Verbindung vom input der Effektschaltung und Masse während des Bypass...

von jah, 01.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. jah

    jah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.10
    Zuletzt hier:
    27.05.11
    Beiträge:
    12
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.10   #1
    Frage zur Belegung eines 3PDT-Schalters
    Kann mir jemand erklären wozu die kurze grüne Verbindung in der mitte des 3PDT schalters (siehe Abbildung) dient? (Ich meine die kürzeste grüne)Sie verbindet den Sleeve der outputbuchse, also die masse, mit dem input der Effektschaltung, wenn der Schalter auf Bypass steht. Der Urheber des Bildes erklärt das folgendermaßen:

    This additional wire feeds the stompbox circuit a quiet input signal when the circuit is by-passed. That is the trickiest part of the switch wiring, making a nice use of that otherwise unused lug on the switch.
    When the switch is in the engaged position, this short green wire does not connect to anything.

    Ich kann jedoch nicht nachvollziehen, wozu dieses "quiet input signal" gut sein soll. Kann mir jemand weiterhelfen?
     

    Anhänge:

  2. FX HEAD

    FX HEAD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.09
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    1.804
    Ort:
    Leipzig
    Kekse:
    5.018
    Erstellt: 01.07.10   #2
    Nur ein bisschen sich bemühen - eigentlich ganz einfach - dazu muss man sich aber über die Schaltebenen des 3PDTs klar sein.;) Damit zieht man im Bypass den Effektinput (das Kabel, das zur PCB geht) auf Masse (liegt am Mittelpol des 3PDT, entweder mit e_in oder mit - LED verbunden). Sinn des Ganzen ist, eventuelle Oszillationen des Effekts in den Bypass zu vermeiden bzw. das berühmte Einschaltploppen des Eingangskondensators zu verhindern, wenn dessen Ladung sich auf der anderen Halbwelle als das Gitarrensignal befindet.

    Gruß
    Helge
     
  3. jah

    jah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.10
    Zuletzt hier:
    27.05.11
    Beiträge:
    12
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.10   #3
    ok danke. über die schaltebenen war ich mir im klaren, aber das weitere hab ich nicht gewusst.
    Hat dieser trick auch nachteile, weil er in den meisten schemen nicht eingezeichnet ist?
     
  4. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    20.12.20
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Kekse:
    7.272
    Erstellt: 01.07.10   #4
    Nachteil wär mir nicht bekannt.
    Das kommt einfach davon, weil sich die meisten zu wenig Gedanken über die Belegung machen und einfach nur nach dem simplen Standard gehn.
    Eine Ebene für Input, eine Ebene für Output, eine bleibt für die LED.....fertig.
    Weil das immer gut funktioniert hat, denkt keiner darüber nach ob es auch besser geht.
     
mapping