Verstärker für E-Gitarre mit Zimmerlautstärke für Digitech Trio+ Band Creator

J
JaqueLaque
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
17.09.21
Beiträge
15
Kekse
0
Hi,
ich bin auf der Suche nach einem Verstärker für E-Gitarre und den Digitech Trio+ Band Creator.
Das Ganze sollte für das Wohnzimmer geeignet sein. Leider wohne ich in einem Mehrfamilienhaus mit recht dünnen Wänden.

Derzeit habe ich noch einen Fender Acoustastic 15 Verstärker (Akkustik-Verstärker mit 15 Watt) an dem Digitech Trio+ dran. Selbst wenn an dem Verstärker der Volume-Knopf steht auf 20:30 ist das Ganze ist schon in der Position recht laut.
Ich suche also etwas mit deutlich weniger Leistung bzw. deutlich leiser, auf den ich das Outputsignal an den Digitech ausgeben kann.
Der neue Verstärker braucht nicht notwendiger Weise Effekte oder Verzerrung haben.

Wer hat eine Idee?

LG Jaque
 
Eigenschaft
 
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.987
Kekse
4.493
Ort
Wien
Ich hab den Harley Benton Tube 5.


Der hat einen eingebauten Attenuator auf 1W und damit ist er in meiner Wohnung nicht zu laut.
Aber selbst mit den 5W ist es regelbar. Kein Nachbar hat sich jemals beschwert.
Ich finde vor allem den Klang recht fein der ist halt sehr clean. Der Amp hat keinen Gain.
Der Amp lässt sich auch mit Multieffektpedalen und den Modellern sehr gut verwenden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
J
JaqueLaque
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
17.09.21
Beiträge
15
Kekse
0
Hi, Danke für Deine Antwort. Nutzt Du den zufällig mit dem Digitech Trio+?

LG Jaque
 
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.987
Kekse
4.493
Ort
Wien
zufällig mit dem Digitech Trio+?
nein aber mit dem Digitech Trio ohne plus ;-)
Und dem Digitech RP 360 XP als Ampsim und Multieffekt davor.
und zwar wirklich jetzt gerade(zwischen den Postings) :m_elvis:

Ich füttere den Looper des RP 360 mit einem Riff das dann in den Trio läuft und dann weiter entweder in den HB Tube 5 oder in einen Fender Frontman 10G während die Gitarre weiter über den Tube 5 läuft. Also "gesplittet".
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.298
Kekse
61.413
Ort
münchen
Ich persönlich würde einen Combo mit 10" oder 12" Speaker kaufen, klingt mMn einfach besser als die kleineren und lässt sich mit geeigneten Speaker auch noch gut leise spielen. Also sogar so, dass der akustische Sound der angeschlagenen Gitarrensaiten noch zu hören ist.

Und das
Selbst wenn an dem Verstärker der Volume-Knopf steht auf 20:30 ist das Ganze ist schon in der Position recht laut.
ist leider bei vielen der leistungsschwachen Amps auch so, insbesondere bei den Röhrenamps.
Da muss man einfach feinfühlig regeln.
 
J
JaqueLaque
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
17.09.21
Beiträge
15
Kekse
0
Danke erstemal!
Jetzt wird es echt interessant...
entweder in den HB Tube 5 oder in einen Fender Frontman 10G während die Gitarre weiter über den Tube 5 läuft
Also gehts Du mit dem Bass und die Drums über den Mixer-Ausgang vom Trio in dem Fender Frontman?
...
Und nimmst den Amp-Ausgang vom Trio in dem Tube 5?

Richtig oder hab ich etwas falsch verstanden?

Lautstärkemäßig nachbarkonform?
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Ich persönlich würde einen Combo mit 10" oder 12" Speaker kaufen, klingt mMn einfach besser als die kleineren und lässt sich mit geeigneten Speaker auch noch gut leise spielen. Also sogar so, dass der akustische Sound der angeschlagenen Gitarrensaiten noch zu hören ist.
Ich kenn mich nicht so aus, was meinst Du genau?
Hast Du einen Link?
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.298
Kekse
61.413
Ort
münchen
Hast Du einen Link?

Ich kann dir nichts konkret empfehlen, weil ich gar nicht weiß, was dir vorschwebt - ob Transistor, Modeling, Röhre - welche klangliche Richtung wird angestrebt - wie hoch ist das Budget etc..

Ich kenn mich nicht so aus, was meinst Du genau?

Ich sprach von der Größe des Speakers, der Tube5 hat "nur" einen 8" Speaker.
Es gibt aber auch Combos mit 10" oder 12" Speaker - die klingen dann etwas "voller", auch bei niedrigen Lautstärken.
Wenn es aber nur um einen kleinen "Lautmacher" geht, und das möglichst günstig, kann der Tube5 auch die richtige Wahl sein.
 
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.987
Kekse
4.493
Ort
Wien
Also gehts Du mit dem Bass und die Drums über den Mixer-Ausgang vom Trio in dem Fender Frontman?
...
Und nimmst den Amp-Ausgang vom Trio in dem Tube 5?

Richtig oder hab ich etwas falsch verstanden?

Lautstärkemäßig nachbarkonform?
Korrekt. Beide Amps sind ja eher Wohnzimmeramps und nicht sehr laut.
Natürlich muss man beim Sound realistisch bleiben aber den macht bei mir sowieso das Digitech RP360XP.
 
gustavz
gustavz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
26.04.12
Beiträge
1.703
Kekse
5.152
Ort
Hildesheim
Ich spiele den Trio+ im FX-Loop meines Boss Katana 100 im 0,5 Watt Modus im Zimmerlautstärke und bin ausgesprochen zufrieden damit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
J
JaqueLaque
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
17.09.21
Beiträge
15
Kekse
0
Danke schonmal für die vielen hilfreichen Antworten, Ideen und Anregungen!

Also sind schon zwei Verstärker empfehlenswert?

Ich nutze ja momentan einen Akkustik-Verstärker ( Fender Acoustastic 15) und gebe das Signal vom Trio+ (Amp-Ausgang) in den Fender rein. Das klingt ehrlich gesagt nicht besonders...
Wird das bei zwei Verstärkern dann hörbar besser? Was hat das mit dem Effekt-Loop auf sich (klanglich)?
 
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.987
Kekse
4.493
Ort
Wien
Also sind schon zwei Verstärker empfehlenswert?
Nein... das war nur mein Setup notwendig ist das nicht.
Der Verstärker muss halt clean eingestellt bleiben da sonst alles aus dem Trio inclusive der Gitarre verzerrt.

Ja angenehm ist das schon mit 2 Amps aber ich mache das nur weil ich sowieso 2 habe.
Ein Backup wenn einer mal kaputt geht ist einfach Bedingung für mich.

Bei 2 Amps kannst du halt den Begleitkanal extra auf Bass und Drums abstimmen.
Ich hab meinen aber auch schon über einen Mixer auf 2 Computerspeaker laufen gelasen das ging auch.
So anspruchsvoll bei Begleitsound bin ich nicht.
 
gustavz
gustavz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
26.04.12
Beiträge
1.703
Kekse
5.152
Ort
Hildesheim
Der Trio+ ist ja 2 Geräte in einem Gehäuse. Einmal die Begleitung und zum anderen ein vollwertiger Looper.
Deshalb ist für mich ein FX-Loop am Amp essentiell, wenn man am Looper Overdubs mit unterschiedlichen Gitarrensounds machen möchte. Das gilt auch, wenn man die Begleitung über ein anderes System ausgibt.
 
J
JaqueLaque
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
17.09.21
Beiträge
15
Kekse
0
So, das Ergebnis ist der Katana 50 geworden. Die Jungs im Musikladen waren so freundlich und haben den Trio+ versuchsweise angeschlossen. Hat mich überzeugt!!!
Wirklich eine Toplösung in Zimmerlautstärke mit einem - für mich - wirklich gutem Sound.

Danke für die Tipps!!!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
gustavz
gustavz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
26.04.12
Beiträge
1.703
Kekse
5.152
Ort
Hildesheim
Viel Spass damit!
 
J
JaqueLaque
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
17.09.21
Beiträge
15
Kekse
0
Herzlichen Dank!
 
J
JaqueLaque
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
17.09.21
Beiträge
15
Kekse
0
Der Trio+ ist ja 2 Geräte in einem Gehäuse. Einmal die Begleitung und zum anderen ein vollwertiger Looper.
Deshalb ist für mich ein FX-Loop am Amp essentiell, wenn man am Looper Overdubs mit unterschiedlichen Gitarrensounds machen möchte. Das gilt auch, wenn man die Begleitung über ein anderes System ausgibt.
War mir nicht klar, was damit gemeint ist, bis ich dann gemerkt habe, dass der Effekt Loop beim Katana 50 fehlt ...
Versuche ihn morgen gegen den Katana 100 einzutauschen. Dann müsste es doch auch möglich sein, die Effekte vom Katana in den Trio+ einzuspielen oder?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
gustavz
gustavz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
26.04.12
Beiträge
1.703
Kekse
5.152
Ort
Hildesheim
Die Effekte des Trio kannst du immer nutzen, die sind ja in die Styles eingebaut, aber nicht so doll. Besser als gar nichts.
Du bist dann aber mit den internen Effekten des Amps besser bedient.
Das ist alles schon ziemlich komplex. Du solltest dich mit den Möglichkeiten erstmal vertraut machen.
Am besten eins nach dem anderen.
 
revolverband
revolverband
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.214
Kekse
6.080
Ort
München
dass der Effekt Loop beim Katana 50 fehlt ...
Versuche ihn morgen gegen den Katana 100 einzutauschen.
Das ist eine gute Entscheidung! Der Looper gehört sowieso in den Effektweg und die Drums klingen sicher auch besser, wenn sie nicht die Vorstufe durchlaufen ;)
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben