Verstärker + Box reinigen

von alex993185, 12.05.08.

  1. alex993185

    alex993185 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    27.07.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.08   #1
    Hey!

    Mit was kann ich am Besten das Tolex meiner Marshall Box + Amp reinigen, sodass sich da nichts löst oder verfärbt..

    Außerdem hat mein Verstärker 2 kleine Edding Punkte auf dem Control Pannel des Verstärkers, diente Wohl als Merkhilfe der EQ Einstellung. Wie entferne ich das ohne die Farbe zu lösen.

    Danke,
    Alex
     
  2. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 12.05.08   #2
    Moin,

    der Tolexbezug ist recht stabil. Den jahrzehntealten Siff holt man am besten mit einer mit Spülwasser getränkten Nagelbürste (nicht zuviel, aber es darf schon ordentlich nass werden) aus den Vertiefungen, danach mit einem feuchten Tuch mehrmals abwischen, um alle Schmutz- und Wasserrückstände abzunehmen. Ich habe mit der Methode mal eine ältere Marshall-Box gereinigt - man muss sich wundern, was da an Dreck drin hängt, das Wasser war grau........

    Es gibt ja auch wasserlöslichen Edding, daher erstmal ein angefeuchteten Lappen ausprobieren. Wenn das nicht geht, mit Spülmittelwasser probieren - das löst die meisten wasserfesten Stifte. Wenn das ebenfalls keinen Erfolg bringt, mal einen lösemittelhaltigen Reiniger testen (z.B. Glasreiniger, enthält Spiritus) - im Zweifelsfall vorher an einer nicht sichtbaren Fläche, um nicht das Bedienfeld zu verhunzen!
    Dokumentenechten Stift bekommt man aber leider so gut wie garnicht ab.
     
  3. Auspuff

    Auspuff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Moos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 12.05.08   #3
    Hey,

    also wenn Spülmittel und ähnliches Zeug nicht hilft, um den Edding wegzukriegen, dann würde ich es mal mit Kaltreiniger bzw. Verdünner oder Terpentin probieren. Das natürlich gegebennfalls mal an einer Stelle testen, die man nicht so sieht. Aber ich bezweifle, dass derartiges Zeug dem Metall auf der Frontseite etwas anhaben kann.
    Ich benutz das auch oft, um Fett oder Teerrückstände von diversen Motorradteilen wegzubekommen.
    Natürlich SOFORT mit nassem Tuch nachwischen.

    Hoffe, ich konnte helfen,

    LG Oli
     
  4. alex993185

    alex993185 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    27.07.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.08   #4
    Danke euch beiden! Werd das gleich mal ausprobieren!

    Gruß,
    Alex
     
  5. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 12.05.08   #5
    Dem Metall nicht, aber dem Siebdruck-Lack, aus dem die Schrift und die Skalen sind, eben schon...die löst das Zeug unter Umständen an.

    Edding geht gut mit Spiritus ab und der sollte dem Lack nichts anhaben können. Zumindest hat das bei mir praktisch immer funktioniert.

    MfG OneStone
     
  6. carpenter

    carpenter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.08   #6
    Hallo zusammen,

    als Schreiner habe ich schon 'n bißchen Erfahrung mit Oberflächen, Beschichtungen,
    deren Erstellung und Reinigung. Im folgenden schreibe ich -OHNE ANSPRUCH AUF ALLGEMEINGÜLTIGKEIT !- etwas darüber:

    Bei meinen Sachen würde ich NIE Nitro-/ Universal-Verdünnung benutzen, auch kein Terpentin,
    bzw. Terpentinersatz.
    Diese Produkte heissen Lösemittel, weil sie an- und auflösen, und zwar nicht nur
    (fetthaltigen) Schmutz, sondern eben auch Lacke (nicht alle), Öle, Wachse und viele Kunststoffe... .
    Spiritus, Zitronensaft, Essig, Aceton (Nagellackentferner)-aber auch nicht überall-
    wären meine Favoriten.
    Was auch gut geht ist der Reiniger "Cillit Bang"- Reinigung einer verrauchten, ehem. weissen
    Panneel-Decke ging sehr gut.
    Eine -wie ich finde- sehr gute Möbelpolitur ist "renouvell", die sich für alle Lacke, Öle usw. eignet,
    ohne sie anzugreifen.
    (Nein, ich habe keine Verträge mit den Firmen der beiden letztgenannten... .)

    Aber das nur am Rande...

    Viele Grüße
    carpenter
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 13.05.08   #7
    fürs tolex nehme ich mit vorliebe Cockpit-Spray aus dem Auto Bereich.
    ist extra für kunstoff-oberflächen gedacht, reinigt gut, ist auch nicht agressiv und verleiht dem ganzen nebenbei auch noch einen politurartigen glanz.

    die eddingpunkte würde ich mit nem brillenputztuch, wenn das nicht vorhanden ist, dann mit nem tropfen waschbenzin, spiritus etc. abwischen. minimale menge auf nen lappen, und sofort mit nem feuchten tuch hinterherwischen, dann gibts auch keine probleme
     
  8. alex993185

    alex993185 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    27.07.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.08   #8
    Ok vielen Dank Euch!

    werd mich erstmal an das Tolex machen, denke das gibt kein Problem. Bei den Edding Punkten werd ich mich mal ganz vorsichtig ranwagen..

    Gruß,
    Alex
     
  9. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 13.05.08   #9
    Brillenputztuch wäre wohl 2-Propanol (Isopropanolalkohol). Das ist ein relativ harmloser Alkohol, aber der hilft bei Edding auch nur dann, wenn der Edding nicht wirklich gut hält... :)

    MfG OneStone
     
  10. angus-young

    angus-young Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    19.01.10
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 13.05.08   #10
    Ich hatte das Problem mit den Punkten auch bereits und habe die Punkte mit "Meister Proppers magischem Schmutzradierer" recht gut weg bekommen.
    Ich kann allerdings nicht garantieren, dass das auch bei dir funktioniert.

    (Auch ich habe keinen Vertrag mit der oben genannten Firma)
     
Die Seite wird geladen...

mapping