Verschiebbare Griffe

von Hate Hate Haters, 01.11.06.

  1. Hate Hate Haters

    Hate Hate Haters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    7.09.11
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 01.11.06   #1
    Hallo,

    könnt ihr mir ein paar Griffe wie die Barre nennen, die sich auf jeden Bund spielen lassen?
    Gibt's sowas auch bei Drop D?

    Danke
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.11.06   #2
    Ich verstehe die Frage nicht, denn alle GRiffe sind per Barree verschiebbar. Warum sollten sie auch nicht? Dein Zeigefinger wird dabei zum beweglichen Sattel :D
     
  3. man-o-steel-man

    man-o-steel-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 01.11.06   #3
    richtich hans_3 .... beim normalen tuning ist das bei barrier-griffen so...dann stimm jetzt mal die gitarre auf drop D und probier das....hört sich nicht so toll an...und die frage jetzt...gibt es für drop-d tuning auch griffe wie die barrier sachen die auf jedem bund toll klingen

    meine antwort: ich hab keine ahnung
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.11.06   #4
    Akkorde mit 6 Töne spielt man eh kaum und und auf der E-Git schon gar nicht. Schließlich stimmt ja keiner auf Drop-D, um damit dann Wanderlieder am Lagerfeuer mit Akkorden aus dem Lehrbuch zu klampfen ;). Und ab der A-Saite ist ja eh alles beim Alten, d.h. man noch 5 Saiten für normales Greifen. Da kommt man seine Leben lang mit aus.:D

    Von daher bleibt bei Drop D meist nur die Änderung bei Powerchords, wenn deren Grundton auf der E-Saite liegt. Ist dann halt 55 statt 35 für einen G-Power.
     
  5. Hate Hate Haters

    Hate Hate Haters Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    7.09.11
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 01.11.06   #5
    ne ich habe gemeint, dass es doch auch noch andere "Griffe" gibt als die Barree Griffe, die sich auf jeden Bund verschieben lassen und dann auch nicht dissonant klingen
    Wenn ich zB diesen barree spiele kann ich den auf den ganzen griffbrett spielen und er klingt immer gut

    5
    5
    3

    wenn ich jetzt aber zB Am spiele und das überall hinverschieben passt das nicht mehr zusammen.
    Und meine Frage war ob es nicht noch andere Griffstrukturen als Barree gibt, die sich überallhin verschieben lassen?

    Ich hoffe ich hab's jetzt halbwegs verständlich erklärt ;)
     
  6. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 01.11.06   #6
    1. Dein Beispiel ist kein Barré. ;)
    2. Natürlich kannst du Am überall auf dem Griffbrett spielen, indem du
    *Tusch*
    ihn als Barré spielst:
    Am normal:
    e 0
    b 1
    g 2
    D 2
    A 0
    E x


    Am als Barré im 3. Bund = Cm
    e 3
    b 4
    g 5
    D 5
    A 3
    E x
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 01.11.06   #7
    Und noch mal als Ergänzung:
    *doppeltusch*
    das gilt für jeden "freien" Griff ebenso!
    C-Dur (alle Beispiele Normalstimmung):
    0
    1
    0
    2
    3
    x

    wird zu D-Dur, wenn so gespielt:
    2
    3
    2
    4
    5
    x
    Dann schieben wir gleich noch den D-Moll hinterher:
    2
    3
    2
    0
    x
    x
    Und der wird, sagen wir mal zu F-Moll, wenn:
    5
    6
    5
    3
    x
    x

    Na ja - das Prinzip dürfte klar sein.

    Es gibt allerdings auch Griffe, die höher liegen und keine Barreefinger brauchen.
    Ein ziemlich bekannter und beliebter ist E-Moll:
    0
    8
    9
    9
    7
    0
    Guckst Du hier:
    Chord Name

    Von denen gibt es auch einige.
    Im prinzip eignen sich alle Akkorde dazu, die Töne der frei schwingenden Saiten im Akkordaufbau drin haben.

    x-Riff
     
  8. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 01.11.06   #8
    Du meinst D-Dur und F-Dur
    D-Moll wäre:
    1
    3
    2
    0

    Gruß Markus
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 01.11.06   #9
    Richtig, Markus! Wollte mal einen Moll reinstreuen und hab dann doch den Dur gepostet.

    Danke für die Errettung aus der Peinlichkeit!

    x-Riff
     
  10. Hate Hate Haters

    Hate Hate Haters Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    7.09.11
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 01.11.06   #10

    mann jetzt seid doch nicht so pedantisch dann ist mein bsp halt ein powerchord - terzen hin oder her :rolleyes:
    ich hab nicht hingesehen - habs schon geändert^^ ich werd' mich gleich geißeln

    Danke Leute ich werd's mir mal ansehen
     
  11. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 01.11.06   #11
    :D Ich bin mir sicher es war nur ein Tippfehler ;)

    Gruß Markus
     
  12. ServeChilled

    ServeChilled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #12
    Oder wenn man z.B. bei einem A-Saiten-Barré-Typ den Barré löst, den Zeigefinger zwar auf der A-Saite behält, die hohe e-Saite dann aber abdämpft:
    Barré: (Dm)
    e 5
    b 6
    g 7
    D 7
    A 5
    E x

    Voicing:
    e x
    b 6
    g 7
    D 7
    A 5
    E x

    Oder Umkehrungen:
    z.B. F/A:
    e x
    b 6
    g 5
    D 3
    A x
    E 5

    Ich spiel oft 6-Saiten-Barrés (auf meiner Agit). Warum auch nicht, ich steh nicht auf offene Akkorde und wie soll ich sonst vernünftig nen Am, z.B., greifen? Bin aber wohl der einzige, der offene Akkorde irgendwie nicht abkann.
     
  13. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.11.06   #13
    Völlig klar ;) Da der Threadsteller E-Metaller ist, bezog sich meine Antwort auch speziell auf E-Gitarre.
     
  14. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 02.11.06   #14
    5
    8
    7
    5
    5
    5

    kann man auch noch variieren :D
     
  15. ServeChilled

    ServeChilled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #15
    Oh. Wer denkt, ist klar im Vorteil. :D

    Ich bin jetzt echt davon ausgegangen, dass er das auf ner Western spielen will...

    Na verzerrt sind aber imho auch 5-stimmige Akkorde fürn A. Dann lieber mit Powerchords rumexperimentieren, wie das hier:
    e x
    b x
    g 7
    D 7
    A 5
    E 5
     
  16. Hate Hate Haters

    Hate Hate Haters Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    7.09.11
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 05.11.06   #16
    Leute gibt's da auch eine Liste mit diesen Griffen? Jetzt hat nämlich jeder einfach ein paar hingeschrieben...naja auch gut aber eine Liste würde meine Laune schon heben:D ;)
    Ich gehe aber mal stark davon aus dass es keine Liste gibt^^
     
  17. andead

    andead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    20.11.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    stollberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.06   #17
    gut, da gibt es ja einige, bei deinem drop-d must eben mal den zeigefinger ei nwenig tiefer setzen...
    5
    2
    3

    oder

    1
    2
    2
    oder
    2
    3
    ode auch das dazu sehr gut passende
    3
    5
    oder
    2
    3
    1

    naja. such dir diene leibesten raus, wen nes das ist was du wünschtest
     
  18. 123cs

    123cs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 05.11.06   #18
    also ich bin mir jetzt echt nicht sicher, ob ich den thread steller völlig falsch verstanden habe, oder ob die anderen antworter ihn falsch verstanden haben (vieles etwas komisch formuliert)
    aber hätte jetzt gedacht er meint offene akkordformen, die man verschieben kann, ohne einen barre zu greifen, wobei man dann neue (meist intressant klingende) harmonien erzeugt.

    z.B mit D-dur:
    Code:
    2        5        7
    3        6        8
    2  --->  5  --->  7
    0        0        0
    x        x        x
    x        x        x
    
    oder C-dur:

    Code:
    0        0
    1        3
    0  --->  0
    2        4
    3        5
    x        x
    
     
  19. ServeChilled

    ServeChilled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #19
    Keine Ahnung, was du jetzt für Vorstellungen hast, denn ne richtig vollständige Liste wär schon mal ordentlich lang. Aber ansonsten aus der SuFu (Post Nr. 3 is schon mal gut):
    https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/119050-suche-akkordliste.html#post1357797
     
  20. jive

    jive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    24.07.13
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    791
    Erstellt: 06.11.06   #20
    versuch doch einfach mal die töne der akkorde die dir gefallen rauszufinden (ggf nachfragen).auf einem nachgezeichnteten griffbrett (in form einer tabulatur) markierst du dann wo die entsprechenden töne überall sind und kannst (je nachdem was deine fingerbiegsamkeit zulässt) die akkorde in allen möglichen variationen spielen. so lange da denn keine leersaiten drin sind kannst die auch ohne weiteres verschieben.
    ich geb die mal die töne für a-moll und c-dur an die hand und dann kannste das ja mal ausprobieren:
    a-moll: a-c-e
    c-dur: c-e-g
     
Die Seite wird geladen...

mapping