Vergleich billige Strats *Sammelthread*

von das Rind, 03.04.06.

  1. das Rind

    das Rind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 03.04.06   #1
    Diverse Musikmagazine haben schon verschiedenste Strats getestet, die alle unter 200 Euro lagen, doch leider ohne Resümee oder irgendeiner Form von Empfehlung. ALso hab ich selber mal angefangen.

    Chester Strat Copy

    Sehr leichter Korpus (vermutlich eine Art Esche?), insgesamt gut zu bespielen, doch schlechte Verarbeitung und Pickups). Das Holz ist so weich dass man mit dem Fingernagel Rillen ins Holz drücken kann.

    Career Strat Copy

    Recht ordentliches Einsteigermodell, doch nach mehr fühlt sie sich auch nicht an. Die PU´s sind recht ordentlich, insgesamt auch gut verarbeitet. BÜnde schlecht abgerichtet.

    Johnson Js

    Mein Favorit, schöne schwere Gitarre, super verarbeitet. Die Pickups taugen nicht viel, sollten ersetzt werden. Mechaniken und Hardware sind in Ordnung, auch die Bespielbarkeit ist Klasse.

    Coxx Strat

    habe ich gleich wieder aus der Hand gelegt.


    Aris Stg Strat

    fühlt sich gut an, wer hat eine ?


    SX Strat

    Hübsch anzuschauen, aber Hälse oft verzogen und der Lack blättert teilweise ab. Hab ich auch nicht weiter erforschen wollen.


    Bitte postet eure Erfahrungen mit ganz billigen Gitarren !!!


     
  2. Darkdaemon

    Darkdaemon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 03.04.06   #2
    Squier Affinity Strat:
    Bespielbarkeit und verarbeitung super!PUs sind OK muss man nicht auswechseln.Schönes mittlegewicht,nicht zu schwer und nicht zu leicht.Sound ist auch recht gut!
     
  3. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 03.04.06   #3
    Tenson Stratocaster Copy

    Für den Einstieg eine Gitarre mit annehmbarer Qualität.
    Die Mechaniken werden aber schnell abgenützt und werden dann bald für'n Arsch! Auf die längere Dauer kann eine solche Gitarre eh nichts geben.
    Die Strat ist ziemlich leicht und "handhabend", jedoch nicht stimmstabil...

    Patrice
     
  4. ze4death

    ze4death Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    139
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.06   #4
    Stagg Strat
    Gute Verarbeitung, Sound für leicht rockige Sachen in Ordnung, für besondere sachen aber nicht wirklich empfehlenswert, fängt ziemlich schnell an zu pipsen, pus und so sitzen ganz gut dran und hab eigentlich nie wirklich nen defekt gehabt.. Soll jedoch von Model zu Model anders sein(wie bei fast allen billigen).. Ich hab wohl ne ganz gute erwischt und bin jetzt doch fast 4 Jahre mit der guten ausgekommen ;)
    Preis 100€
     
  5. das Rind

    das Rind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 05.04.06   #5
    So,ich hab mir mal eine Aria STG 003 AGS geholt. Also beim ersten in-die-Hand-nehmen hatte ich schon ein gutes Gefühlmit dem Teil. Ich hab mir noch die Saitenlage etwas flacher gemacht - perfekt. Die Gitarre besteht aus einem 3-teiligen Erlekorpus mit Poolfräsung. Die Sunburst Lackierung wurde partiell entfernt und das Ganze mit mattem Klarlack überzogen.
    Der Body resoniert schön, insgesamt reagiert das Instrument schön dynamisch auf jedes Spielverhalten. Die Pickups jauen auch hin, viel besser als der Krempel, den manch andere Hersteller verbauen. Tolle Gitarre - 99 Euro . :great:

    [​IMG]
     
  6. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 05.04.06   #6
    ROCKSON STRAT KOPIE

    Die Eigenmarke Strat aus dem Musicstore.
    Bild:
    http://www.musicstorekoeln.de/de/gl.../images/artikel/medium/git/GIT0005565-001.jpg


    Also: Für 66€ darf man keine Wunder erwarten. Für mich war das ausschlaggebende:
    1. der Preis, da ich erstmal testen wollte, ob Gitarre was für mich ist.
    2. wenn man innerhalb von 2 Jahren ne andere Gitarre kauft kriegt man den Preis erstattet.

    Trotz des Preises ist die Gitarre ganz nett zu bespielen. Der Sound am Brüllwürfel ist nicht schlecht. An grossen Racks wird die Gitarre ohne Zweifel schlecht abschneiden. Sie ist aber nur für mich zum üben und chekcen opb ich Gitarre spielen will. Mein Kollege, der seit 11 Jahren spielt hat auch gemeint, dass es für den Anfang reicht und war selbst von der Qualität überrascht.

    Ich habe wohl eine gute Gitarre erwischt, was mich auf den dringenden Hinweis bringt:
    SPIELT BILLIGGITARREN UM HIMMELS WILLEN AN. Haltet sie selber in der Hand.

    Selbst als Anfänger merkt man Unterschiede zwischen den einzelnen Gitarren derselben Serie. Die Preise kommen halt auch aufgrund der fehlenden Endkontrolle und Qualitätsprüfung zustande. (Wens interessiert:Ich hab die dritte Gitarre genommen.)

    Mittlerweile bin ich aus der Rockson rausgewachsen (1/2-3/4 Jahr) und kann sagen, dass ich bei dem Hobby Gitarre bleibe und spare gerade auf die nächste Stufe (wahrscheinlich ne Yamaha Pacifica). Die kauf ich dann auch im Musicstore und hab kein Minusgeschäft gemacht. Ach ja, die Rockson muss man zurückschicken, wenn man das Geld haben will (Versand wird übernommen).

    FAZIT: Wer schauen will ob ihm Gitarre liegt darf zugreifen, ABER bitteschön anspielen und die Gitarre sollte man auch selber einstellen (lassen)
     
  7. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 07.04.06   #7
    Chester Strat

    Sehr flacher schmaler schneller hals, lässt sich sehr gut bespielen
    fast kein sustain
    pickups sind für den preis angemessen, erzeugen aber sehr viele nebengeräusche
    sehr leichter korpus

    --> für den preis zu empfehlen

    Gruß tobi
     
  8. JimiHendrix

    JimiHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 08.04.06   #8
    Auch Stagg (Fat) Strat

    Preis lag bei 110€, der Humbucker an der Bridge hat rumgwwackelt wi ein Puddng und zweimal musste ich die Potis wieder dran schrauben sonst von der Verarbeitung her echt top für das Geld! Der Body besteht auch nicht aus Pressholz! sondern auch drei massiven Stücken. Bespielbarkeit war ganz okay SOund war ehr naja....nicht wirklich klar. nach einem PU Wechsle war sie ganz cool. Hals ist leider etwas krum aber geht noch so. Saitenlage war auch in Ordnung.

    Fazit: Für das Geld eine gute Einsteiger Gitte!
     
  9. Badga

    Badga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Oelde, Westfalen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 09.04.06   #9
    Wie schon im Titel, billig Strat von Baltimore ~100€ (Hat ein Kumpel von mir)

    lässt sich ganz gut bespielen, Saitenlage könnte etwas besser sein
    Pickups koppeln GEWALTIG so bald etwas mehr GAIN im Spiel ist, echt nicht schön
    Gewicht liegt im Strat-Mittelfeld
    Clean gut zu gebrauchen, härtere Sachen: siehe Pickups

    Alles in allem aber recht ordentlich

    MfG Badga
     
  10. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 09.04.06   #10
     
  11. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 12.04.06   #11
    Cort (Fat) Strat-Kopie:

    Recht schwer, verstimmt sich bei normalem Gebrauch (ohne Tremolo) recht langsam, passable Tonabnehmer (Singlecoils rauschen meines empfindens nach recht stark, aber ich bin inzwischen Samarium Cobalt Noiseless gewöhnt, also wohl etwas empfindlich ;) ). Lackierung sehr dick und beständig, trocken gespielt ziemlich satter Klang.

    Alles in allem sehr empfehlenswert, auch wenn man sagen muss dass der Anschaffungspreis bei damals 760DM, also schlappen 380€ lag, also auch schon beinahe als Fortgeschrittenen-Gitarre durchgeht. Einziges wirkliches Manko sind eben doch die Verstimmungen (habe aber an meiner neuen Gitte Locking-Tuners, bin also auch da verwöhnt :D ), und das relativ hohe Gewicht (wenn man im Stehen spielt, wenn man Les Pauls mag ist das Gewicht wohl nicht der Rede wert).
     
  12. Alexander T

    Alexander T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    18.04.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.06   #12
    Hey,
    Ich muss noch was zu der 66 euro Strat von Music Store sagen: Das Angebot mit dem Geld zurück gilt nicht mehr, das war nur für das Einführungsjahr gedacht!

    Gruß, Alex
     
  13. AngeloBatio

    AngeloBatio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    173
    Erstellt: 14.04.06   #13
    Ich habe mal beim lokalen Musikalienhändler die Career Strat gespielt, und direkt verglichen mit ner Mex Strat und einer Squier Strat.

    Mit der 230€ Squier lag sie ca auf einer Ebene, also alles in Ordnung, Hals fühlt sich zwar etwas komisch an aber ansonsten recht in Ordnung!
     
  14. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 15.04.06   #14
    Behringer Strat
    ziemlich leichte gitarren. gute stimmstabilität solange man das tremolo nicht benutzt ;); schlechteres spielgefühl am anfang (der ahorn hals fühlte sich sehr rau an) jetzt jedoch wirklich gut zu bespielen; eigentlich gute saitenlage bis auf die buzzer an der A und E saiten, wenn man sie unplugged spielt; lackierung hält; pickups machen wenig nebengeräusche und man hört klar raus, dass es eine strat sein soll :) sprich: der sound hat mich positiv überrascht;
    ich habe schon fender mexico gespielt die deutlich schlechter verarbeitet waren und unplugged viel mehr "buzzte"...
    alles in allem gehört sie zu den besseren strat kopien in diesem preisbereich
    hat 115€ mit 15W behringer combo gekostet
     
  15. t4mm0

    t4mm0 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.04.06   #15
    Ich hab selber eine Career und bei der sind die Bünde auf keinen Fall schlecht abgerichtet.
    Darüberhinaus hab ich auch schon Career's gesehen, die gar nicht Stimmstabil waren, was bei meiner z.b. nicht der Fall ist.
    Einfach alle über einen Kamm zu scheren ist nicht richtig, es gibt solche und solche.
    Kann halt schon mal vorkommen, dass man "schwarze Schafe" erwischt.
     
  16. Darkdaemon

    Darkdaemon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 15.04.06   #16
    Kann sein das man schwarze schafe erwischt?Ich glaub eher da es sein kann das man weisse schafe erwischt sprich gute gitarren weil die sind in den untersten preisklassen weniger vertreten als die schlechten gitarren.^^
     
  17. hedgehog

    hedgehog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 06.05.06   #17
    die Qualität schwankt halt gewaltig, Beispiel Chester: von der Verarbeitung waren bisher alle Gitarren der "Marke" wirklich Top vor allem für den Preis, aber die Pick Ups meiner Chester erzeugen trotz Single Coil kaum rauschen/brummen oder andere Nebengeräusche und sind auch nicht sehr empfindlich während ich bei anderen schon oft erlebt habe das es bei anderen sehr viele geräusche waren, auch hängt es davon ab von wann die Gitarre ist, meine ist gut 5 bis 6 Jahre alt und hat meiner Meinung eine wesentlich bessere Qualität als diese ganzen Gitarren die jetzt als Set von Chester zu haben sind, meine Mechaniken sind auch noch völlig anders als die bei den neueren Modellen.
     
  18. Mr.T4mm0

    Mr.T4mm0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    3.07.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.06   #18
    Vielleicht sollte man schreiben das man in der Preisklasse auch Abstriche beim Sound etc. machen muss.
    Ich bezweifle das die Mahagoni oder hochwertiges Ahorn verwenden.
     
  19. Darkdaemon

    Darkdaemon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 07.05.06   #19
    ne sorry,hab mich vertan^^.
     
  20. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 09.05.06   #20
    Tensen Strat Gothic

    Spil ich jetzt schon ziemlich lange und kenn dir ganz gut mittlerweile. Die SingleCoils sind einfach Sch*** aber der Humbucker is OK und erzeugt nen passablen Sound. Die mitgelieferten Seiten verstimmen sich gerne mal nach wenigen Anschlägen um nen Halbton und die Tone Regler fallen gerne ab. Die Töne werden auch net sonderlich gut gehalten, aber noch im Normalne Bereich. Die Verarbeitung würde ich von außen gesehen mal als Gut einschätzen, nur die Klinkenbuchse is ziemlich lose.
    Leider lassen sich alle Bünde über dem 12.Bund nur sher schwer greifen, da von hinten die Dicke und massive Halsverschraubung stört.
    Die Saitn neigen dazu beim Anschlag an den Bünden zu klappern.


    Aber eigentlich für den preis von 90€ OK, ne Epiphone SG is besser ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping