Vergleich: RAT 2, Turbo RAT, Vintage RAT Reissue

von schinkenananas, 23.06.07.

  1. schinkenananas

    schinkenananas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    374
    Erstellt: 23.06.07   #1
    Hallo Leute,

    da ich ein großer "Ratten-Fan" bin und einige Jahren eine RAT 2, eine Turbo RAT und eine Vintage RAT Reissue besessen habe, möchte ich euch an dieser Stelle meine Erfahrungen bzgl. der Sound-Unterschiede mitteilen:

    Turbo RAT
    * klingt etwas "muffeliger" als die anderen beiden, eher vintage-mäßig
    * weiter aufgedreht geht's Richtung Smashing Pumpkins bzw. der Sound wird Big Muff mäßig, ist meiner Meinung nach aber viel angenehmer und brauchbarer, da weniger künstlich und leichter mit dem Rest des Equipments in Einklang zu bringen
    * auch wenn man bei Ihrem Namen etwas anderes vermutet: Sie hat etwas weniger Zerr-Reserven als die anderen beiden Vertreter (aber selbst bei meinen Pick-Ups mit sehr niedrigem Output hat's locker gereicht)


    RAT 2
    * klingt moderner und spuckt mehr Obertöne aus, als die anderen beiden Vertreter (Flageolets kommen super!)
    * hat mehr Punch (untere Mitten), als die anderen beiden Vertreter
    * lässt sich nicht ganz so bassig einstellen, wie die Turbo-RAT
    * hat im Vergleich zu den anderen Ratten am wenigsten Dynamik (obwohl sie dennoch sehr dynamisch ist... die Unterschiede sind eher gering und spürt es eher beim Spielen, als dass man es deutlich heraushört)


    Vintage RAT Reissue
    Meiner Meinung nach eine Mischung aus den Charakteristiken der anderen beiden:
    * sie bringt eine gute Portion Obertöne, aber etwas weniger als die RAT 2
    * sie klingt "wärmer" als die RAT 2, aber nicht so mulmig wie die Turbo RAT
    * der Zerrgrad ist ziemlich identisch mit dem der RAT 2 (also ebenfalls mehr als bei der Turbo RAT)
    * von der Dynamik her ist sie mit der Turbo RAT vergleichbar
    (Die Vintage RAT hat auch keine LED, aber für den Sound-Vergleich ist das ja nicht relevant... Ich erwähne es trotzdem mal).


    Fazit
    Ich bin ein Single-Coil-Fan (Strat) und mir ist der Sound der RAT 2 bei Rythmus-Parts einen Tick zu bissig. Für Soli ist das Teil genial! Die Turbo RAT bringt die Rythmus-Parts besser und bringt Spaß bei richtig fetten Grunge-Riffs (fett wegen den etwas betonteren Bässen und weniger Obertönen, nicht wegen der Zerre). Die Vintage RAT Reissue ist mein Favourit, da sie die mir persönlich wichtigen Vorzüge der beiden anderen gut vereint. Alle drei sind sehr gute Verzerrer. Eine davon zu besitzen genügt prinzipiell, da die Unterschiede eher gering ausfallen: Der Grundcharakter ist bei allen identisch und beim Hören von Soundsamples finde ich es schwer, die jeweilige RAT zu identifizieren.

    Mit Single-Coils würde ich guten Gewissens alle drei empfehlen können (bei der RAT 2 ggf. mal mit dem Tone-Regler der Klampfe tüfteln, um bei Bedarf den Biss abzuschwächen).

    Besitzern von Humbucker-Gitarren würde ich von der Turbo RAT abraten, wenn man nicht gerade einen Smashing Pumpkins Sound oder vielleicht Kyuss Sound sucht. Mit Humbucker-Gitarren (insbesondere mit Paulas) würde ich wohl am ehesten zur RAT 2 tendieren, da sie am differenziertesten klingt.

    Noch ein Tipp: Als Rythmus-Sound gefällt mir bei allen Ratten die Einstellung am besten, wenn die Verzerrung zwischen 10 Uhr und 1 Uhr (je nach Output der Pickups) und der Filter bei etwa 3 Uhr (+/- ein Quentchen) steht. Wer Endlos-Sustain sucht, sollte die Zerre noch weiter aufdrehen und genießen: GÖTTLICH!
     
  2. MannmitGitarre

    MannmitGitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Tief im Süden: Oberschwaben - dort wo das legendär
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    101
    Erstellt: 23.06.07   #2
    Hi,
    sehr informativ, danke!
    MannmitGitarre
     
  3. ortega67

    ortega67 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    23.09.13
    Beiträge:
    32
    Ort:
    köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 22.03.08   #3
    Dieser tolle thread ist zwar schon älter, trotzdem ein Kommentar dazu:

    Ich habe eine Anfang 90er Turbo Rat und ich schraube sie immer wieder
    auf mein board. Alle Fulltones, Menatones, Xotics, Baldringers, Z. Vex und ähnlich schicke Teile hat sie nicht nur überlebt, sondern letztendlich auch hinsichtlich der Livetauglichkeit übertrumpft !
    Warum ? Sie hat fette Mitten und setzt sich einfach ähnlich einem TS super durch. Das merkt man allerdings erst auf den Bühnen dieser schönen Welt.
    Daheim im Wohnzimmer mögen andere Kisten "besser" klingen. Doch live
    kacken die meisten dann ab .... .

    Ich habe gehört, das die heutige Produktion nicht mehr so gut klingen soll,
    da ein anderer Chip als der LM 308 (so glaube ich heißt er ) verbaut wird.
    Wer weiß da was ?

    Sportliche Grüße aus dem Rheinland - Alex
     
  4. pogoism

    pogoism Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.08
    Zuletzt hier:
    19.05.10
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.08   #4
    Wäre noch der You Dirty Rat dabbei gewesen, wäre es perfekt... von dem hab ich bisher nämlich nur gutes gehört. Trotzdem top Review:D
    Werde den beim nächsten produktiv-besuch defintiv ausprobieren, aber auch die vintage reissue wird gecheckt.
     
  5. Eiko

    Eiko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    96
    Erstellt: 05.09.08   #5
    Hab mir meine Turbo Ratte vor kurzem modifiziert, anstatt der roten Leuchtdioden andere reingeloetet. Mir war die Turbo Rat irgendwie zu kratzig. Jetzt isse besser.
    Witzigerweise habe ich den Tipp fuer die Mod von einem Rattenmitarbeiter bekommen, den ich einfach mal angeschrieben habe.
    Nun war meine Ratte auch nicht mehr neu, sodass Garantie eh kein Thema mehr war...
     
Die Seite wird geladen...

mapping