verwendung von lyrik in popmusik

von paulplut, 21.11.08.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. paulplut

    paulplut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.08
    Zuletzt hier:
    7.06.13
    Beiträge:
    82
    Ort:
    graz
    Kekse:
    336
    Erstellt: 21.11.08   #1
    hallo.

    hab zwar suchfunktion verwendet aber keinen wirklich dazu relevanten thread gefunden.
    deshalb, frage:

    wenn man irgendwelche lyrischen werke, bsp.: ein gedicht eines verstorbenen dichters in einen selbstkomponierten popsong verwenden möchte, an wen muss man sich wenden?

    vermutlich gleich wie bei der musik - an den verlag, der sich die rechte derer gesichert hat oder?

    oder anders gefragt, wäre eine solche verarbeitung ein übertragenes "cover" an sich oder als "bearbeitung des orginals" zu verstehen?

    würd mich interessieren.
    danke

    cheers paul
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.511
    Kekse:
    56.344
    Erstellt: 21.11.08   #2
    Wenn er mindestens schon 70 Jahre tot ist (Goethe ...), an gar keinen.

    Ansonsten (Hesse...) an den Verlag, bei dem das fragliche Werk zuletzt erschienen ist, sofern es nicht eine sublizensierte Ausgabe ist. Muss man sich dann durchfragen.
     
  3. paulplut

    paulplut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.08
    Zuletzt hier:
    7.06.13
    Beiträge:
    82
    Ort:
    graz
    Kekse:
    336
    Erstellt: 21.11.08   #3
    dachte das ist ein gerücht und der verlag schnapt sich die rechte. bsp.: mozart darf man doch auch nicht einfach so covern oder denk ich da falsch...
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.511
    Kekse:
    56.344
    Erstellt: 21.11.08   #4
  5. paulplut

    paulplut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.08
    Zuletzt hier:
    7.06.13
    Beiträge:
    82
    Ort:
    graz
    Kekse:
    336
    Erstellt: 21.11.08   #5
    recht hast.

    danke dir!
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.511
    Kekse:
    56.344
    Erstellt: 21.11.08   #6
    Verlagsrechte bei Mozart & Co. bestehen nur in sofern, dass die man die gedruckten Noten nicht einfach verfielfältigen, verkaufen oder ins Web stellen kann. Die Komposition ist zwar frei, nicht aber der Aufwand des Verlages, der den Notensatz und -druck hergestellt hat. Spielen kann man aber alles unbesorgt.
     
Die Seite wird geladen...