 19.05.08   #6
    Na dann gruenden wir die Firma Koyaro mit einem Geraet dass von allem die best of Collection enthaelt :-)
    Anderseits stelt jeder Rompler im Grunde schon solch eine Sammlung dar.
    Ja, schon klar. Mir ging es auch vorwiegend um die Pad Sounds.
    Ich denke Atmosphere ist ziemlich eindeutig Nylon Atmosphere.
    Aber vielleicht gabs auf dem M1 aehliche Sounds. Die beiden waren sich schon aehnlich.
    Und die Wavestation kaeme wohl auch noch in Frage.
    Vorbild der beiden waren auch sicherlich dier Fairlightsounds.
    Gibt es vom M1 eine Seite wie die vom D50 mit mp3 der Werksounds ?
    Ah ja, hier :-)
    http://www.synthmania.com/m1.htm
    (Ausser "mehr" und Effekte hat sich in den letzten 20 Jahren eher wenig getan.:-)

    Hmm welches Kuerzel steht eigentlich fur Moog Waves ?
    Schade dass die Hertseller keine Seite anbieten in denen sie ihre Waves ausfuehrlich vorstellen. Das waere interessant.
     
  7. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 21.05.08   #7
    Ein Preset der M1 heisst "Timp&Bells" und ist so das typische Tubular Bells... habe ich auch schon verwurstelt...

    Atmosphere ist wie man ihn im GM Standard kennt tatsächlich im Roland D10 zu finden...
    Und Ice Rain auch.. heisst aber Ice Shower oder Ice Rain FX... auf jeden Fall im D10... mal sehen ob ich Zeit habe n Snippet zu erstellen wo ich den Sound demonstrieren kann...
     
Die Seite wird geladen...

mapping