Verschleiß bei WahWahs?

  • Ersteller bloodshred!
  • Erstellt am
bloodshred!
bloodshred!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.13
Registriert
14.06.08
Beiträge
24
Kekse
0
Hallo,

Ich plane, mir in nächster Zeit ein WahWah anzuschaffen. Meine Frage ist jetzt, ob man sich lieber ein "herkömmliches", verschleißendes Wah (zum Beispiel ein Crybaby) kaufen sollte oder lieber ein optisch arbeitendes (so wie die von Morley, die sollen ja nahezu verschleißfrei sein). Wie schnell verschleißt ein "herkömmliches" Wah denn? Wenn ich mir jetzt alle 2 Jahre ein neues Wah zulegen muss, fänd ich das ein Argument für den Kauf eines optischen Pedals. Allerdings habe ich keine Ahnung, in welchen Größenordnungen sich der Verschleiß bei diesen Pedalen bewegt...
 
Eigenschaft
 
F
Folodohorian 220
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.19
Registriert
02.02.09
Beiträge
504
Kekse
843
Ort
Hattingen
Ich kenne mich damit jetzt nicht sooo sehr aus, aber ich denke das sich bei den herkömmlichen Wha's nur das Poti und die Zahnstange abnutzen werden, diese Teile kann man realtiv günstig bei Musikding kaufen, sollte auch schnell und einfach auszuwechseln sein.
Du wirst dir, wenn sich denn mal verschleißspuren bemerkbar machen, kein neues Pedal kaufen müssen.

Grüße,
Flo
 
raphrav
raphrav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.13
Registriert
02.04.08
Beiträge
1.398
Kekse
3.432
Ort
Karlsruhe
also, ich kenne mich, würd ich sagen, schon aus, aber was du gesagt hast, ist fast alles schon ok und richtig :)

zuerst einmal kommt es sehr stark auf den gebrauch des wah's an, wie man damit umgeht etc, wie viel staub es abbekommt ist auch noch ein faktor.
ich hab zum beispiel eins vor etwa zweieinhalb jahren gebraucht gekauft (wurde davor in nem studio verwendet) und das läuft noch immer mit dem ersten poti

des weiteren verschleißt an so einem wah nichts, aber auch gar nichts außer dem poti. das scharnier ist für die ewigkeit gebaut, das gestänge etc. gut geschmiert.

zum schluss noch: wenn so ein poti dann mal durch ist, ist das auch kein beinbruch, da brauchste kein neues wah kaufen. das poti dazu ist mit 15-20€ zwar nicht billig, aber dennoch einfach zu bekommen (nicht nur bei musikding, thomann hat so was z.b. auch, und auch der örtliche gitarrenhändler kommt problemlos an so was dran) und der tausch gestaltet sich mit drei löstellen und einer klemmmutter ziemlich einfach.

von daher spricht imo nichts gegen ein mechanisches wah :)
 
go211
go211
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
21.11.07
Beiträge
545
Kekse
560
Ort
Köln
hallo, meist reicht es auch alle paar jahre das potentiometer ordentlich zu reinigen ... austausch ist ebenfalls kein problem; selbst für einen löt-laien/anfänger ... dauert keine halbe stunde.
grüße
 
starling
starling
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.13
Registriert
24.07.08
Beiträge
554
Kekse
15.915
Da musst du dir keine Gedanken machen...

Ich habe mein Haupt-Wah seit 35 (!) Jahren im harten Bühnenalltag und musste bis jetzt rein gar nichts machen.
Und falls es doch einmal soweit kommen sollte, ist das auch kein Hexenwerk!
 
bloodshred!
bloodshred!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.13
Registriert
14.06.08
Beiträge
24
Kekse
0
Okay, vielen Dank für die Antworten :) Dann werd ich mich mal aufmachen und Wahs antesten (das Crybaby 535 interessiert mich besonders).
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben