Vernünftige Dead Notes in diesem Kurzen tab ding

von Korittke, 18.03.05.

  1. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 18.03.05   #1
    also was ich gern spielen würde

    --------------
    --------------
    --------(x)-------
    d--5-h7-x---7--x--7--x--7--
    a--0----x---0--x--0--x--0---
    e-------(x)----(x)---(x)-----

    nun weiß ich aber net wie ich das vernünftig spielen soll, d.h. wie ich vor allem die A!! saite für die dead note dämpfen soll. mit daumen kann ich die e dämpfen, mit zeige und ring (die 5 und 7 auf d greifen) die 3 hohen saiten. der sound soll gut laut werden von den X noten. die x noten sind abschläge.

    wie sollte ich das am besten machen oder wie würdet ihr das machen?

    kann ich auch rechts mit der hauhand dämpfen (nicht an der bridge, sondern so dass es halt richtig gedämpft ist)? ich denke alerdings es wäre besser wenn ich links dämpfen könnte, gefällt mir vom sound her auch besser.

    und es sollte auch mit verzerrung klappen. wenn ich z.b. mit dem mittelfigner die a saite dämpfe ist dann ein ganz unglücklicher tritonus zu der 7 auf d, weil er genau am 6ten bund a dämpft.

    ok bin dankbar für alle vorschläge.
     
  2. Lofyr

    Lofyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    25.12.14
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    60
    Erstellt: 19.03.05   #2
    Wenn ich meher als eine Saite abdämpfe, mach ich das meistens mit einem Baree. Klapt ganz gut und bei dem kurzem stück hast du ja auch genug Finger frei.
    Wenns nicht gleich klapt einfach ein wenig üben.

    Viel Erfolg :)

    Edit: Aber nicht direkt über dem Bündstäbchen abdämpfen, sonst kann es sein das du ein Flagoetton (schreibt man das so?) erzeugst. Oder mit 2 Fingern abdämpfen, da ensteht auch kein Flagoetton mehr.
     
Die Seite wird geladen...

mapping