verstärker für metal - empfehlungen ?

von HEGER, 17.07.07.

  1. HEGER

    HEGER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 17.07.07   #1
    Hi,
    hoffe der thread geht so klar.
    also ich hab bald geburtstag und würde mir gerne einen neuen verstärker für meine e gitarre zulegen.hier gibts zwar unendlich viele threads darüber, aber das sind zu viel xD

    kann man mir da was empfehlen ? einen guten verstärker.
    also gespielt wird metal und würd auch gern ma tiefer stimmen die guitar.
    bis jetzt hatte ich nen kleinen 15 watts peavey.


    und nochwas. ist es vorteilhafter einen extra verstärker und einen extra box zu nehmen oder einfachnen normalen verstärker ?

    und preislich sollte das auch machbar sein.aber postet vll mal einfach, will da jetzt nich die posts von vorne rein einschränken.

    schöne nacht noch allen.

    cheers,
    maximilian
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 17.07.07   #2
    genaues budget?
     
  3. HEGER

    HEGER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 17.07.07   #3
    mh weiß ich nciht genau.

    ab wann fangen denn die guten an, die schon was taugen ?

    soll schon nicht nach nem jahr kaputt gehen.
    1000 solls nich sein.;)

    ich lasse mich von ecuh beraten.
    sagen wir mal 300-400 ?!!? oder zu billig ?
     
  4. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 18.07.07   #4
    Peavey Bandit oder Peavey Valveking+Verzerrer. Die richtig guten Metalamps fangen halt leider erst bei 800€ oder so an... Aber auch die beiden genannten sind gut für deine Zwecke.
     
  5. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 18.07.07   #5
    Bei dem Budget würde ich dir empfehlen, mal in den Thread zu schauen, den der User Uncle Reaper eröffnet hat:

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/182575-rock-metalamps-im-500-euro-bereich-topteile-combos.html

    Da werden schon einige genannt, die in dem rahmen liegen und echt was hermachen.

    Davon mal abgesehen, würde ich sagen, ein Combo wäre wesentlich empfehlenswerter, da ein vernünftiges Halfstack für den Preis nur im äußersten Glücksfall zu finden ist.
    Aber ein guter 1x12er oder auch 2x12er Combo klingt deutlich besser als ein "günstiges" Halfstack zu dem Preis, und ist zudem noch leichter zu transportieren, daher würde ich das definitiv vorziehen.
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 18.07.07   #6
    für 500 (und manchmal drunter) kriegt man die alte version vom engl screamer also den schwarz-braunen. wie die klanglichen unterschiede zur neusten version sind weiss ich zwar nich aber ich geh mal davon aus, dass die kiste auch nich übel klingt.
     
  7. HEGER

    HEGER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 18.07.07   #7
    danke schonmal.

    werd ich mir die modelle mal anschauen.

    soll man dann einenen nehmen der nen eingebauten verzerrer usw hat oder ohne und halt ein normales effekt pedal ?

    wie siehts mit na extra box aus und nem extra verstärker, also wo man dann auf die box noch mal son dünnes teil draufstellt ; ) ? aber auch wieder teurer denk ich.
     
  8. pantera#1

    pantera#1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 18.07.07   #8
    du meinst ein Halfstack!
    kommt drauf an,wies dir mehr gefällt!

    ich würde eher nach gebrauchten schauen,haste mehr fürs geld!

    besonders bei deinem budget!

    EDIT:

    verzerrer hat doch eh fastb jeder verstärker!
    kommt drauf an,wo dein fokus liegt,wenn du auf volles brett stehst,würde ich einen mit guter verzerrung nehmen,ansonstn einen der clean kann,und wenn zerre brauchst,nimmst halt ein ppedal davor!
     
  9. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 18.07.07   #9
    Also wenn du an nen gut erhaltenen Screamer rankommst würde ich mir den krallen, die meisten Engl Amps (auch in den "unteren" Preisklassen) sind verdammt gut!
    Peavey ValveKing finde ich persönlich auch nicht schlecht, aber an dem scheiden sich ja bekanntlich die Geister... am besten mal antesten.
    Wenn du keine Transen scheust, gilt das selbe für den Peavey Bandit 112 - für schlappe 300 Euro hast du nen 80W Combo mit 1x12'' Speaker und (für den Preis) extrem gutem Sound - vor allem was die Verzerrung angeht, die ist definitiv Metal!
    Fender Frontman 212R wäre auch drin, aber da gehört (meiner Meinung nach) eine ordentliche Tretmine vor, die eingebaute Zerre ist nicht so das wahre... dafür ist er mit seinen 2x12''-Speakern doch ne gute Ecke lauter als ein Bandit.
    Mit dem Rest der Amps habe ich keine Erfahrungen... aber du solltest am besten selbst mal antesten.
     
  10. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 18.07.07   #10

    In dem Preisbereich wird es mit einem guten Halfstack (Topteil+Box darunter) recht knapp, gebraucht könnte es machbar sein. Aber selbst da wird es schwer was zu finden, da eine ordentlich Box und ein gutes Top zusammen meist mehr als 400 Euro kosten. Von daher rate ich dir zu einem Combo. Ein guter 1x12er Combo klingt besser als ein billiges Halfstack und macht auch genug Druck.

    Du solltest prinzipiell vor dem Kauf testen gehen. Wenn dein Augenmerk eh auf Metal liegt, ist es sinnvoll, nach einem Verstärker mit einer guten Verzerrung zu suchen, die dir gefällt.
     
  11. HEGER

    HEGER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 18.07.07   #11
  12. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 18.07.07   #12
    ich an deiner Stelle würde die Finger davon lassen, für den Preis bekommst du wesentlich bessere Verstärker als einen Marshall MG. Ist zwar nur meine Meinung, aber ich finde der klingt einfach nicht gut. Dafür kriegst du z.B. schon einen gebrauchten Engl Screamer, und der mMn klingt um Welten besser.
     
  13. HEGER

    HEGER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 18.07.07   #13
    danke dafür übrigens, werd ich direkt auch mal durch n paar reviews von bestimmten verstärkern lesen.



    Ok. Also ENGL scheint mir hier sehr gut abzuschneiden, was die Meinungen einiger Posts angeht.
    Testen muss ich ihn aber natürlich selber, aber scheint wohl gut zu sein.

    ja,ok.dann lass ich auch mal lieber die finger davon ; )
     
  14. Morloc

    Morloc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    397
    Ort:
    northern bavaria
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    963
    Erstellt: 18.07.07   #14
    du spielst also nicht in einer band und willst metal machen...

    ich habe mir vor ein paar monaten einen line 6 spider III 120 für zuhause zum spielen geholt. solange es mit halbwegs moderaten lautstärken zugeht (gigs mit vernünftiger pa zähle ich da dazu) ist die kiste wirklich super. sehr fetter und vielseitiger sound, effekte on board, stereo und für ich glaube um die 400,- € einfach ne gut klingende kiste. ein klasse modeler wogegen ich mich jahrelang gewehrt habe... antesten!!! hat mich als alten sack echt überrascht was das teil für sounds raushaut!

    lg
     
  15. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 19.07.07   #15
    ...dass Metal-Amps erst bei 800,- € anfangen, ist ausgemachter Blödsinn.

    Der König der preiswerten Metal-Monster ist klar der Randall RH150G3, meinetwegen auch die (Combo-)Brüder...das Teil macht fetten, echt high-gainigen Sound, der alles, was ich bislang gehört habe, klar in den Schatten stellt. Anspielen!!
     
  16. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 19.07.07   #16
  17. HEGER

    HEGER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 19.07.07   #17
    Ok.thx.
    schon genug zusammengekommen denk ich.

    eien frage noch.

    was haltet ihr von Amps von "Glockenklang" ?!
     
  18. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 19.07.07   #18
    nich viel, da die meines wissens nach gar keine gitarrenamps machen sondern nur bassamps.
     
  19. HEGER

    HEGER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 19.07.07   #19
    ahja sorry xD xD :o

    da hat ich mich nich erkundigt . ok.
     
  20. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 22.07.07   #20
    Ich an Deiner Stelle würde mich ein wenig in die Technologie einlesen. Es gibt Transistoramps (die einen schwören darauf, die anderen hassen sie), und die klassischen Röhrenamps. Generell sind Röhren dynamischer und klingen oft natürlicher (sagen die meisten), aber wenn du da was klingendes willst, wird es auch teurer. Du könntest dir natürlich auch noch etwas zeit nehmen und schauen, von Music Store die Fame-Serie... (da gibt es einige echt gute Röhrencombos zum Superpreis)..

    Ich persönlich finde, wenn du einen sauberen Metalklang willst, such dir einen Röhrenamp mit gutem Hi-Gain, aber Transe ist eben auch Geschmackssache (=> Informieren!). Wenn du Oldschool willst, kannst du richtung Marshall und Britischer Sound gehen, die sind gemeinhin eher mittenlastig. Demgegenüber stehen typische Nu-Metal-Sounds wie die vom Rectifier von Mesa/Boogie.. aber das ist kein gutes Beispiel, denn die gibts ab über 2000 Öcken ohne Box, definitiv nicht das, was du suchst. Aber so muß man sich umsehen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping