!!! Usb Firewire Soundkarten Vergleich!!!

von DocHolliday, 26.02.06.

  1. DocHolliday

    DocHolliday Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    3.07.06
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Aschaffeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.06   #1
    servus,
    also mir ist aufgefallen das ja sehr viele leute sich darüber informieren möchten was nun besser ist USB oder FIREWIRE soundkarten... ich übrigens auch^^ und wenn man sich entschieden hat was für ein modell...

    also ich hab mich mal en bisschen schlau gemacht und die folgenden geräte zusammen gestellt:
    dazu zuerst die usb-geräte die sich herauskristalisiert haben aus anderen threads
    http://musik-service.de/Recording-Soundkarte-Audiohardware-M-Audio-Fast-Track-Pro-prx395752141de.aspx
    das ist einmal das m-audio fast track pro kostet 219 ocken

    http://musik-service.de/Recording-Soundkarte-Audiohardware-M-Audio-Mobile-Pre-USB-prx395719614de.aspx
    das wäre dann das m-audio mobile pre usb interface kostet 144 euro

    jetzt noch ein paar firewire geräte die meines erachtens rächt gut sind.

    http://musik-service.de/Recording-Soundkarte-Audiohardware-M-Audio-Firewire-410-prx395719612de.aspx
    das ist das m-audio firewire-410 gerät kostet 329 euro

    http://musik-service.de/Recording-Studio-Monitore-M-Audio-Firewire-1814-prx395740704de.aspx
    das ist von m-audio das firewire-1814 auch eine gute aber teure lösung mit 488 euro

    und zu guter letzt noch das presonus firebox gerät.
    http://musik-service.de/Recording-Soundkarte-Audiohardware-Presonus-Firebox-prx395749555de.aspx

    ihr müsst euch jetzt nicht wunder das hier fast nur m-audio geräte sind doch ich glaube das m-audio von den treibern und dem klang den meisten anderen firmen überlegen ist. und aus erfahrungen von freunden die geräte wie das edirol ua-25 nicht so gut klingen.
    ich habe auch extra geräte gewählt die 2 xlr eingänge besitzen das zum einen für stereo gesangs aufnahmen und weil man etliche verstärker so anschließen kann wie zum beispiel den line6 flextone III plus und ich denke das das schon standart sein sollte.

    also wenn jemand ahnung zu den einzelnen geräten hat dann bitte POSTEN!!!
     
  2. crisoo

    crisoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.05
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.06   #2

    da hast du recht,

    ich bin mir auch nur im klaren darüber das es ein interface werden soll, seit geraumer zeit durchpflüge ich die thread's, die auswahl an geräten ist in etwa gleich

    das toneport ux-2 usb, ist im moment mein favorit http://www.musik-service.de/line-toneport-ux-2-usb-interface-prx395752635de.aspx


    aber welches den nu.........usb oder doch besser firewire


    vielleicht helfen mir die antworten mich doch zu entscheiden :great:
     
  3. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 26.02.06   #3
    Grundsätzlich tun sich beide Schnittstellen nicht viel. Wobei man unterscheiden sollte zwischen USB 1.1, USB 2.0, Firewire 400 und Firewire 800. Zur Zeit findet man überwiegend USB 2.0 und FW 400 Schnittstellen an den Mainboards, Erweiterungskarten und Peripherie. USB 2.0 ist mit max. 480 Mbit/s spezifiziert, FW 400 wie der Name schon sagt mit 400 Mbit/s, ein Unterschied, der in der Praxis bedeutungslos ist.

    Vor diesem Hintergrund sollte man sich eher mit den persönlichen Anforderungen an die Peripheriegeräte beschäftigen, sowie mit der Güte der AD-Wandler, was heutzutage bei neuen Geräten aber kein Problem mehr darstellt: wenn ein FW-Gerät die eigenen Kriterien besser erfüllt, dann FW, und notfalls noch eine Erweiterungskarte für den Rechner.
     
  4. DocHolliday

    DocHolliday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    3.07.06
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Aschaffeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.06   #4
    des stimmt schon aber usb 2.0 kommt in der praxis nie auf den angegeben maximalen datendurchsatz! hab ich übrigens auch schon mal hier irgendwo gelesen! doch nun ist die frage welche geräte den besten klang die beste leistung und alles haben übrigens hab ich noch nicht an den line6 toneport gedacht also den bitte auch mit bedenken!
     
  5. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 26.02.06   #5
    Ich verweise an dieser Stelle mal in die FAQ zum Thema digitale Schnittstellen und Bussysteme >HIER< :)
     
  6. DocHolliday

    DocHolliday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    3.07.06
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Aschaffeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.06   #6
    ja genau bei dir hab ich des gelesen! übrigens sehr gutes info materiel! :great:
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 26.02.06   #7
    Dann müsstest Du jetzt ja auch die Unterschiede der beiden Bussysteme (FW vs. USB) kennen. Dann ist es eine Entscheidung welchem Bus man eher vertraut. Ab einer gewissen Kanalzahl bleibt nur noch FW (oder proprietär Busse auf FW Basis) übrig. Ich denke, dass bis vier Kanäle FW oder USB keine Rolle spielt, ab 6Kanälen würde ich aus den im Artikel erwähnten Gründen ausschliesslich auf FW setzen. ;)
     
  8. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 26.02.06   #8
    Vertrauen ist gut, Nachmessen ist besser. ;)

    Die Bustopologie ist mir als Consumer eigentlich egal. Im Zweifelsfall ist Durchsatz durch nichts zu ersetzen. Dann lese ich in einer vertrauenswürdigen ;) IT-Zeitschrift die Messungen meiner Wunschkarte nach und entscheide dann. Lieber ein guter USB als ein schlechter FW. Doch, das gibts auch....;) Und ab einer gewissen Kanalzahl gibts sowieso nur noch die Audio-optimierte Workstation....

    Dieser Bezug auf die Praxistauglichkeit ist dann aber auch das einzige, was ich an deinem schönen Technik-Überblick vermisse. Das allerdings schmerzlich....
     
  9. DocHolliday

    DocHolliday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    3.07.06
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Aschaffeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.06   #9
    ok dann ist jezt nurnoch die frage welches gerät!? was hällst du von dem presonus firebox oder dem m-audio firewire-410 die beiden sind meine favoriten doch ich weiß nicht wie die klingen oder wie die leistung ist!? also neue frage wer hat ahnung davon?
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 28.02.06   #10
    Aber ist das nicht bei einem Audiointerface nicht ziemlich egal? Wie es mit latenzen aussieht, kann ich nicht sagen, aber ein Hersteller verkauft doch kein Gerät, dass nicht funktioniert. Ein CD-PLayer hat nur ein 1xLaufwerk. Ein 32xLaufwerk wäre schneller. Aber wo ist der Sinn, wenn die AudioCD nur mit 1xGeschwindigkeit abgespielt wird? Andersherum kann ich davon ausgehen, dass das Laufwerk in einem CD-Player auch wirklich so schnell ist, dass es meine CDs abspielen kann. Wenn ich ein Interface kaufe, mit dem man x Spuren gleichzeitig aufnehmen kann, dann kann man doch davon ausgehen, dass das möglich. Wenn es nicht funktioniert, gibt es Geld zurück. Mir als User kann es doch egal sein, ob die Schnittsttelle 10MB/s oder 5000GB/s übertragen kann, solande das Gerät so funktioniert, wie es soll. Oder habe ich irgendeinen Punkt nicht beachtet ?(gibt es z.B. FW/USB-BridgChips die so schlecht sind, dass sie weit unter den Spezifikationen liegen?)
     
  11. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 28.02.06   #11
    Das ganze Thema rund um den Durchsatz ist ziemlich heikel, da es jeweils seeeehr von den konkreten Hard- und Softwarebausteinen abhängt.

    Und natürlich ist es so, dass jeder Hersteller von USB/FW Audiointerfaces diese so herstellt dass sie auch funktionieren!
     
  12. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 28.02.06   #12
    Ja, leider, und wenn du Interesse hast, kann ich dir das auch belegen. Insbesondere die OnBoard Chips auf Mainboards sind problematisch.

    Die Frage ist, ob man den "fehlenden" Durchsatz merkt. Wenn nicht, kanns einem so egal sein wie dir ;). Wenn doch, wirds ärgerlich, weil das Produkt den Anforderungen nicht entspricht. Und das gilt eben - unabhängig von Bustopologien - für USB und FW.

    Aber ich gebe gerne zu, dass das ein "heikles", weil durchaus tabuisiertes Thema ist und sich Themen wie "Wer hat den größten .... Doppelkernprozessor" ;) ) publizistisch einfach besser verkaufen lassen....

    Von was träumst du nachts.... ;) :(
     
  13. DocHolliday

    DocHolliday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    3.07.06
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Aschaffeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #13
    jo stimmt da habt ihr recht also erübrigt sich die frage! deshalb schon mal vielen dank! nur jetzt hab ich noch das problem welches von den oben genannten geräten ich oder andere jetzt nehmen sollen!?
     
  14. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 28.02.06   #14
    Sorry, Doc, manchmal gehen uns ein wenig die Pferde durch und wir vergessen, was der Threadersteller eigentlich wollte. Darum nun zurück zu deiner Frage.

    Eine Empfehlung ist solange kaum zu machen, bevor du nicht einigermaßen genau weißt, was du mit der Soundkarte anfangen willst. Also: was willst du wann wo wie aufnehmen? ;)
     
  15. DocHolliday

    DocHolliday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    3.07.06
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Aschaffeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #15
    also ich hab nen line6 flextone III plus und des teil hat glücklicher weiße 2 xlr ausgänge und sogar noch eigene pegel regler dafür. und ich möchte eigentlich bisjetzt nur den aufnehmen und das über die xlr ausgänge. und damit hab ich ja dann auch die möglich keit noch normale mics aufzunehmen und ich möchte vll mal direkt in den rechner mit der gitarre. weiter hin wäre die möglichkeit für monitore warscheinlich sinnvoll weil meine aiwa streoanlage bringt nit so wirklich :p jo des ist eigentlich der verwendungszweg. die presispanne sollte die 400 ocken nit wirklich überschreiten! und es kommt NATÜRLICH auf den klang und die leistung an!
     
  16. DocHolliday

    DocHolliday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    3.07.06
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Aschaffeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.06   #16
    na keiner ne ahnung?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping