Verstärkerkauf in England?

von MoCo, 01.03.08.

  1. MoCo

    MoCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 01.03.08   #1
    Hallo,

    Ich plane mir in absehbarer Zeit einen neuen Verstärker zu kaufen.

    Prinzipiell wollte ich mir schon etwas in der Preisklasse um die ~1000€ +/- gönnen.
    Ob Combo oder Box habe ich mich nicht festgelegt, auch wenn ich ein wenig mehr in Richtung Combo tendiere.

    Unter meinen bisherigen Favoriten sind im Moment die folgenden:
    - VOX AC30 CC2
    - MARSHALL JVM401H (als top) + BOX (evtl engl vintage box?)
    - evtl FENDER THE TWIN

    Ich werde nächste Woche nochmal zum nächstgelegenen größeren Musikladen fahren und diese und andere Gräte ausgiebig antesten.

    Da meine Cousine nun die nächsten 4 Monate in England (nähe Manchester/Liverpool) ein Praktikum macht, kam es mir in den Sinn, dass sie evtl dort den Amp für mich kaufen könnte.

    Ich habe nun schonmal ein wenig geschaut.

    Den JVM401H bekäme man etwa in diesem Musikgeschäft
    http://www.dawsons.co.uk/musicstore...spx?&IsSearch=y&pageindex=4&CatId=1165&comp=y
    für 800 Fund, der Wechselkurs liegt ja soweit ich weiß bei ca 1.3 so dass sich der Preis in Euro dann auf etwa 1040€ belaufen würde - was in meinen Augen auf den ersten Blick echt überzeugend ist.

    Ich bin allerdings immer noch ein wenig skeptisch, da ich nicht ganz sicher bin, wie einfach die Dinge laufen, wenn evtl doch mal ne Macke an dem Amp sein sollte etc.

    Falls jemand schon Erfahrungen in dieser Hinsicht gemacht hat, oder evtl sogar einen guten Verkäufer in England kennt (möglichst in Manchester oder Liverpool), oder sonst irgendwelche guten Ratschläge geben kann, wäre ich natürlich überaus dankbar.

    In dem Sinne danke für Hilfe und viele Grüße
    moco
     
  2. Shark00n

    Shark00n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 01.03.08   #2
    Wenn deine Cousine in England ist, würde ich dir raten, dass sie sich in seriösen Gebrauchtwaren-Gitarrenläden nach einem end 60er Vox AC30 TB umschauen soll, die sind nämlich in England noch eher leicht und billig zu bekommen!

    mfG
     
  3. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 01.03.08   #3
    Du kannst ihn doch genau so gut auch in England bestellen.
    England ist ein Teil der EU und somit fallen bis auf den Versand (20-40€) keine Gebühren an.

    Beim Import sparst du ohne weiteres 400-500€ beim JVM und auch die anderen Amps solltest du günstig erwerben können.
     
  4. MoCo

    MoCo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 01.03.08   #4
    Das wäre natürlich das einfachste!

    Dieser dawsonsmusic.co.uk Laden scheint glaub ich nur UK-intern zu liefern.
    Kennt jemand einen großen guten englischen Musik-Versand der europaweit liefert?
     
  5. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
  6. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 02.03.08   #6
    Genau, da hab ich meinen JVM auch her. Vor ein paar Tagen hat der 410H da 1036 incl. Versand gekostet. Bin mit dem Laden und dem Amp super zufrieden.
     
  7. Razor23

    Razor23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 02.03.08   #7
    @tylerhb

    Wie lang war denn die Lieferzeit? Wie kann man denn dort bezahlen?
     
  8. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 02.03.08   #8
    Ich habs per EU Überweisung bezahlt, Kreditkarte geht natürlich auch. Abwicklung ging super schnell. Am Montag Nachmittag rausgeschickt, am Miitwoch Morgen war der Amp da. Da braucht selbst Thomann oft länger zu mir (nähe Bremen)...
     
  9. Razor23

    Razor23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 02.03.08   #9
    hört sich ja sehr gut. die preise sind teilweise ja echt besser als in Deutschland.
     
  10. KillerEngine

    KillerEngine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    13.07.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.08   #10
  11. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 02.03.08   #11
    Naja, von Marshall ist da eigentlich ALLES wesentlich billiger. Und das ziemlich erheblich.
     
  12. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 02.03.08   #12
    Ich kenne nun auch schon mehrere, die dort bestellt haben.
    Es lief immer alles glatt und der Amp brauchte kaum länger als bei einer Bestellung in Deutschland.

    Es ist in der Tat so, dass die Gebrauchtpreise hierzulande ungefähr auf dem gleichen Niveau oder je nach Modell sogar etwas höher sind, als die Neupreise beim Englandimport!
     
  13. **freak**

    **freak** Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    25.10.11
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.08   #13
    gibt es in england nicht andere stecker für den stromanschluss un laufen die amps auch mit 230v
     
  14. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 02.03.08   #14
    Ja, England hat eine andere Steckernorm.
    Es gibt aber Adapter für ~2€ um dieses Problem zu beheben.
    Wie z.B. diesen hier:
    http://www.netzgeraet.de/index1.htm...kostecker_auf_Britische__UK__Kupplung2047.htm
    Oder man läßt/macht sich halt einen Schuko-Stecker deutscher Norm an das Netzkabel.

    England hat wie wir auch 230Volt und 50Hz.
    In der Beziehung gibt es keine Probleme.


    Andreas
     
  15. Branko

    Branko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Rödermark (Nähe Frankfurt Main)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 02.03.08   #15
    ja das tun sie, aber du kannst dir ja hier einen passenden Netztecker besorgen und die Spannung kannst du am Amp ja auch umschalten.
     
  16. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 02.03.08   #16
    Soundslive.co.uk legt in der Regel sogar einen passenden Netzstecker fürs deutsche Stromnetz bei.
     
  17. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 02.03.08   #17
    Also, im heutigen Zeitalter, wo jeder PC und jeder Monitor ein Kaltgerätekabel hat sollte wohl jeder so ein Kabel zu Hause rumliegen haben. Gibts sonst für 2,50€ überall :)
     
  18. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 02.03.08   #18
    holy shit !
    sogar die gitarren sind deutlich günstiger !!
    z.b. Epiphone g400 gothic
    UK: 237€
    hier: 319€ (T)

    oder
    Epiphone toni iommi sg
    UK: 442€
    hier: 529€ (T)

    grade die epiphones sind deutlich günstiger. bei gibson & co. beläuft es sich um 10-20€ preisunterschied.
     
  19. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 02.03.08   #19
    Hat jemand ne Erklärung dafür?
    Ob die Dinger aus Fern-Ost nun nach Deutschland oder England gebracht werden kann doch keinen Unterschied machen, oder?
     
  20. musix

    musix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Germany
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    647
    Erstellt: 02.03.08   #20
Die Seite wird geladen...

mapping