Verunfallte SG

von zulu666, 10.07.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. zulu666

    zulu666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.13
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    325
    Erstellt: 10.07.16   #1
    Hallo,

    mir ist meine SG unglücklich vom Schoß gesprungen und leider auf den Fliesen aufgeschlagen. :(
    Jetzt habe ich einen ärgerlichen Riss im Holz und Angst das mit das "Elektronikfach" komplett abbricht.

    Könnt ihr mir bitte sagen wie hoch der Reparaturaufwand ist und mit wie viel ich rechnen muss?
    Könnt ihr jemanden empfehlen, bei dem Ihr schon mal so etwas ähnliches gemacht habt und zufrieden gewesen seit?
    (Raum Düsseldorf, Köln, Mönchengladbach, Krefeld)

    Viele Grüße
    zulu
     

    Anhänge:

  2. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    11.10.18
    Beiträge:
    4.186
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.541
    Kekse:
    5.029
    Erstellt: 10.07.16   #2
    Das kann man einfach verleimen, kein grosses Ding, sollte jeder halbwegs begabte Tischler hinkriegen.
    Schwieriger sind die anschliessenden Lackarbeiten, falls dir das wichtig ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. zulu666

    zulu666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.13
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    325
    Erstellt: 11.07.16   #3
    Hey, danke stonarocka!

    Das beruhigt mich doch sehr, mit wie viel muss ich den rechnen?

    (mit / ohne Lackarbeiten)
     
  4. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.135
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.046
    Kekse:
    23.456
    Erstellt: 11.07.16   #4
    ich glaub einen seriösen Kostenvoranschlag kann dir nur ein Gitarrenbauer/ Tischler deines Vertrauens machen
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 11.07.16   #5
    Ich würde anhand der Bilder sogar sagen, dass da nur der Lack geplatzt ist am Holz selbst gar kein Schaden ist. In dem Fall würde ich persönlich das einfach so lassen, gehört dann halt zur Geschichte der Gitarre.
     
  6. Alex From Galax

    Alex From Galax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 11.07.16   #6
    Raum Köln kann ich dir nur Uli's wärmstens an's Herz legen, allerdings gibt's da immer ein bisschen Wartezeit bis alles wieder heile ist, da sehr viele den Service in Anspruch nehmen, aber das ists auf jeden Fall wert.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.165
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.670
    Kekse:
    11.586
    Erstellt: 11.07.16   #7
    In Köln kann ich dir Phantom Guitars empfehlen. Wegen der Kosten kann ich aber nichts sagen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 11.07.16   #8
    Nope das ist definitiv gebrochen...die E-Fach Fräsung ist nach dem Headstock die zweite Schwachstelle der SG aufgrund der geringen Body Dicke.
    Je nachdem wie weit das gebrochen ist muss entweder von der E-Fach Seite her Leim injiziert werden oder (falls der Bruch unter dem PG durchgeht) das ganze Stück ganz abgebrochen und dann neu verleimt werden
    Dazu muss die Elektrik raus und zur Reparatur eine Zulage erstellt werden damit man den Body sauber zusammenpressen kann, dürfte nicht ganz günstig werden...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    5.647
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.477
    Kekse:
    40.553
    Erstellt: 11.07.16   #9
    Da muss ich Dir absolut Recht geben. Das ist ein Bruch, die Reparatur und die Lackierung wird nicht günstig sein. Ähnliche Brüche habe ich schon behoben, durch passende Bohrungen, in die ich mit Druck Leim eingebracht habe, das er überall rauskommt, danach die Stellen zusammenpressen. Aber nur die Lackierung, um es wieder optisch in Ordnung zu bringen, liegt je nach Gitarrenbauer oder Lackierer bei 250 - 350 €. Meine Empfehlung wäre Walter Kraushaar (Kraushaar Gitarren) . Wo dieser jetzt seine neue Werkstatt hat...Aachen oder Nähe Köln...?
    Ich würde dem TE anraten, dort einmal anzurufen und die Bilder zu mailen... Walter ist ein sehr hilfsbereiter Mensch...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Michi der

    Michi der Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.11
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    1.213
    Erstellt: 11.07.16   #10
    Den Rüdiger bei Ulis Musik in Köln kann ich auch empfehlen!
    Einfach mal vorbei gehen und fragen wie teuer das ca werden könnte...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. zulu666

    zulu666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.13
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    325
    Erstellt: 11.07.16   #11
    Vielen Dank euch allen!
    Ist definitiv ein Bruch, leider :(
    Auch wenn der Aufpall meiner meiner Meinung nicht zu heftig war. der Bruch geht nicht bis unter denn Pickguard, verläuft eher unterhalb (Pick-up Wahlschalter)

    Ich werde mal in Köln und Aachen nachfragen und werde zukünftig, eher bei den robusten Gitarren bleiben ;)
    (Hätte ich doch die Tele mit den zwei Humbuckern genommen, die waren bis jetzt robuster als die Gibson)

    viele Grüße
    zulu
     
  12. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    5.647
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.477
    Kekse:
    40.553
    Erstellt: 11.07.16   #12
    Nicht ohne Grund habe ich trotz mehrfacher Nachfrage erst zwei Gitarren in der Art gebaut, dazu noch leicht zum Positiven veändert. So eigenwillig und "besonders" der Ton einer SG ist...der NUR mit dieser Form, und (zu) kurzer Halsbefestigung zu bekommen ist, bleibt sie die die bruchgefährdeste Gitarre überhaupt...!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. zulu666

    zulu666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.13
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    325
    Erstellt: 12.07.16   #13
    @murle1 Ich dachte es wäre eher eine Robuste Konstruktion, so kann man sich Irren. Aufgrund der eher (für mich) einfachen Konstruktion hätte ich nicht gedacht, daß sie bis auf die Kopfplatte, so empfindlich ist.

    Was hat das mit der kurzen Halsbefestigung auf sich? Ist es instabiler als eine Les Paul, Tele, Strat?
     
  14. Michi der

    Michi der Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.11
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    1.213
    Erstellt: 12.07.16   #14
    Durch das doppelte Cutaway hat der Hals bei einer SG viel weniger Kontaktfläche zum Korpus als zb bei einer Les Paul. Guck dir einfach mal an wie viel Fläche zwischen Hals und dem oberen Bodyteil einer Les Paul besteht. Das fällt alles weg.
    Deswegen brechen wohl gern bei SGs auch mal die Hälse raus. Hoffe dass ich das bei meinen 2 SGs niemals erleben werde... :o
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Retrogame

    Retrogame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.16
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    532
    Erstellt: 12.07.16   #15
    Darum hat meine Nachbau SG Schrauben fürn Hals :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Michi der

    Michi der Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.11
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    1.213
    Erstellt: 12.07.16   #16
    Das ist gut. Wenn der abfällt schraubt man den einfach wieder fest ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    5.647
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.477
    Kekse:
    40.553
    Erstellt: 12.07.16   #17
    Im Gegensatz zu einer (früheren) normalen Paula, ist der Halsfuß sehr kurz in den Korpus geleimt. Und durch die Hals PU Fräsung noch einmal geschwächt. Für mich ist das (wie auch bei einigen PRS Double Cut - jetzt werden mich die PRS Fans steinigen!!) eine Fehlkonstruktion! Ich hatte hier zur Reparatur eine Gibson SG mit P90, da waren links und rechts neben der PU-Fräsung noch knapp 12-15mm Holz. Beide Seiten gerissen. Etwas mehr Zug von dickeren Saiten - da wäre der Hals hochgeklappt wie eine Bahnschranke. Mal sehen, ob ich die Bilder noch wiederfinde...Aber eine andere Halsbefestigung oder ein dickerer Korpus (habe ich beides gemacht...) dann ist es kein SG Ton mehr!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. zulu666

    zulu666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.13
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    325
    Erstellt: 12.07.16   #18
    Danke für die Infos! :great: Über diese Punkte habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, geschweige den verglichen ;) Mancher Konstrukteur hat sich auch genau soviel Gedanken gemacht darüber gemacht.
    Habe jetzt auch die ersten Preisideen von 40 € für das einfache Leimen - über 200 € für l + bei lackieren bis 600 € für komplett neu lackiert.
     
  19. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    11.10.18
    Beiträge:
    4.186
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.541
    Kekse:
    5.029
    Erstellt: 12.07.16   #19
    Ich würde das einfach nur verleimen lassen, schxx auf den Lack, so´n paar Narben stehen dem Rocker doch ganz gut . :cool:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. zulu666

    zulu666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.13
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    325
    Erstellt: 12.07.16   #20
    ich bin da auch nicht so empfindlich ;)
    Ich würde es halt nicht extra machen und ärgere mich halt immer noch :bang:

    Der erste Kratzer am neuen Auto tut auch weh, aber danach ist man viel befreiter!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping