Verstärker für (kleinen) Proberaum ~300€

  • Ersteller tigerboy_xxl
  • Erstellt am
tigerboy_xxl

tigerboy_xxl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.15
Mitglied seit
12.07.08
Beiträge
66
Kekse
97
Hallo Forenmusiker.

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Verstärker. Vorweg: Es soll nicht der "Amp fürs Leben" sein, oder sowas in der Art. Ich brauche nur akkut einen Verstärker für den Proberaum, da es schon von Vorteil wäre, wenn ich und die anderen mich hören könnten :)

Da ich nicht so lange darauf warten will bis wir endlich vernünftig proben können sind momentan nur circa 300 € (mit ein wenig Spielraum nach oben) drin.

Der Crate-Amp bringt zwar auf voller Pulle eine Lautstärke die akzeptabel ist, krächzt dabei aber sehr und Cleansounds hören sich dann nicht mehr so wirklich clean an, wenn ihr wisst was ich meine. Eine gute Verzerrung ist kein Muss im Verstärker, solange ich es mit einer Tretmine ohne Probleme nachrüsten könnte.

Meine Daten:

- Gitarre: Hagstrom Viking Deluxe
- Musikstil: Classic- bis Hardrock
- Proberaum circa 12 m²
- bisheriger Verstärker: Crate GT-15 R

Danke im Voraus,

Tiger

P.s. Ich habe schon öfter mal vom Fender FM 212 R gelesen. Wäre der was für mich, oder gibt es in der Preisklasse etwas besseres? Danke nochmal.
 
M

metalmichi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.15
Mitglied seit
21.01.07
Beiträge
841
Kekse
609
Ort
München
wie wärs mit dem:
http://www.musik-service.de/peavey-bandit-112-prx395757249de.aspx
??
soll sehr gut sein der combo und ist aufjedenfall laut genug... ob er aber für classic geeignet ist kann ich nicht sagen. allerdings dachte ich immer das man klassik mit nylon konzertgitarren spielt die dann per mikro abgenommen werden;)
 
Timbale

Timbale

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Mitglied seit
28.11.06
Beiträge
707
Kekse
2.560
hey,
da du sagst das es "nicht der Amp fürs Leben" ist nehme ich an das er in geraumer einem anderen weiche wird. Somit würde für mich ein Gebrauchtkauf festehn. Grund-> Wiederverkaufswert! Du machst dann keine Verluste.
Und für 300euro ist gebraucht sehr ordentliches Zeug zu bekommen (sprich: könnte sein das es doch was längeres wird).

Peavey Classic 30
https://www.thomann.de/de/randall_rg50_tc.htm

Wenn du dir irgendwo was pumpen könntest...das wäre dann noch besser:

Für rund 500€ (mittlerweile) zu haben:
Engl Screamer
Engl Fireball :eek:
Laney VH100R:eek:

... und einiges mehr! Alles klasse amps. Trotzdem unbedingt vorher anspielen :)

mfG

Timbale
 
tigerboy_xxl

tigerboy_xxl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.15
Mitglied seit
12.07.08
Beiträge
66
Kekse
97
Hi!

Danke für die Tipps. Zum Thema Gebrauchtkauf: Wo sollte man die gebrauchten Amps kaufen? Soll ich warten bis einer in der Bucht vorbeischwimmt oder gibt es da noch andere gute Seiten, auf denen ich fündig werden könnte?

Naja, erstmal heißt es am Wochenende in den Musikladen und anspielen gehen, freue mich aber trotzdem über weitere Vorschläge und Tipps zum Gebrauchtkauf.

Danke im Voraus und Grüße,

Tiger
 
Notzen

Notzen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.09
Mitglied seit
08.02.09
Beiträge
23
Kekse
14
Hi
Also der Peavy Bandit 112 ist gut zum Proben wenn man nicht ins überdimensionale übergreifen will ;-)
Wenn du etwas gebraucht kaufen willst häng nen Zettel beim Musikgeschäft auf oder guck hier beim Boardflohmarkt
 
M

metalmichi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.15
Mitglied seit
21.01.07
Beiträge
841
Kekse
609
Ort
München
ich tendiere zum flohmarkt, hab mir eben erst die ibanez 40se (o.Ä.) vom benutzer (E)vil gekauft (heute angekommen).
alles prima gelaufen und spitzen gitarre für fast die hälfte vom neupreis.*daumen hoch*
wenn alle gut läuft kann man aufjedenfall sagen: das lohnt sich!
gruß
MIchi
 
G

Garfonso

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.11
Mitglied seit
08.01.08
Beiträge
201
Kekse
130
300 EUR und nicht fürs Leben? Ganz klar Gebrauchtkauf!
Guck einfach mal in der Bucht. Ein Peavey Classic wird's sicher nicht für 300, aber einen Laney LC30, Hughes & Kettner (Edition) Tube 20 oder der Geheimtipp: Crate V32 Palomino oder der V33 ist für 300 drin.
Ich hab für meinen V33 330 EUR in der Bucht gezahlt, der letzte V32 ging für 270 weg (obwohl man sagen muss, das der vorherige V32 für 400 weg ging, komisch)

Guck einfach mal bissl rum, die genannten Teile sind alle für deinen Stil zu gebrauchen ...

PS ... mit etwas Glück auch ein Hughes & Kettner Tube 50 für 300 EUR, der ist dann allerdings auch was für die Ewigkeit ...
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben