Verstärkerbauprojekt: Nachfolgeprojekt vom OneStone Little Screamer. Step by step.

von klönta, 10.07.08.

  1. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 10.07.08   #1
    Hallo liebe Forengemeinde!

    Seit einiger Zeig kämpfe ich mit dem Gedanken mein zweites Selbstbauprojekt beginnen, konnte mich aber noch nicht so richtig dazu aufraffen mal so richtig Ernst zu machen. Unter anderem aus Zeitmangel und gewisser Angst davor etwas falsch zu machen.
    Im Little Screamer Thread hatte ich meine Baulust ja bereits mehrmals angepriesen, aber mich nie überwunden einen eigenen Thread dazu eröffnen. Jetzt hab ich es endlich geschafft.


    Dieser erste Post sollte jetzt einmal dazu dienen meine Vorstellungen zu notieren um Tips und Anregungen, Vorschläge blabla zu sammeln. Also möchte ich gleich einmal beginnen.

    Bisherige Vorstellungen:

    2 Kanäle

    3 Kanäle wären mir von der Kanalschaltung zu kompliziert. Wenn jemand eine einfache Lösung kennt, wäre ich dennoch sehr erfreut


    100 Watt aus 4 x KT66

    Alternativ 50 Watt aus 2x KT66, allerdings ist der Hammond AÜ für 100 Watt billiger, als der für 50. Grundsätzlich sage ich jedoch: weniger ist mehr. ( :D )
    Zu den Röhren: Ich woltle immer schon einen Amp mit KT66 haben. Die Röhren sind sehr teuer. Also schwanke ich hier noch zwischen KT66 und normalen Big Bulb 6l6. Alternative Vorschläge sind auch hier immer willkommen :)


    Effektloop auf Halbleiterbasis

    Platzsparend und auch unkompliziert. Ich denke das sollte sich verwirklichen lassen. Hier hat ja Dobse was in der Melli verwendet, nicht wahr?
    Fußschaltbar natürlich.


    Sinnvoller Standbyschalter



    Ein guter PI, der auch die 100 Watt schafft.

    Hier brauche ich hilfe. Valvewizard erklärt die PIs super, jedoch weiß ich nicht, welche Lösung die Beste wäre!
    Die ECC83 fällt ja hier mal weg, was Röhren betrifft.
    Die ECC82 wäre laut Dobse ideal.
    Ich hätte noch eine E80CC zu Hause. Das Teil ist ja sehr begehrt und ich dachte, dass sie als PI Ideal sein könnte. Was meinen hier die Profis?


    Eventuell ein einfacher Midcut im Lead, per Hand schaltbar.
    Realisierbar mit einem einfachen Doppel-T-Glied?


    Der Cleankanal: Hier bin ich für Vorschlage sehr offen
    Ich mag den Cleansound aus dem Little Screamer, hätte allerdings gerne etwas mehr Crisp und Brillanz. Um Vorschläge wird gebeten.


    Der Leadkanal:
    Zur Zeit kommen in Frage:
    Laney GH oder VH
    Mesa Dual Recti (Bin wieder absolut begeistert vom modern Mode)
    Mesa Mark IV


    Eine Idee von mir: Ich hätte gerne einen Switch, der es mir ermöglicht eine Stufe des Leadkanals von Leadkanal abzukoppeln und an den Clean anzuhängen. Somit sollte Gain vom Lead reduziert werden und der Clean auch zu kraftigerem Crunch kommen können.
    Wie das realisierbar ist und ob überhaupt, darüber habe ich noch nciht nachgedacht. Hier sind eure Ideen und Kommentare sehr erwünscht.


    weiters:
    Ich bin absolut begeistert vom Marshall Vintage Modern, ein geiler Amp für mittelrockige Sounds :)
    Die neue Klangregelung ist extrem interessant. Hat hier jemand einen Schaltplan, ich bin richtig wild drauf! Ich würde mich überaus freuen und eine Kiste virtuelles Bier ausgeben!



    Sooo, ich hoffe ich ahbe jetzt nichts vergessen.

    Ich bitte euch um eure Ideen und Anregungen! Natrülich darf sich jeder in diesem Forum meinen Plänen anhängen und mitbauen! Von mir aus können wir ja auch einen allgemeinen Bauthread draus machen. OneStone und Dobse (und wer hier sonst noch was am Kasten hat) werden sicherlich hilfsbereit sein und bestmöglihce Unterstürzung geben, auch denn Dobse nicht viel Zeit haben wird. Der Staatsdienst hat gerufen. Armer Junge.


    Weiters bitte ich den Thread sauber zu halten und eventuelle kleinere Fragen per PM zu stellen. Ich denke ihr versteht, was ich meine!


    Ich danke euch für euer Interesse und freue mich auf eure Antworten!


    Jetzt gehts mal auf ein paar Bierchen ins frische und dann bin ich wieder da :)


    beste Grüße,
    Klönta
     
  2. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 11.07.08   #2
    Hi!

    Die VM Schem findest du bei TT- die wurde in Scaltpläne gepostet.

    Noch ein paar Überlegungen:

    Ich würds nicht von den Kosten für den Trafos abhängig machen- persönlich sehe ich das dann als entweder/oder. Also bewusst für 100 oder 50 entscheiden und dann das bestmöglichste Material verwendet.

    Zu deinen Vorschlägen was die Sounds betrifft: Clean soll also schon Fendermäßig daherkommen? ..man könnte ja auch ne Brightswitch einbaun...

    Zum Lead ist mir aufgefallen, dass die von dir beschriebenen Sounds doch recht unterschiedlich sind. Also zumindest Laney Gh und Recti Modern Mode bring ich nicht so richtig zusammen;)

    Für den Midcut könnte man doch einfach den Slope-R im Ts verdoppeln? oder den Trebble C verkleinern?

    Das mit der abkoppelbaren Stufe wird wahrscheinlich nicht einfach- zumindest sie für beide Kanäle passend zu gestalten- Ist halt auch die Frage wie kräftig der Crunch werden soll.


    Nur mal so als Ideen: wenn der Leadkanal eher Marshalliger werden soll, fände ich denn XTC Red-kanal ganz interessant, ansonsten wäre eine Slo/Recto- Kombi nicht verkehrt.:D

    Besagter Bogner Amp hat übrigens auch diverse Gainboosts- vll kann man das ja in den Cleankanal einbauen anstatt einer zusätzlichen Stufe.


    Cheers
     
  3. klönta

    klönta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 11.07.08   #3
    Heya!

    Danke dir für deine Antwort und deine Hilfe :)



    Ich muss übers WE jetzt leider weg und werde nur sehr unwahrscheinlich zum internet kommen. Gerade ein ungüstiger Zeitpunkt für den Thread hier :(
    Aber Sonntags gehts dann weiter. In der Zwischenzeit vielen Dank für eure weiteren Antworten!


    Cheers,
    Klöte
     
  4. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 11.07.08   #4
    warum nicht einfach einen boost für jeden kanal?? damit würde der lead zwar nicht weniger gain erhalten, allerdings dürfte es mit den richtigen einstellungen recht einfach werden, die idee des crunch im clean kanal und etwas weniger gain im lead, umzusetzen, zumal man für high gain leads ja den boost einschalten könnte. dürfte technisch einfacher umzusetzen sein, als eine stufe abzukoppeln.

    ein wort noch zum clean kanal: wäre es nicht möglich, den etwas dunkler und weicher (vielleicht mehr in richtung ac30, wenn auch etwas heller) zu konzipieren und ihn mit dem bright switch dann auf fender ebene zu katapultieren?

    gruß
     
  5. klönta

    klönta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 14.07.08   #5
    Heya Priest! Danke für die Antwort!

    Im endeffekt wirds so laufen, jow. Werd eine zusätzliche Stufe nehmen. Is aber blöd, dann bleibt mir vl eine Triode übrig. Mal guggen, vl nehm ich ja eine andere röhre dafür :)

    Hat da jedmand eine Idee? Eine passende Röhre für einen kleinen Boost im cleankanal?

    Hm ich weiß nicht wie das hinhaut...Aber ich denke, dass das mit dem Cleankanal eine komplizierte Gschicht wird. Weil der Fender clean mit Boost...weiß nicht...ob das klingt?


    cheers,
    Klöte
     
  6. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 14.07.08   #6
    naja, kommt jetzt drauf an, wie man den boost gestaltet und sicherlich wird das mit der abstimmung dann noch erheblich schwieriger, aber warum nicht die eine triode für den clean kanal und die andere für den lead?? dürfte ne ordentliche arbeit werden, die klanglich auf einander abzustimmen, aber funktionieren würde es, denke ich mal.

    ein boost im clean dürfte schon passen. die bogner (wenn wir schon bei dem beispiel sind) haben auch clean boost, trotzdem der clean an fender angelehnt ist.
     
  7. klönta

    klönta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 14.07.08   #7
    Also ich finde einen Boost im Lead ziemlich unnötig, überhaupt wenn er nicht fußschaltbar sein wird...

    Im Clean is das schon eine feine Sache. Entweder auf Crunch und Vollbrett oder Clean und Vollbrett. Man hat ja noch einen Volumeregler auf der Gitarre :D

    Ich überlege wirklich gerade, ob ich nicht einfach irgendeine Triode extra einbau, aber ich hab keine ahnung welche ich nehmen soll :D
    Eventuell eine E88C als experimentellen Versuch? Ich bin neugierig ob sowas klingen kann xD

    Blubb blubb. das ist schwierig :)
     
  8. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 14.07.08   #8
    An sich halte ich ja viel von dir, aber sowas hier
    treibt mich echt zur Weißglut. Eine Röhre klingt nicht, die Schaltung klingt. Wenn die scheisse ist, dann kommt auch mit einer guten Röhre nur Murks raus... ;)
    Nur weil jeder die ECC83 verbaut weil die nix besseres kennen muss das ja nicht heißen, dass die das Nonplusultra ist....

    Aber: Hast du dir mal den Ri sowie die Steilheit und das µ der E88CC angeschaut? Falls ja, dann sollte dir klargeworden sein, wofür diese Röhre in deinem Amp benutzt werden sollte und für was nicht. Vorverstärkung ist mit der Röhre nicht so der Hit.... :D

    MfG OneStone
     
  9. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 14.07.08   #9
    Was ich persönlich begrüßen würde:
    Anhand dieses Projektes könnte man doch die Funktionsweise einer Class A/B Endstufe genauer beleuchten, also auch mit technischen Hintergründen usw.
    In OneStones Ampbau-Thread wurde, wenn ich nicht was überlesen oder komplett missverstanden habe, ja "nur" eine einfache Class A Endstufe mit einer Röhre gebaut.
     
  10. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 14.07.08   #10
    Richtig, ich wollte auch mal mit AB weitermachen, aber ich habe nicht die Zeit gefunden, das zu tun...
    Das können wir ja hier nachholen :)

    MfG OneStone
     
  11. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 15.07.08   #11
    Wie wäre es mit einem 2ten Tonestack a la Recto. Kanal 2 und 3 sind abgesehen vom Presence-Pot fast identisch. Fällt mir dazu spontan ein.
    Dann brauchst du nur die Potis zu schalten :)

    mfg
     
  12. klönta

    klönta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 15.07.08   #12
    Aua, der hat gesessen :D
    Aber du hast natürlich komplett recht xD
    Ich habe meine Worte falsch gewählt und ja natürlich klingt die Schaltung, aber ich denke du hast verstanden, wie ichs gemeint habe :)
    Ich bring dir sogar einen Feuerlöscher für die Glut ;)

    Und eben weil jeder 83er verbaut, tät ich gern mal was anderes probieren, jedoch habe ich keinen Plan, was ich verwenden sollte ^^

    Ich hatte diese Röhre anders in Erinnerung und jetzt habe ich mir das Datenblatt angeguckt.
    Ich wollte schon immer ein Radio bauen.
    Es war die E88C die ich dahatte, also nicht die CC. Aber werden ja ziemlich ähnlich sein (habe jetzt nicht beide Datenblätter geguckt).

    The Quest goes on..........




    Würde ich auch sehr begrüßen! Ich selbst werds nicht tun xD , aber für alle dies nicht aushalten, bis das OneStone tut (bitte :D ), kann ich empfehlen: http://www.valvewizard.co.uk/

    Super Seite!

    Weiters würde ich mich auch über eine erklärung der verschiedenen PI-Techniken und den daraus resultierenden Unterschied interessieren. Könnte das jemand hier erläutern, wenn er davon Dunst hat? Ich würd' ma virtuell an haxn ausfreun xD

    Daran dachte ich auch schon. Habs ja schon beim kleinen Screamer so gemacht, allerdings mit sehr geringem Erfolg ^^
    Wenn ichs tu, dann muss ichs halt diesmal anders machen :D
    Ein wirkungsvolles Tonestack wäre überhaupt der hit :p


    So wies aussieht, wirds bei einem stinknormalen 2-Kanaler bleiben hehe ^^



    cheers,
    Klöte
     
  13. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 15.07.08   #13
    EF86 :) Z.B. auch in Dr. Z Route 66 verbaut.
    Eine weitere super Seite ist folgende:
    http://www.aikenamps.com/ -> dort unter Tech Info -> Advanced

    mfg
     
  14. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 15.07.08   #14
    bin ich glatt dafür. was ich bis jetzt von den amps mit dieser röhre gehört habe, ist einfach nur großartig. :great:
    ich weiß nun nicht, wie sie sich als boost verhält, da ich sie bis jetzt nur aus entsprechenden ac30 nachbildungen kenne, aber da sind die ergebnisse meist eine sehr satte verzerrung (zum hören: ac15/30 HW, matchless).

    edit flüstert mir gerade eine idee: wäre es nicht möglich, zwischen zwei röhren hin und her zu schalten?? für den cleanen sound verwendet man eine ECC83 oder ähnliches, konzipiert sehr clean und für den crunch schaltet man auf die EF86 um, die dann entsprechend heiß in die schaltung eingearbeitet ist. klangregelung würde für beide gelten. und man hätte fast einen drei kanaler.
    ich weiß, ist sicherlich schwierig zu verwirklichen, aber ich könnte es mir sehr gut vorstellen.
     
  15. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 15.07.08   #15
    Die EF86 ist schweineteuer, nimm die EF80.

    Die E88CC baust du in die Phasenumkehrstufe, das geht gut.

    Eine Kanalumschaltung lässt sich mit ein paar Relais und einem Logikbaustein auch recht einfach realisieren :)

    MfG OneStone
     
  16. klönta

    klönta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 16.07.08   #16
    Also danke mal Constie, das mit der EF86 klingt schon sehr interessant!

    Das mit dem "Röhrenumschalten" klingt kompliziert, sollte sich aber doch realisieren lassen. Du meinst sozusagen, dass man die eine EC wegschält und stattdessen eben die jeweilige andere Röhre aktiviert?

    Mit etwas Glück hab ich eine EF86 in einem Radio stecken, muss ich dann gleich gucken.

    EF80 hab ich 2 da.

    Und gerade eben hab ich eine E83F entdeckt in meinem Haufen. Dann mal angucken.

    Leider hab ich keine E88CC, sondern nur 2 E88C hehe ^^ aber man kann ja einkaufen..

    Als Alternative hätte ich eine E80CC da?


    Na dann bin ich gespannt, ob das für mich einfach wird :D




    Wieder mal Danke für eure Beiträge!

    cheers,
    Klöte
     
  17. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 16.07.08   #17
    Das soll doch später ein Verstärker werden, der für alle im Board nachbaubar ist, wenn ichs richtig verstehe.
    In dem Fall wäre es vielleicht praktisch, wenn du Röhren benutzt, die sich auch jeder ohne Probleme besorgen kann :D
    Ich mein ich hab nen Karton mit alten Röhren hier rumliegen (hab gerade sogar die EF 80 gefunden:)) aber das hilft ja den wenigsten da draußen:p

    mfg
     
  18. klönta

    klönta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 16.07.08   #18
    Hehe, sehr guter Ansatz :D
    Daran habe ich natürlich nicht gedacht ^^
    Gut, wir verwenden die EF80 ^^ kostet ja praktisch nix das teil...

    PI E88CC, gut da mach ich vl die E80CC draus (wenn sie sich eignet). ECC82 is so....normal xD



    Wie siehts eigtl bei euch anderen aus. Hat wer Lust mitzubauen. Mag jedmand Ideen einbringen, irgendwelche Designwünsche?


    cheers,
    Klöte
     
  19. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 16.07.08   #19
    Keine Zeit und kein Geld mitzubauen :D
    Aber später dann vielleicht.

    Vorschläge: Pentoden-Trioden Umschaltung

    Wenn du eine Spielwiese willst kannst du die Feature-Liste eigentlich ewig weiter fortsetzen, mit Röhrengleichrichter, Slave out, parralel/seriell Effektloop und allem Möglichen Schnickschnack.
    Nur mag ich keine überladenen Amps :)

    mfg
     
  20. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 16.07.08   #20
    leider fehlt mir zum mitbauen sowohl das geld (ein paar gitarreninvestitionen stehen ins haus) als auch die erfahrung im DIY und irgendwo auch platz und verwendungsmöglichkeit.

    aber ich diskutier gern mit über schaltungsdesign und anderes mit:D (bzw. hörs mir an, so viel erfahrung hab ich nicht, kenne nur die schaltpläne)

    @klönta: (wegen der röhre) ja, genauso hatte ich mir das gedacht. am schönsten wäre es natürlich, wenn man das fußschalten könnte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping