vernünftiges interface für gitarre+gesang

von Disgracer, 10.03.08.

  1. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 10.03.08   #1
    Hallo ihr lieben Recordingspezialisten ;-)

    ich hab mal eine kleine frage.
    und zwar geht es darum, dass ich in zukunft zuhause ein wenig aufnehmen möchte. und ich bin ein freund von "lieber hochwertig kaufen als zweimal kaufen"

    aufnehmen primär: klassische gitarre.
    sekundär: gesang, westerngitarre, (e-gitarre)

    jetzt hab ich mich mal ein wenig schlau gemacht und hab mir folgende dinger empfehlen lassen:

    Mackie Onyx Satellite
    TC Electronic Konnekt-8
    Edirol FA-66

    als Mikro schwebt mir das Rode NT 1000 vor, evtl auch zwei Rode NT 1A, bin mir noch nicht ganz sicher was mehr sinn macht (die gitarre mit einem oder zwei mikros abzunehmen)

    aber kann mir jemand sagen wo die vor- und nachteile der drei obengenannten geräte liegen? von den anschlüssen her sind sie ja sehr ähnlich.
    preislich möchte ich mich erstmal gar nicht so sehr festlegen, mir kommt es primär auf gute qualität an. sollte aber mit mikro zusammen jetzt nicht mehr als ~ 650-700€ kosten

    oder gibt es noch weitere interessante alternativen? (die geräte oben haben auch alle firewire anschluss und mein macbook pro hat nur nen FW400, welcher ja theoretisch langsamer ist als USB2)
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 10.03.08   #2
    also was die Geschwindigkeit USB/Firewire angeht, brauchst Du dir bei 2 Kanälen wirklich keine Gedanken zu machen - bei so ab 40 Kanälen wird das eher ein Thema ;)

    Das Mackie ist ja im Moment zu einem Hammerpreis zu haben, wenn man den Listenpreis anschaut und die Pre-Amps sollen wohl recht gut sein.
     
  3. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 10.03.08   #3
    google mal mackie+problem, der grund warum ich das gitarre&gesang per interface aufnehmen erstmal weiiiit zurückgestellt habe....
     
  4. Disgracer

    Disgracer Threadersteller A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 10.03.08   #4
    @pico: ja das mit der geschwindigkeit hab ich mir schon gedacht. deswegen ja da oben auch nur FW interfaces von denen ich mal was gutes gehört hab.

    aber von euch beiden hat keiner irgendwelche erfahrungen mit den genannten geräten, oder?
     
  5. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 10.03.08   #5
    Wenn du Wert auf eine etwas höhere Qualität legst, dann würde ich die Preamps in etwa in der gleichen Preisklasse wie die Mics ansiedeln.
    Den Preamp extra zu kaufen und eine vernünftige Soundkarte wäre also eine Variante, die ich in der Situation anstreben würde.

    Bezüglich 1 oder 2 Mics würde ich sagen: 3-5 ;-)
    1 Mic ist sehr schwer und gerade bei klassischer Gitarre hab ich lieber 1-2 Spuren zuviel aufgenommen als 2 zu wenig. Hast du einen gut klingenden Raum? Dann wären z.b. zusätzliche Raum-Mikros noch denkbar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping