Verstärker BERiNGER mit t-bone 150cond. und eine A-Gitarre

von freespirit, 09.09.06.

  1. freespirit

    freespirit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    16.10.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.06   #1
    Hi zusammen,

    Ich habe mir heute ein Verstärker Beringer GMX210 :) gekauft. Beim überprüfen der Tauglichkeit wurden so ziemlich alle In-und Ausgänge gecheckt. Mit einem dynamischen Mikrofon auch, damit auch alles funktioniert. Nun, mit dem Condenser Mikrofon (Phantomgespeist) gabs Funktionsstörungen d. h. - damit ging`s merkwürdigerweise nicht???. Doch ich hätte ja eines (bei Thomann gekauft) zu Hause - abwarten, dachte ich. Somit war für mich die Frage noch offen, was ist mit meinem Dep-3, was auch zur Ausrüstung passen sollte. Für dieses Effektgerät stehe der Slave In Eingang zur Verfügung, sagte man mir. Ich fuhr dann mit dem Neukauf nach Hause.

    Beim Aufstelle stellte ich fest, dass :eek: keine Sound :rolleyes: mit meinem t-bone 150 Mik. gemacht werden kann. Was nun? Meine Frage: ist dieser Verstärker ein rein E-Gitarren Verstärker und gegebenenfalls nur mit einem dynamischen - batteriegespiesenen Mikrofon tauglich oder aber, kann der auch mit einem t-bone 150 zum Leben erweckt werden? Brauche ich einen Vorverstärker für`s Mikrofon (Tipp: Mic/TUBE/gian 200 Behringer)? Welches Gerät würdet Ihr mir Empfehlen, in dieser Preisklasse und dem Progress. ich kann mir vorstellen, dass ich das Gerät am Montag umtauschen werde. mgf. freespirit :great:
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 09.09.06   #2
    also erstmal

    ja der gmx210 ist ein reiner e-gitarrenverstärker, für mikros ist der überhaupt nicht konzipiert. schreib uns doch mal bitte was du mit diesem setup vorhast.
    wenn du der meinung bist, der hat ja zwei kanäle also einen für mikro und einen für gitarre muss ich dich schonmal enttäuschen, dat kanner absolut nicht
    und ne E-Acoustik macht sich an dem schon dreimal schlecht...
     
  3. freespirit

    freespirit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    16.10.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.06   #3

    ...danke für Deine Meinung :) , was mich bei der Wahl oder Umtausch (montags) schon mal fachkundig informiert hat.
    Ich habe wohl gleich den derzeit besten Verstärker auf dem Mark gekauft. alles incl./wie gesehen im Ciao Preisvergleich & Testberichte - doch ohne eine Mik-Vorverstärkung wird das wohl auch nie was; wie Du schon schreibst.

    Ich bin mit dem Vorverstärker für Mikrofon von Behringer, dem Tubes Gain 200, nie richtig glücklich geworden (Kabelkrieg, Umstecken etc.) obwohl die Variante mit einer Hi-Fi Wohnzimmeranlage/PC - Creative Soundblaster zu koppeln wäre. Doch eben, diese klein-klein-Arbeit mit Verkabelungen usw., sowas habe ich mit dem Behringer GMX 210 beim Antesten nicht erlebt. Der t-vote mit seiner Rationalität hat uns, so denke ich, der liebe Gott entwickelt! :D :D
    :great: Zum setup: Ja, wie ich schon beschrieben habe, für einfaches akustisches Gitarrenspiel mit Condenser Mikrofon-Tonabnahme. Hierfür den passenden zeitgemässen Verstärker, wenn möglich mit Flanger, Chorus, Komperessor integriert.
    ;) Welchen weiteren Tipp gibst Du mir? Bin gespannt und danke im Voraus,

    mfg. freespirit
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 10.09.06   #4
    joaaa
    dann schau dir mal diesen hier an:
    https://www.thomann.de/de/behringer_acx1000.htm

    das dürfte das sein, was du suchst
    reiner acoustic-gitarrenverstärker mit einem 2. separaten kanal nur fürs mikrofon
    für jeden kanal auch noch digitale effekte und 2x 60 watt dürften für die meisten anwendungen reichen

    aber auch der marshall hier https://www.thomann.de/de/marshall_as50r.htm
    kostet unwesentlich mehr, bietet aber ähnliche features

    ansonsten kanntse alternativ auch in der gesamten ecke acoustic-amps nachsehen besonders bei laney, fender und crate, aber ich wage jetzt mal zu behaupten, dass der angesprochene behringer das beste preis- leistungsverhältnis bietet.
     
  5. freespirit

    freespirit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    16.10.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.06   #5
    :great: Guten Tag,

    SUPER!! Der acx1000 ist genau der Verstärker, den ich mir zulegen werde. Vielleicht klappt`s Morgen mit dem Umtausch an Ort. Danke für den Tipp.
    mfg. freespirit ;)

    oder der combo hier; passend zur Creative Soundblaster fatal1ty X-Fi und meiner Wohnzimmer-Stereo Hi-Fi:

    BEHRINGER VX2496 ULTRAVOICE DIGITAL

    Digital Mikrofonvorverstärker
     
Die Seite wird geladen...

mapping