verkabelung von effekten

von studio73, 11.05.08.

  1. studio73

    studio73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.05.08   #1
    guten tag,


    wie verkabelt man effekte bei einem 2-kanal amp ohne fx-loop also er hat einen einen low gain eingang und einen high gain-eingang.
    der amp hat einen fußschalter mit dem man zwischen den 2 kanälen wechseln kann.

    die effekte:
    wahwah
    distortion kauf ich vlt noch
    multieffekt.

    hab jetzt die frage, wie man das ganze verkabelt. alles in den low gain eingang oder irgendwie anders?
    und wie funktioniert das überhaupt wenn ich z.b. ein delay oder so in eine schleife lege und den kanal mit dem fußschalter wechsle muss ich ja noch das delay einschalten oder bleibt das dann immer an?

    danke sry ich hab kein peil von gar nix;)
     
  2. studio73

    studio73 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.05.08   #2
    noch was: gibts einen thread bei dem der fx-loop erklört wird?
     
  3. Reet

    Reet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    468
    Erstellt: 11.05.08   #3
    Dazu findest du unter anderem hier etwas ;)

    Bei der Verkabelung mit dem Amp kann ich auch nicht viel helfen. Er hat zwei Eingänge? Und man kann zwischen ihnen per Fußswitch wechseln?
    Oder hat er nur einen Eingang, indem man dann die Kanäle wechselt... wär hilfreich, wenn du das Modell benennen könntest.
     
  4. studio73

    studio73 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.05.08   #4
    ja das ist der peavey envoy 110 wie gesagt ich hab keine ahnung von so was und ich weis nur das man da einen fußswitch anschließen kann.
     
  5. Brrenni

    Brrenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.13
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 11.05.08   #5
    Also eigentlich ganz einfach

    Effekt 1 -> Effekt 2 -> Effekt 3 -> Amp (Egal ob High oder low, den nehmen der dir halt besser gefällt und sich für dich besser anhört!)

    Und wenn du zB Delay aktivierst und gerade im Cleankanal spielst, dann am Footswitch in Kanal 2 wechselst is Delay (logischerweise) immernoch an. Das sind eigentlich 2 voneinander getrennte Abläufe. Wenn du am Amp umschaltest sind die Effekte davor immernoch an. (Ausnahmen bestätigen die Regel bei schaltbaren FX loop)
     
  6. studio73

    studio73 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.05.08   #6
    aso ich dachte der footswitch schalten die 2 eingänge um. also wie gesagt es handelt sich um diesen verstärker:
    https://www.thomann.de/de/peavey_envoy_110_new.htm

    dann macht es ja keinen sinn im high gain eingang zu spielen wenn man sowieso distortion-pedal hat oder?
     
  7. Brrenni

    Brrenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.13
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 11.05.08   #7
    also - ich kenn den amp nicht, aber ich denke mal die eingänge unterscheiden sich nur im klang. Und diese werden glaube ich nicht umgeschalten.

    Mit dem Footswitch wechselst du eben von CLEAN auf LEAD, ob einem die Zerre des amps, oder eines Bodentreters besser gefällt muss jeder selber entscheiden.
     
  8. Reet

    Reet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    468
    Erstellt: 11.05.08   #8
    Kenne den Amp zwar nicht, aber auf den Bildern kann ich erkennen, dass er vorne 2 Inputs hat (HIGH GAIN und LOW GAIN) und hinten REMOTE SWITCH, SPEAKER SIM. OUT und HEADPHONES ...

    Wenn du den Amp mit Footswitch umschaltest, dann wirst du wohl die Effekte einzeln an- und ausschalten müssen (da gibt's noch Looper als Helfer, aber das bleibt immer mind. ein zusätzlicher Tritt).
    Allerdings könnte ich mir auch vorstellen, dass ein A/B-Switch dir helfen kann...
    Also deine Gitarre wird mit dem A/B-Switch verbunden... von dort aus geht ein Kabelweg in den High Gain Input und der andere Kabelweg in den Low Gain Input...
    Da kannst du dann jeweils die Effekte noch in den jeweiligen Kabelweg hängen - per Fußtritt auf den A/B-Schalter ist dann immer der jeweils andere Kabelweg aktiviert (und dazu die Effekte, die darin liegen und der Ampkanal)...
    So müsste es nach meiner Vorstellung funktionieren, ob der Amp das so mitmacht ist 'ne andere Sache (kenne den Amp wie gesagt nicht)...

    Du könntest das ganze mal testen, wenn du zwei Gitarrenkabel zur Hand hast... schließe beide Kabel an die Inputs (High und Low Gain) an und teste dann, ob die Gitarre an an beiden Inputs funktioniert (dabei beide Kabel in den Inputs stecken lassen und nichts am Amp umstellen) --- wenn das funktioniert, müsste eigentlich auch die Geschichte mit dem A/B-Switch klappen!
     
  9. studio73

    studio73 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.05.08   #9
    ok thx ich werd das mal ausprobieren;)
     
  10. HasnFuaz

    HasnFuaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Im sonnigen Süden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 16.05.08   #10
    Die beiden Eingänge sind ganz einfach für verschiedene PickUp-Arten an der Gitarre:

    HighGain -> aktive Pickups

    Low Gain -> passive Pickups
     
  11. Gevaudan

    Gevaudan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.10
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Verl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.10   #11
    hallo

    ich hätte da auch mahl ne dezente Frage.^^
    ich habe mir vor kurzem folgende effekte zugelegt
    line6 --> über metal
    boss --> super chorus CH1

    den line6 effekt habe ich mit einem netzteil betrieben ging soweit ganz gut.
    Dann habe ich an das netztei vorne so einen verteiler drangesetzt um halt
    beide effekte ntzen zu können.......
    nachdem alles verkabelt war, bekam ich aus dem über metal aber keinen ton mehr raus :(
    Ich hab deen effekt dann versucht nochmahl einzelnd anzuschließen und musste feststellen das die kontrollleucht zwar
    leuchtete aber ich trotzdem keinen ton rausbekommen habe:gruebel: ...... würd jetzt gerne wissen was ich falsch gemacht habe bzw was hier
    passiert ist .....
    vllt das noch ich habe ein 15V 800mA netzteil verwendet....

    danke für eure hilfe
     
  12. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 21.09.10   #12
    Lief das Über Metal vorher schon mit dem 15V Netzteil? Ich kann grad das Online-Manual nicht öffnen, weiß aber von meinem alten Echo Park, dass ich es mit 9V betrieben habe. Viele Pedale haben einen sehr geringen Toleranzbereich bzgl. der eingehenden Spannung. Check noch mal was im Manual steht!
     
  13. Gevaudan

    Gevaudan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.10
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Verl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.10   #13
    hm... im Manual steht das mann es mit einem 9V netzteil betreiben sollte
    aber ich hab das Über Metal jetzt schon seit 2 monaten und hab es die ganze zeit mit dem 15V netzteil betrieben
    funktioniert einwandfrei bis ich den superchorus mit drangehängt habe danach ging nix mehr........

    Kann ich eigendlich jedes belibige netztei an das Über metal anschließen solang es 9v und sagen wir mahl 200mA hat ?
     
  14. Gevaudan

    Gevaudan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.10
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Verl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.10   #14
    hab hier das manual gefunden.

    http://images6.thomann.de/pics/prod/174343_manual.pdf

    Nach diesen angaben hab ich mit dem 15V netzteil nix falsch gemacht oder...?
    aber was ist dann schief gelaufen ... :gruebel:

    Ich habs auch nochmahl mit 9V baterie probiert aber erfolg gleich null. Das licht ging zwar an aber
    ich hatte keinen sound, auch nicht wenn das pedal aus war normalerweise müsste dann doch wenigstens der clean sound vom verstärker zu hören sein
    oder irre ich mich da .....hmmm.....

    wär schön wenn mir da nochma jemand helfen könnte

    danke schonmal
     
  15. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 21.09.10   #15
    Ich bin technisch auch nicht so versiert um sagen zu können, ob das gleichzeitige Betreiben zweier Pedale einen Unterschied machen kann.

    Liefert dein NT AC oder DC?
    Überprüfe noch mal die Polarität deines Netzteils, d.h. ob der Minuspol innenliegend ist (wie bei den meisten Pedalen gefordert). Nenn uns am besten auch mal die Marke und Typenbezeichnung deines Netzteils.
    Schraub mal das Pedal auf und mach einen Geruchstest. Hört sich blöd an, oftmals kann man so aber schon näher darauf schließen, ob was durchgebrannt ist. Die Erfahrung hab ich zumindest gemacht.

    Ich bitte auch noch mal ein paar Experten (Helge, Sele, ... ???) sich einzuschalten und unserem jungen Freund hier weiterzuhelfen :). Danke.
     
  16. Gevaudan

    Gevaudan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.10
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Verl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.10   #16
    Ich habe ein ENG AC Adaptor benutzt
    model: T48A-15-800-3

    Hab auch mahl den Geruchstest gemacht aber verbrannt bzw verschmort gerochen hatt da nix

    Ich spiele schon mit dem gedanken mir ein neues zu holen wär nur bescheiden wenn das dann auch hops geht wegen dem gleichn fehler:(
    müsste bis dahin wenigstens wissen was da schief gelaufen ist und worauf ich bei meinem NT achten muss bezüglich Leistung , mA
    minuspol innenliegend (woran erkennt man das eigendlich), marke etc wäre super wenn ich darüber auch ein paar infos kriegen könnte:gruebel:

    zitat von rabbitgonemad
    Ich bitte auch noch mal ein paar Experten (Helge, Sele, ... ???) sich einzuschalten und unserem jungen Freund hier weiterzuhelfen :). Danke.

    danke dir für deine hilfe :)
     
  17. Gevaudan

    Gevaudan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.10
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Verl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.10   #17
    hab mir jetzt ein neues NT besorgt und mich nochmahl informiert
    musik produktiv ist echt n klasse laden :great:

    Ich konnte den über metal dank garantie umtauschen und hab mir auch gleich ein neues NT besorgt an das ich bis z 20 efekte anschließen kann
    damit sollte mir sowas nicht nochmahl passieren :D

    danke für eure hilfe

    Gevaudan
     
Die Seite wird geladen...

mapping