Verstärker für Gesang und Keyboard

von darton, 05.07.08.

  1. darton

    darton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.08   #1
    Hallo!
    Ich suche einen Kombi-Verstärker, der sowohl Keyboard als auch Gesang verstärken kann. Er muss also mindestens 2 Eingänge haben. Wir würden gerne damit in der Kirche auftreten. Meint ihr da kann man was für unter 200€ kriegen? Welchen Verstärker würdet ihr mir dann empfehlen?
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.290
    Zustimmungen:
    3.424
    Kekse:
    105.560
    Erstellt: 06.07.08   #2
    Hallo darton,

    sind denn Boxen schon vorhanden (wenn ja, welche?), oder meinst Du mit "Verstärker" eine komplette Anlage (Boxen, Endstufe, Mischpult)?

    Gruß,
    Wil Riker
     
  3. darton

    darton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.08   #3
    Mit Verstärker meine ich so ein Gerät, woran ich mein Keyboard anschließen kann und nur auf den Power-Knopf drücken muss, um sofort loszulegen. Also quasi 'ne komplette Anlage.
     
  4. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.290
    Zustimmungen:
    3.424
    Kekse:
    105.560
    Erstellt: 06.07.08   #4
    Hallo nochmal,

    das ist für unter 200,- EUR nicht machbar, denn wenn ich Dich richtig verstanden habe, benötigst Du ein kleines Mischpult und eine Aktivbox (besser zwei)...

    Gruß,
    Wil Riker
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 06.07.08   #5
    Er sucht so etwas,aber unter 200€.
     
  6. darton

    darton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.08   #6
    Ja, genau sowas suche ich. 219€ gehen auch wohl in Ordnung. Weiß jemand, ob der Behringer-Verstärker ganz OK ist?
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 06.07.08   #7
    Bei deinen Preisvorgaben gibt es keine weiteren Alternativen.
    Das Teil funktioniert und wird bestimmt auch ausreichen.
    Du hast Rückgaberecht und auch Garantie,was also soll schiefgehen.
     
  8. darton

    darton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.08   #8
    OK, das hört sich ja nicht sehr befriedigend an. Was meinst du denn wie viel ich ausgeben müsste, um einen akzeptablen Verstärker zu bekommen und welcher wäre das dann?
     
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 06.07.08   #9
    Akzeptabler Verstärker...


    Grundsätzlich ist festzuhalten, daß Mehrzweckverstärker - wie eben den verlinkten von Behringer - heutzutage sehr rar geworden sind. Das allerdings nicht ohne Grund, denn diese Gerätschaften stammen eigentlich aus einer anderen Zeit und stellen gegenwärtig eigentlich nur noch ein Relikt das, das man als Notlösung bezeichnen muß.

    Es gibt zwar Anwendungsfälle, wo so ein Verstärker toll ist, aber das ist eben ein Bereich, bei dem ein Schweizer Taschenmesser statt eines Werkzeugkastens zum Einsatz kommt...

    Etwas bessere Verstärker dieser Kategorie hatte KME mal im Programm. Gebraucht dürfte da für 200 auf jeden Fall was drin sein. Eine zeitgemäßere Lösung wäre die Kombination Mischpult/Aktivbox bzw. Powermischer passive Box. Neu gibt's da aber nur Schrott für's Geld und gebraucht sieht's nicht anders aus. Also bleiben nur die Alternativen Mehrzweckverstärker (Marke Ohren zu und durch...:D) oder Sparen.


    domg
     
  10. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 06.07.08   #10
    Was an meiner Antwort hört sich denn nicht befriedigend an?
    Anders herum gefragt ,was erwartest Du für 200 €.
    Ich kenne doch deine Ansprüche garnicht,für die einen ist es das ultimative Teil andere würden es nicht mit der Kneifzange anfassen.
    Je professioneller Jemand etwas betreibt so höher sind seine Ansprüche.
    Wer jedes Wochenende sein Geld damit verdient wird sich so ein Teil nicht kaufen,wer damit im Proberaum rumhantiert und zweimal im Jahr vor kleinem Publikum sein Können beweisen wird dem reicht das Teil.
    Du kannst aber auch das Original nehmen,von dem Onkel Uli B. abgekupfert hat.
    Es gibt so etwas auch teurer
    Noch ein Beispiel
    Und noch einer aus der Mittelklasse
     
  11. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.327
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.094
    Kekse:
    30.231
    Erstellt: 06.07.08   #11
    Empfehlen kann man z.B. den Jam150 von SR
    http://www.sr-tech.net/inglese/serie_jam.html
    Kostet etwa 700 Euro, ist klein, leicht, klingt gut und kann auch richtig laut, wenn's sein muß.
    Den hab ich zwar nicht selber, aber schon oft gehört, weil den unser lokaler Händler viel verkauft hat.

    Gruß
    Christoph
     
Die Seite wird geladen...

mapping