USB/FireWire Reocrding + Synth

von Slartibartfas, 30.03.07.

  1. Slartibartfas

    Slartibartfas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.07   #1
    Tag zusammen!

    Nach langem mitlesen nun mal mein erstes Posting... *trommelwirbel* :rock:
    Also meine Situation: Ich spiele in einer Band, wir sind so zwischen ambitioniertes Hobby und "wir-verdienen-damit-viel-Geld" anzusiedeln, wie vielleicht viele von euch auch. Genug Geld um die Kosten zu decken aber nicht genug für nen Privatjet und Groupies :rolleyes:. Ich spiele zu 90% Orgel (habe momentan ne CX3 v2) und zu je 5% Klavierkrams und Synth-Zeugs (Korg X5D). So far, so good. Nun zu dem was ich von euch wissen möchte :D...
    Also, ich kaufe bald einen neuen Laptop (eher high-end, weil Uni-Technisch vonnöten) und dachte mir: hey, super, warum das schicke Teil nicht auch musikalisch einsetzen? Ich suche ein externes Audio-Interface, mit dem ich
    einerseits live-Mitschnitte machen kann und gleichzeitig (!) ein paar software-synths laufen lassen kann, und das ganze stabil und mit geringer Latenz. Auf lange Sicht würde ich gerne die schwere Orgel nicht mehr schleppen müssen, aber weil ich meine Cx3 so mag, kann ich mich noch nicht so recht dazu durchringen... Und weil ich meine X5D-sounds zwar mag, aber mir besseres aus einem soft-synth erhoffe, würde ich die X5 gerne als Masterkeyboard verwenden. Die Aufnahmeseite sollte 2x Mic haben um einfach zwei Mikros aufstellen zu können plus evtl zwei (oder mehr...) Line-Ins um Gesang, Bass oder Keys extra aufzunehmen um hinterher nen feinen Mix machen zu können...
    Ist das machbar? Ich war heute bei einem bekannten Musik-Händler und habe mir von einem leicht seltsamen Verkäufer viele nicht-definitive Antworten und verweise auf Geräte mit drei Nullen im Preis geben lassen... Muss es so teuer sein? Also qualität ja, aber ich will ja kein Tonstudio aufmachen ... :(

    Also, wenn jemand Erfahrungen mit so einem Unternehmen hat, bitte meldet euch, in bin für Hilfen dankbar! :great:

    mfg
    Slartibartfas

    PS: Habs auch im Midi/Synth forum doppelt-gepostet, weil thematisch schwer einzuordnen ist... quasi in der Mitte... Ich bitte um Verständnis ... :(
     
  2. cycotainment

    cycotainment Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.14
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.07   #2
    sers, bin zwar auch noch Noob, aber ich kann Dir soviel sagen - ein FW-Interface a la Motu Ultralite, Focusrite Saffire, Edirol FA 101 o.ä. sollten Dir für diese Ansprüche genau passen und kosten ca. Euromäßig die Hälfte von der kleinsten, vierstelligen Zahl.

    Midi - Soft Synth

    je 2x Mic Preamp

    weitere Line-Ins

    Damit hast Du glaub ich alles?!?
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 01.04.07   #3
    Hi und Hallo, Willkommen im Board.

    Gleich zu Beginn: Bitte keine Doppelpost oder Crosspost. Einmal reicht und hier bist du auch genau richtig.

    Das ist wohl der wichtigste Satz. Du suchst also ein FW/USB Interface mit mindestens 4 Eingängen und Midi Anschluss. Ok, dann such ich mal...

    Das find ich schon sehr Ideal für deine Anwendung:

    http://www.musik-service.de/Recordi...1-Firewire-Audiointerface-prx395743065de.aspx (Midi fähig, 2 Mikrofon Eingänge und weitere 6 Klinke Eingänge)

    Hier noch ein paar andere:

    http://www.musik-service.de/tc-electronic-konnekt-8-prx395756723de.aspx

    http://www.musik-service.de/Recording-Studio-Monitore-M-Audio-Firewire-1814-prx395740704de.aspx

    http://www.musik-service.de/-prx395755286de.aspx

    Bye
     
  4. Slartibartfas

    Slartibartfas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.07   #4
    Hiho!

    Zuerst dann mal sorry fürs Cross-Posting, werde mich bessern *schwör*. Danke für die Tipps was die Interfaces angeht. Die Preisregionen kommen mir schon vieel besser in den Kram ;-)

    Wie sieht das eigenltich aus mit FireWire vs. USB? Das sind ja alles FireWire geräte. USB2.0 ist doch rechnerisch schneller und es gibt günstige Geräte mit 2xMic + Midi schon um die 200€. Reicht die Bandbreite/Latenz dann nicht für live mit softsynth spielen und gleichzeitig die Band aufnehmen?

    mfg
    Slarti
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 01.04.07   #5
    Ansich schon. Usb und Fire Wire nehmen sich nicht wirklich viel. USB find ich nur ein bißchen empfindlicher was Geräte erkennen und so weiter angeht. Ich habe vorwiegend FireWire Geräte gesucht, weil deine Anforderungen auch auf ein paare Klinke Eingänge bezogen war. Natürlich gibt es auch ganz gut USB Geräte, wie:

    http://www.musik-service.de/Recording-Soundkarte-Audiohardware-Mackie-Spike-prx395743761de.aspx
    http://www.musik-service.de/Recordi...re-M-Audio-Fast-Track-Pro-prx395752141de.aspx
    http://www.musik-service.de/Recordi...ware-Lexicon-Omega-Studio-prx395739765de.aspx
    http://www.musik-service.de/Recordi...re-M-Audio-Mobile-Pre-USB-prx395719614de.aspx
    http://www.musik-service.de/tascam-us-122L-2-Kanal-USB-Audio-MIDI-Interface--prx395756752de.aspx

    ...usw...
     
Die Seite wird geladen...

mapping