Digitech Trio+ Band Creator: Wo in der Effekt Chain ?

von Wolfseye, 03.07.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Wolfseye

    Wolfseye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.07.18   #1
    Hi zusammen,

    vielleicht könnt ihr mir ja mal bitte eine Hilfe bezüglich eines "Pedals" geben, bzw wie ich es am besten einbinde.

    Es geht um, wie der Titel schon sagt, den Digitech Trio+ Band Creator.

    Bisher gehe ich wie folgt vor.

    Direkt vor dem Amp:

    Gitarre -> Boss Tuner -> Digitech Verzerrer -> Behringer EQ -> Boss Chorus > Amp (Laney IRT Studio)

    Effect Loop:

    Boss Reverb RV-6 -> Harley & Benton Custom Line DL-5 Delay

    Hab mir sagen lassen, das der eigentliche "Band" sound des Trio+ am besten über den Mixer Ausgang rüberkommt, anstatt durch den Gitarren Amp. Ein Mixer steht also auch zur Verfügung.
    Wichtig sind mir beides, cleane und verzerrte Sounds. Nur für den Fall das das wichtig ist.

    So, und jetzt, wie ändere ich meine bisherige Effekt Chain, das der Trio+ an der für alle Fälle besten Position eingebunden ist ? Denn auf die eingebauten Gitarren "Effekte" im Trio+ will ich auf keinen Fall angewiesen sein.

    Wäre euch dankbar für jegliche Hilfe. ;)
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.443
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.178
    Kekse:
    230.419
    Erstellt: 03.07.18   #2
    Für dein Setup passt imho am besten das:

    Unbenannt.JPG

    Ich benutze z.Zt. ein ähnliches Setup, nur dass ich keinen zusätzlichen Mixer/PA habe, sondern dieses Signal in den AUX-Eingang meines
    Cube-30X gebe.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.07.18   #3
    Ja, das Bild kenne ich. Ich frage nur weil ich auch andere Methoden (Youtube Link) gesehen habe, und jetzt nicht mehr weiß welche die richtige ist. Wollte jetzt nicht ewig hin und her stecken. ;)

    Ich nehme an da oben rechts wo Gitarreneffekte steht, sind nur die die im FX Loop am Amp sonst sind, richtig ? Weil Distortion, Tuner etc gehört ja nicht in einen FX Loop. Delay & Reverb schon eher.
    Und wenn ich meine Gitarre direkt in den Trio+ stecke, dann ist ja kein Platz mehr "vor" dem Amp, um die restlichen Geräte die nicht im FX Loop am Amp sind, einzubinden.
     
  4. LP Hannes

    LP Hannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Ostholstein
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    494
    Erstellt: 03.07.18   #4
    Moin.
    Ich würde es im Amp-Effektloop nach dem Delay probieren. Dann hast Du für die Aufnahme alle Sound-Möglichkeiten...clean,verzerrt,...Wenn Du z.B. die Vorstufenzerre vom Amp loopen möchtest könntest Du direkt Delay -> Trio Guitar In -> Trio Amp Out -> Effekt Return von Deinem Amp.

    Send/Return vom Trio+ ergab bei mir nur einen erhöhten Rauschpegel/Soundverlust.

    Den Mixer-Out an den Mixer ...

    Nur ein Vorschlag...jedes Setup ist anders und eventuell kommst Du ums ausprobieren nicht herum... Viel Erfolg.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.07.18   #5
    Also wichtig ist mir, das ich den Sound von sowohl meinen Cleanen Sachen als auch von dem Digitech Verzerrer vor dem Amp ist, beim loopen genau so klingt wie als wenn der Trio+ nicht dabei ist. Benutze von meinem Laney IRT Studio nur den Clean Channel.

    Direkt vor dem Amp:

    Gitarre -> Boss Tuner -> Digitech Verzerrer -> Behringer EQ -> Boss Chorus > Amp (Laney IRT Studio)

    Effect Loop:

    Boss Reverb RV-6 -> Harley & Benton Custom Line DL-5 Delay -> Trio+

    Meinst du das so ? Haben dann alle meine anderen Effekte, auch die vor dem Amp, noch die gleiche "Wirkung" oder gibts da Probleme dann mit beim loopen ?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. LP Hannes

    LP Hannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Ostholstein
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    494
    Erstellt: 03.07.18   #6
    Okay...ich würds trotzdem so machen, denn sollte der aufgenommene loop laufen und Du möchtest danach schön im delay-reverb-wahn drübersolieren wollen, würde auch der 1.Loop mit diesen effekten versehen...und das möchtest Du (höchstwahrscheinlich) nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.07.18   #7
  8. LP Hannes

    LP Hannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Ostholstein
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    494
    Erstellt: 03.07.18   #8
    Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Sinnvoll ist auf jeden Fall der FS3x Fußschalter für den Trio, aber wie gesagt....ausprobieren bringt denke ich mehr als fragen.
     
  9. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.443
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.178
    Kekse:
    230.419
    Erstellt: 03.07.18   #9
    Ich hab mein komplettes Effektboard an der Stelle "Gitarreneffekte" in der obigen Grafik.
    Das funktioniert wunderbar ...
     
  10. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.07.18   #10
    Also du benutzt alle Effekt Pedale die du hast, in dem eingebauten FX Loop des Trio+ ???

    Das würde bedeuten, ich müsste alle meine Pedale, egal ob am Amp FX Loop oder die vor dem Amp, dann in den FX Loop des Trio+ einbinden ? Soweit ich weiß, packt man sowas wie Distortion Pedale, Tuner etc. doch eher vor den Amp oder nicht ? Und nur Delay / Modulation Effekte in einen FX Loop.



    Also was ich so finde zu dem Thema, sagt man grundsätzlich das es bei einem Verzerrer definitiv besser klingt, wenn man den direkt in den Amp einführt, und nicht in den FX Loop.

    Wobei ich gelesen habe, das ich den Reverb auch vor den Amp packen kann.

    Das würde bedeuten, das ich aus der Gitarre in den Tuner, dann in den Verzerrer (an welcher Stelle würde ich das Reverb & Chorus in der Kette setzen?) und dann in den EQ, und zuletzt dann in den Amp. Also so wie bisher, nur halt den Reverb noch vor den Amp.

    Dann bleibt in den FX Loop vom Amp noch der Delay & das Trio+. Arg, ich blick da noch nicht durch ^^ :) ...
     
  11. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.443
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.178
    Kekse:
    230.419
    Erstellt: 03.07.18   #11
    Ich muss dazu sagen, dass ich keinerlei Effekte oder Verzerrungen vom Amp benutze, bei mir kommt alles von den Effektboard-Geräten.

    Wenn man mit Ampzerre arbeiten will, ist meine Versuchsanordnung natürlich ungünstig ;)

    Du darfst den Effektloop des Trio aber nicht mit einem Loop am Amp verwechseln! Die heissen nur beide so.

    Bei einem Amp ist der Loop zwischen Vor und Endstufe, beim Trio sind die Effekte (der Loop) zwischen der eingestöpselten Gitarre und dem eigentlichen Trio/Looper.

    Bei meinem Aufbau sind natürlich alle Effekte vor dem eigentl. Amp.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.07.18   #12
    Ich benutze auch alle Effekte von den Pedalen, nix vom Amp. Nehme nur den reinen Clean Ton des Laney IRT Studio.
    --- Beiträge zusammengefasst, 03.07.18, Datum Originalbeitrag: 03.07.18 ---
    Ich sehe schon so Sachen sind schon nicht so einfach. ;) Bin ja noch/wieder recht neu dabei, deswegen schau ich da derzeit nur etwas schwerer durch.

    Ich mache einfach mal ne komplette Liste meiner Pedale etc und was bei mir wichtig ist, und vielleicht wäre einer von euch so nett und mir davon mal ne richtige Reihenfolge machen wie ich am besten das aufbaue. Ich bin jetzt schon durcheinander, und hab wesentlich weniger an Sachen als die meisten von euch. ;)

    Pedale:

    • Boss TU3 (Tuner)
    • Digitech Metal Master (Distortion)
    • Behringer EQ
    • Boss CH-1 (Chorus)
    • Boss RV-6 (Reverb)
    • Harley & Benton Line Delay DL-5

    Amp:

    Laney IRT Studio

    Die Amp Verzerrung ist mir wurscht. Würde gerne das ich den Sound meiner Pedale alle so wie ohne den Trio+, auch mit dem Trio+ benutzen kann und das alles auch genau so klingt.

    Mixer für den Sound von der "Band" ist auch vorhanden. ;) Tut mir doch bitte mal den Gefallen, und "verkabelt" mich mal in Text Form. ;)

    Wäre euch sehr dankbar.
     
  13. LP Hannes

    LP Hannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Ostholstein
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    494
    Erstellt: 03.07.18   #13
    ...so langsam ist die Verwirrung perfekt.

    Mein Lieblingsvorschlag:

    Gitarre -> Boss Tuner -> Digitech Verzerrer -> Behringer EQ -> Boss Chorus > Amp (Laney IRT Studio)

    Effect Loop:

    Boss Reverb RV-6 -> Harley & Benton Custom Line DL-5 Delay -> Trio+


    Alternativ :
    Gitarre ->Digitech Trio (in)-> Trio Send-> Boss Tuner -> Digitech Verzerrer -> Behringer EQ -> Boss Chorus >
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.443
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.178
    Kekse:
    230.419
    Erstellt: 03.07.18   #14
    Ich würde deine Pedale so anordnen:

    Gitarre -> Tuner -> Trio+ -> Effektloop: Distortion -> Chorus -> Delay -> Reverb -> EQ -> Effektreturn Trio+ -> Amp bzw. -> Mixer

    Den EQ kannst du auch direkt vor den Amp hängern, dann könntest du nicht das zu loopende Signal der Gitarre beeinflussen sondern das aufgenommene Signal vom Looper.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.07.18   #15
    Distortion im Effekt Loop des Amp ??? Das ist bisher das was ich meisten gehört habe, Distortion immer vor den Amp.
     
  16. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.443
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.178
    Kekse:
    230.419
    Erstellt: 03.07.18   #16
    Im "Effektloop" des Trio! ;)

    Da sind alle Effekte vor dem Amp

    Bei meinem Aufbau ist der Amp das letzte Glied in der Kette.

    Wenn du Effekte in den Amp-Loop packst, kannst du sie nicht für Aufnahmen mit dem Trio nutzen.
    Du würdest dann nur das Gitarrensignal ohne die Effekte aufnehmen können.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. LP Hannes

    LP Hannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Ostholstein
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    494
    Erstellt: 03.07.18   #17
    Ich seh gerade, daß mein letzter Beitrag garnicht bis zu Ende geschrieben war...als Alternative wollte ich eig. Peters Vorschlag nehmen.

    Das komplette Board in den Send/Return des Trio+ und den Effektloop des Amp nicht nutzen.
    Da Du die Vorstufenzerre eh nicht nutzt ist auch der Effektloop vom Amp nicht zwingend notwendig.

    Eine weitere Möglichkeit::engel:

    Gitarre -> Tuner -> Distortion -> Trio+ In -> Trio+ Send -> Chorus -> Reverb -> Delay -> Trio+ Return ->Trio Out-> Amp In

    EQ vergessen -> keine Ahnung eventuell in den Effektloop vom Amp.--- oder dahin wo er immer war---und Delay + Reverb würde ich noch untereinander tauschen ...

    Bitte probier es einfach mal aus...mich würde das Ergebnis schon interessieren. Das Verkabeln ist notwendiges übel, aber meist lohnt sich der Aufwand.

    OT: ...wann spielt eigentlich Deutschland wieder ???:whistle:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.07.18   #18
    Ok, also so z.b.

    Gitarre -> Tuner -> Verzerrer -> Trio+ (IN) -> Trio+ Send -> Chorus -> Reverb -> Delay -> EQ -> Trio+ Return -> Trio+ (OUT) -> Amp In

    Prima. Werd ich morgen mal direkt ausprobieren und berichten. Muss mich mit dem Trio+ eh erst mal beschäftigen. Hab zwar schon ein Menge YT Tutorials dazu gesehen, aber ist immer anders wenn man es selbst dann hat. ;)

    Ich danke euch allen so ca. ne million mal :D für all eure Hilfe, und nicht zu vergessen, eure Geduld :)

    D A N K E
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.443
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.178
    Kekse:
    230.419
    Erstellt: 03.07.18   #19
    Ich würde das Delay vor das Reverb nehmen, ich habe immer gerne das Reverb als letztes Effektgerät in der Effektkette.

    Reverb nach dem Delay macht imho das Delay ein wenig "weicher", Delay nach dem Reverb klingt für mich etwas "unnatürlich".
    Das gilt natürlich nur, wenn man beides zugleich benutzen will.

    Aber gerne doch ... dafür sind wir ja hier :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping