Van Weelden Royal Overdrive

  • Ersteller andersdenken
  • Erstellt am
andersdenken

andersdenken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.20
Registriert
10.10.09
Beiträge
766
Kekse
12.042
Hi,

ich wollte einfach einmal in die Runde fragen, was Ihr -falls schon davon gehört- von Van Weelden's neustem Streich dem Royal Overdrive haltet:

DSC_1583-Royal-Overdrive-sfeer-300x199.jpgvWROD.jpg


http://www.vanweelden.com/
bzw. Video
http://www.youtube.com/watch?v=YF8Hf3XeKNg
http://www.youtube.com/watch?v=dSiXAN-SklM
bzw. bessere Audio Clips von Peter v.W. selbst für ein Mitglied des Joe Bonamassa Boards erstellt
http://www.youtube.com/watch?v=zgtFcEquPsI
http://www.youtube.com/watch?v=XVriJMeCURI

Der Mann ist ja nicht gerade dafür bekannt Ramsch oder "Me-Too" Produkte zu machen.
Laut eigener Angabe ist das keine 100ste Variation von Pedal XYZ, sonder wirklich etwas von Grund auf Neues.

Hier noch ein paar Infos aus dem Bonamassa Forum:
Übersetzung eines Teils des Video Interviews auf Youtube:
Peter van Weelden.

"Yeah you can throw some parts together for say 200 Euro and come up with something acceptable, or you can start with a clean sheet and make the best pedal ever! haha that's a different way of doing things.... well we pulled that off".


Interviewer: So how come your choice for transistor and not tube since you have achieved such a high level in the tube business??

"In order to make a good sounding tube pedal, it would have been a lot more expensive because of power supply, tubes are more expensive... for about a year of R&D we didn't believe we could pull it off... we kept asking ourselves.. is it going to work? because we have such high standards... but we couldn't throw away a year so we continued, and we are really happy with that.

"Some people won't buy certain pedals because they will only work well with certain amps like a fender combo or a marshall amp... we made a pedal that will work on any amp.. when Joe came to the office to play the prototype the first thing he took was a cheap transistor combo from my neighbour... "show me!"he said, and mission accomplished".
"The large part of the sound is in the pedal, and therefore not so much in the interaction with the amp"...
"People who play the prototype have been amazed at the dynamics... they cannot believe it is a transistor based pedal... you feel the ellasticity of a tube amp... it's not like hitting against a wall".

Short Story (der Mann hat Humor :))
Short story of the Royal Overdrive

In 2008 I got a request from one of my best friends and a world famous guitar player to design and build an overdrive pedal with a sound quality like never heard before.
A pedal that had to be very rich in terms of musical harmonics with much clarity to make a great lead sound with both humbucker and single coil pickups. Since a full tube pedal, with the options that we now have on the Royal Overdrive, would have been way to expensive, we decided to come up with a solid state pedal. As you might know, we have been working with tubes for many years so we knew that this would be a real challenge and maybe almost impossible to accomplish.
Just making a lot of distortion isn’t really that hard, but it’s a completely different story if you want to have a musically rich harmonic distortion where you can hear every string when playing chords with lots of sustain and also preserve the specific characteristics of the type of guitar you are playing.

Research
First we started to check out some popular pedals for a reference but surprisingly, a lot of them were based on a tube screamer. However, since we had our own personal ideas about a good overdrive sound, none of these seemed to be a good basis for us to start from to get the dynamic and harmonic sound impact that we wanted to achieve. So, we decided not to take the easy way by using any of the existing circuits. We chose to explore other possibilities and started our own design completely from scratch!
This approach seems to be pretty unique these days and very, very time consuming.
It would have been a lot easier if we had chosen the other way. But hey, we wanted to make an original. Looking back now, we definitely made the right choice in 2008.

Breakthrough
After 2 years of experimenting and building several test circuits we finally had a breakthrough and found the sound that we were looking for. This was the basis for the design of the Royal Overdrive. From that moment on we started to work on all the other options we had in mind to make the Royal Overdrive a very versatile and extremely flexible pedal. After another 2 years of prototyping, trails and errors we were more than satisfied and amazed by the end result so we finally froze the design.

Result
The Royal Overdrive has become a well balanced, very dynamic, powerful and professional solid state overdrive pedal. The tube like sound and especially the “elastic” tube sound where the notes seem to explode of your pick is probably something you never heard and felt from a pedal before in your life!

What makes the Royal Overdrive so special?
It takes close to 400 hi-quality parts to build a Royal Overdrive, which is almost 25 times as much as some of the popular vintage units had!
The Royal Overdrive has a completely internally isolated and flexible wide range DC input power circuit for absolute quiet performance. This was an expensive but nescessary move we had to make and it will allow you to use all types of 9VDC to 18VDC adapters, even a modern switching power supply, without having any hi frequency switching noise and most of all, no ground loops because of the power supply!
The Royal Overdrive also has a very hi quality PC board for the best audio performance and circuit stability.
The Royal Overdrive is the most “amp friendly” pedal in the world and can be used on any amp including solid state amps. Try the Royal Overdrive in front of one and you will be amazed how tube like your whole setup will sound! The Royal Overdrive has outstanding hi headroom dynamics and a super tight, powerful low-end crunch.
Together with the wide frequency range, the excellent pick attack and articulation, the Royal Overdrive is an absolute must have for the professional and amateur guitarist who is serious about his or her tone! The unique 6 position preset bright circuit will help you to match your Royal Overdrive with any guitar amp. The Royal Overdrive sounds superb both in clean and crunch mode. You will never have to make a compromise on your clean sound because the pedal and amp combination can act as a real 2 channel setup. The Royal overdrive has a full frequency hi headroom buffered bypass mode and is designed for use in live situations as well as at bedroom levels. It can be used for any style of music.

Preise:
First batch to be available October/November 2013, to be a limited run.

Next production run will be in 2014.
200 Euro deposit.
Euro 595, - within the E.U.
Euro 492, - for orders outside the E.U.
In Europa angeblich teurer wg. der MwSt.

Was ich bis jetzt an Demos gehört habe scheint das Ding wirklich Hammer zu sein.
Ein bisschen viel Knöpfe.
Wirklich gute Dynamics haben andere Pedale auch.
Aber wenn das wirklich vor jedem Klumpert-Amp funktioniert wär das schon scharf.
Natürlich ist auch der Preis ein Hammer.

Jetzt meine Fragen in die Runde:
- was haltet Ihr davon?
- kann das wirklich das Pedal sein, daß alle anderen obsolet macht? :D
- schreckt Euch der Preis?
 
Zuletzt bearbeitet:
AEIOU

AEIOU

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
29.03.07
Beiträge
1.611
Kekse
1.987
Ja, der Preis schreckt übelst - mich zumindest. 600 Euro ist mir eindeutig zu mächtig...
 
Eggi

Eggi

Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.976
Kekse
131.274
Interessant ist es definitiv, aber der Preis is wirklich ne Hausnummer.

Ob es besser als alle anderen ist? Hmm, wird wie so oft Geschmackssache sein.
 
G

Gast231344

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
20.06.13
Beiträge
1.384
Kekse
5.237
Hi,

schönes Teil, wobei auch ich den Preis sehr, sehr happig finde.

Auch wenn hier 2 Jahre an der Schaltung rumgebastelt wurde - Kochen tun ALLE nur mit Wasser - übergeleitet denke ich mal, hier ist auf irgendeiner Basis eine Schaltung aufgebaut
und bissl modifiziert worden.

Meine Vermutung, eine JFET Basierte Schaltung, die für sich schon die besten Röhreneigenschaften hat. Siehe JCM800 Emulator, Dr.Boogie und Co.

Was hier anders ist, ist die integrierte Stromversorgung

für mich gibts schon genügend Schaltungen, die Dynamisch sind bin gespannt auf das Teil :) ein Blick ins Innere wäre mal interessant....

Gruß
Olli
 
andersdenken

andersdenken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.20
Registriert
10.10.09
Beiträge
766
Kekse
12.042
Hi,
...Auch wenn hier 2 Jahre an der Schaltung rumgebastelt wurde - Kochen tun ALLE nur mit Wasser - übergeleitet denke ich mal, hier ist auf irgendeiner Basis eine Schaltung aufgebaut
und bissl modifiziert worden. Meine Vermutung, eine JFET Basierte Schaltung, die für sich schon die besten Röhreneigenschaften hat. Siehe JCM800 Emulator, Dr.Boogie und Co....

Das ist genau der Part der mich interessieren würde. Denn wenn jemad wie PvW sagt er hat von Grund auf eine neue Schaltung gezaubert schürt das in meinen Augen schon gewisse Erwartungen. Abseits von dem Hype sind seine Amps IMHO ebenso genial wie unleistbar.
Immerhin setzt er ja damit seinen Ruf mit aufs Spiel, denn eine Schaltung die erst wieder auf irgendwas Bekanntem basiert ist spätestens dann entzaubert wenn der erste Käufer das Ding einmal aufschraubt.

Kann man das mit dem Preis vielleicht so sehen?
Sie verrechnen einfach pro verbautem cm2. Und nachdem das Ding ja fast so groß sein muss wie ein halbes Pedaltrain mini ist der Preis ja vielleicht wieder eine Okkasion ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
bagotrix

bagotrix

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
13.08.11
Beiträge
4.759
Kekse
65.234
Ort
Kraichgau
:bad:Nicht nur, dass es total überteuert ist, es klingt auf den Clips auch grauenvoll...

Als wäre dauernd ein Fixed Wah vorgeschaltet, nur nöliges Mittengehupe. Dass der zweite Schalter dann noch ein Mid Boost ist, erscheint mir da auch etwas merkwürdig. Die Distortion-Struktur scheint in der Tat noch ganz gut zu sein, wobei das nichts ist, was andere nicht auch könnten (siehe Baldringer, kostet deutlich weniger und hat zwei vollwertige Kanäle).

Obwohl ich wohlgemerkt auch kein Fan von mittenfreien Metal-Sounds bin, kann ich jedenfalls anhand der bisher gehörten Sounds die Euphorie nicht nachvollziehen.

Gruß, bagotrix
 
Eggi

Eggi

Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.976
Kekse
131.274
Die Soundbeispiele sind eh schwer einzuschätzen. Die ersten beiden finde ich recht ansprechend, aber viel zu kurz. Bei den letzten beiden höre ich jetzt auch nichts besonderes raus.

Der Vergleich zum Dual Drive kam mir auch schon, und selbst der ist ja nicht gerade günstig.
 
andersdenken

andersdenken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.20
Registriert
10.10.09
Beiträge
766
Kekse
12.042
Stimmt, deutlich zu kurz, und halt YouTube komprimiert. Ich wollte hier auch nicht dem Hype Vorschub leisten.
Vermutlich wird mit dem ersten Production-Run der angeblich Ende November/Anfang Dezember ausgeliefert werden soll, die Situation mit verfügbaren und möglicherweise brauchbareren Demos besser.
Er hat ja bei den beiden Audio Clips leider nicht dazugeschrieben welche Settings das sind. Aber nachdem die Mitten relativ stark sind, vielleicht ist hier ja der Mid-Boost aktiviert.

Mir gings ja auch noch um was anderes: der Preis ist wirklich jenseits von gut und Böse!

Aber: Abseits des entstehenden Hypes über "das jetzt aber wirklich gaaanz ganz tolle Pedal", wäre für Euch, sollte das wirklich alles stimmen, daß man das vor jedwedem Verstärker verwenden kann, Dynamik, Amplike blablablub das wirklich den Preis eines schon brauchbar anständigen Verstärkers, also diese knapp 600 Teuros wert?

Also ich zweifle da noch stark. Meine teuerstes Pedal liegt bei knapp EUR 200, und das war schon keine leichte Entscheidung.
 
andersdenken

andersdenken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.20
Registriert
10.10.09
Beiträge
766
Kekse
12.042
Nachdem jetzt doch schon ein paar Leute Ihre Royal Overdrives bekommen haben, wirds wohl bald einige Videos und Erfahrungen mehr geben.
Hier einmal "Quick and Dirty":

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C

Christof Berlin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
04.01.07
Beiträge
1.000
Kekse
9.088
Ort
dear old Hambuich
:bad:Nicht nur, dass es total überteuert ist, es klingt auf den Clips auch grauenvoll...

Als wäre dauernd ein Fixed Wah vorgeschaltet, nur nöliges Mittengehupe. Dass der zweite Schalter dann noch ein Mid Boost ist, erscheint mir da auch etwas merkwürdig. Die Distortion-Struktur scheint in der Tat noch ganz gut zu sein, wobei das nichts ist, was andere nicht auch könnten (siehe Baldringer, kostet deutlich weniger und hat zwei vollwertige Kanäle).

Obwohl ich wohlgemerkt auch kein Fan von mittenfreien Metal-Sounds bin, kann ich jedenfalls anhand der bisher gehörten Sounds die Euphorie nicht nachvollziehen.

Gruß, bagotrix

So unterschiedlich können die Geschmäcker sein. Ich bin schwer angefixt - trotz des Preises. Das hat etwas sehr "dumble-artiges", aber endlich mal in einer Version mit viel mehr Gain. 80er Jahre Robben Ford oder Mr.Mister. So die Ecke. Und das sind exakt die Sounds, die ich über alles liebe und die ich einfach nicht überzeugend hinbekomme. Ethos, Zendrive & Co helfen für diese Sounds auch nicht, weshalb ich mich für die Teile nicht (mehr) interessiere. Diese Treter sind alle viel zu "nett".

Ja, teuflisch teuer, aber naja. Qualität kostet eben und um ganz sicherzugehen, gibt es ja auch das kundenfreundliche Rückgaberecht. Ich denke, ich werde mal den Bestellknopf drücken.
 
andersdenken

andersdenken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.20
Registriert
10.10.09
Beiträge
766
Kekse
12.042
Ich bin gespannt, was die Leute sonst noch denken bzw. an Soundsamples/Clips auftaucht.

@ChristofBerlin: wenn Du Dir wirklich eines gönnst, lässt uns aber schon in Form eines kurzen Berichts Anteil haben, oder?
 
egokenny

egokenny

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
19.11.11
Beiträge
2.386
Kekse
28.390
Ort
East-West
Hat ziemlich viele Knoepfe fuer meinen Geschmack.

Klar es sind die gleichen Regler wie bei einem Amp, aber zweimal wo rumfrickeln kann halt a waeng nervig auf Dauer sein.

Ich mags da lieber einfach. 2-3 Potis reichen. Obwohl, meine Z.Vex BoR hat schon wieder 4 Potis.:gruebel: :D
 
Moidan

Moidan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
07.09.14
Beiträge
145
Kekse
375
Mittlerweile gibt schon einiges Neues dazu:

Dass ich das nicht mal selber gerne spielen würde ist gelogen;)

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
bagotrix

bagotrix

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
13.08.11
Beiträge
4.759
Kekse
65.234
Ort
Kraichgau
Jau, das ist jetzt mal richtig geil - klanglich und spielerisch.

Bei den gemäßigten Zerrgraden und mit der Strat kann das Teil also wirklich glänzen; da wäre es natürlich interessant, was man auch bei höherem Gain mit der Klangregelung anstellen kann.

Trotzdem hätte ich wohl einfach Bauchschmerzen, für einen Zerrer derart viel Kohle zu latzen. Da muss man schon sehr verrückt danach sein, genau diesen sound zu bekommen.

Gruß, bagotrix
 
Moidan

Moidan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
07.09.14
Beiträge
145
Kekse
375
Da ich am Royal Overdrive sehr interessiert bin habe ich Peter von Welten kontaktiert. Eines kann ich schon mal sagen: Peter wirklich ist sehr nett und umgänglich wie auch zuvorkommend.

Er ist soeben mit seiner neuen Produktionsstätte fertig (mehr oder weniger) geworden und ist nun wieder dabei alles Aufträge abzuarbeiten.

Einige Royal Overdrives sind zurzeit für den Versand fertig welche aber alle vorgeordert sind. Sollte da was überbleiben würdig ich gleich eines bekommen. Ansonsten sind die nächsten im April/May für den Versand fertig. Als Anhang noch das Manual vom Royal Overdrive.

Preise wie schon oben angeführt stimmen - sprich EUR 595 innerhalb EUR, 492 im Rest der Welt. Versicherter Versand EUR 33.
 

Anhänge

  • ROD Manual V1.1.pdf
    300,9 KB · Aufrufe: 911
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Moidan

Moidan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
07.09.14
Beiträge
145
Kekse
375
...heute ist mein tag...geburtstag...und was glaubt ihr habe ich bekommen:juhuu:
 
K

krnfx

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
09.07.13
Beiträge
314
Kekse
367
...heute ist mein tag...geburtstag...und was glaubt ihr habe ich bekommen:juhuu:
Alles Gute Moidan!
Bin mal auf dein Feedback gespannt, besonders deine Einschätzung nach der honeymoonphase :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Moidan

Moidan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
07.09.14
Beiträge
145
Kekse
375
Vielen Dank

nach den ersten Stunden Einsatz:

OUTSTANDING!!! :hail:

Ich hatte ja Bedenken bzgl. der vielen Knöpfe - ABER - in diesem Fall liebe ich jeden einzelnen:
Man hat wirklich die Möglichkeit seinen Ton zu finden OHNE ABER dabei Gefahr zu laufen sich mal
zu "verdrehen" Auch mit Extrem-Einstellungen klingt es immer gut.

ICH LIEBE DIESEN CREMIGEN SOUND

Dieser gefunden Ton wird vom Pedal unglaublich getragen.

Und ja - das Royal Overdrive kann auch High-Gain - UND WIE! - dadurch wird es sehr vielseitig.

Das Pedal ist richtig leise. Weiß gar nicht ob ich mich nicht darüber am meisten freue;)

Das nur mal kurz zu den positiven Eigenschaften.

Den ersten Nachteil habe ich auch schon gefunden:

Ich frage mich wie nun wie wohl die Amps von Peter von Weelden klingen :facepalm1:
 
Zuletzt bearbeitet:
Spanish Tony

Spanish Tony

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
01.01.14
Beiträge
1.460
Kekse
6.805
Ort
Dortmund
Danke für diese erste Einschätzung!
Wie sieht es den mit nahezu clean bis leicht angezerrt und crunch aus? Ist da dieser mittige Charakter immer dominant oder ist das Pedal da nicht so festgelegt???
ST
 
Moidan

Moidan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
07.09.14
Beiträge
145
Kekse
375
nein - glaub ich nicht/ist mir nicht aufgefallen - werde aber am nachmittag nochmals genau darauf achten.

Auf jeden Fall ist das Pedal sehr anpassungsfähig, nicht zuletzt aufgrund des Mode und Bright Switches welche wie von Peter van Weelden betont, keine Tone-Switches sind, sondern zur Grundanpassung an den jeweiligen Amp dienen.

siehe hier den Auszug aus dem oben verlinkten Owner´s Manual

24brpm8.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben