Verlagsvertrag???

von Kriz, 25.04.05.

  1. Kriz

    Kriz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    27
    Erstellt: 25.04.05   #1
    Hallo Leute,

    ich bin im Begriff vier von mir geschriebene Musiken einem Verlag zur Verfügung zu stellen, die eine Interpretin dafür haben...das Ganze ist im Schlagersektor (was man nicht alles macht!).

    Hat jemand von euch schonmal so nen Vertrag gemacht, und wenn ja, wie sieht denn da die übliche Vergütung für mich als Urheber aus....

    Danke schonmal!
     
  2. Boomshop

    Boomshop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.084
    Erstellt: 26.04.05   #2
    Guten Morgen.

    Die "übliche" Verteilung bei Verlagsverträgen, bei der es ja vorrangig um die GEMA-Vereilung geht, lautet 30/30/40. Das heisst, das die Urheber, also Komponist (Du), Texter (z.B. Interpret) je 30% der Tantiemen bekommen und der Verlag 40%.

    Für Dich bedeutet das, dass Du (wenn Du den Text für die Stücke nicht auch selbst geschrieben hast) "üblicherweise" 30% der Einnahmen als Komponist zu erwarten hast.

    Hoffe, dass ich helfen konnte.
    Gruss...Martin
     
  3. Doppelkorn2004

    Doppelkorn2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Koblenz am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 13.05.05   #3
    Jepp stimmt, das Thema ist hier aber irgendwo anders schon ausführlicher behandelt worden. Suche mal in den Threads.:great:
     
Die Seite wird geladen...