Verzerrung Laney LV300Head

von Kleinerfrank, 02.12.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 02.12.07   #1
    Hy,
    weiß jemand von euch ob dieser Amp geeignet für "Metal" ist, also eine heftige Zerre hat.
    Also wenn der genauso klingt wie der Randall RH150, dann kann man's vergessen.
    Den hab ich mal angetestet und der klingt so dermaßen flach...

    Gruß
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.12.07   #2
    ich kenne nur den vorgänger LANEY TF 200/ TF2 und der hatt schon ganz schönen bumms
    aber nachdems einigen ja nie böse genug sein kann....

    what about a socalled "Vorschaltzerre" ?
    in fachkreisen soll ja dort das Boss MT2, H&K WarpFactor etc. gute dienste leisten und sind beide vor allem für wenig geld zu haben...

    ansonsten kann ich den LANEY vorbehaltlos empfehlen.
     
  3. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 03.12.07   #3
    Hy,
    also Transistoramp mit Vorschaltzerre hab ich schon. Hätte aber gerne Ampzerre...

    Gruß
     
  4. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 03.12.07   #4
    hmm.. die zerre ist geil und geht in die metalrichtung, ist aber definitiv nicht so eine schrille zerre wie beim randall.
     
  5. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 03.12.07   #5
    Hy,
    ich fand die Zerre beim Randall nicht schlecht, war mir aber alles ein bißchen zu flach und
    steril...
     
  6. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 03.12.07   #6

    und wie sieht's mit dem Druck aus?
     
  7. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 03.12.07   #7
    1 bar mindestens....
     
  8. OnizukaSensei

    OnizukaSensei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 03.12.07   #8
    XDDDDDDDDDD 1 bar...Ich find die Zerre ganz gut,aber naja spiele im moment eine SG400,bekomm aber bald neue,nzw richtige pickups dafür,dann hört es sich bestimmt ganz anders an =)
     
  9. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 03.12.07   #9
    Schon spannend, wie die Geschmäcker auseinander gehen. Ich habe den LV300H ein paar Monate gespielt und bin dann zum Randall gewechselt. Der Laney klingt für das Geld echt klasse, aber der Randall drückt den ohne mit der Wimper zu zucken an die Wand.

    Steril finde ich die Randall-Zerre nun überhaupt nicht :confused:
     
  10. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 03.12.07   #10
    schwer zu beschreiben. durch die vielzahl von einstellungsmöglichkeiten ist der druck recht unterschiedlich. am wohlsten fühlt sich der amp definitiv in hardrock und metalgefilden. die zerre ist warm und modern komplett anders als die "typische" marhallzerre. sie ist nicht übermäßig vorhanden, aber ausreichend. wenn du death metal & co machen willst ist es aber zu wenig.
     
  11. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 04.12.07   #11
    Also wenn der Laney noch weniger Eier hat als der Randall, dann macht das wohl keinen Sinn...
     
  12. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 04.12.07   #12
    Ich weiß nicht. Entweder solltest du dein Budget für andere Amps weiter hochschrauben, dir
    eine ordentliche Box zulegen oder spielen lernen. Was anderes kann es eigentlich nicht sein.

    Ich meine.. sind wir mal ehrlich. Die meisten Postings die ich von dir gelesen habe,
    da geht es um Unzufriedenheit mit dem PSA 1, dem Randall, zuwenig druck etc.pp.

    Das kann nur aus einem dieser drei Gründe da oben herrühren. Du hast eine schlechte Box.
    Oder du hast eine definitive Klangvorstellung und musst dein Budget hochschrauben, du hast
    keine Klangvorstellung und musst erstmal flächendeckend testen- oder du hast (k)eine grobe
    Klangvorstellung und bist ständig unzufrieden, weil dein Spielvermögen nicht ausreichend ist.

    Außerdem frage ich mich wirklich was dieser ständige "Druck"-Quatsch soll.
    Wenn man selbst keine Eier im eigenen Spiel hat, dann hilft einem kein Amp der Welt.
     
  13. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 04.12.07   #13
    Danke!
     
  14. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 04.12.07   #14
    Also der Randall hat imo die geilste und Zerre im unter 500€ Bereich.
    Also wenn dir der Randall zu "flach" war, würd ich mal lernen einen Amp richtig einzustellen oderer deine Spielweise zu trainieren ;)

    Aber um auf deine Ursprüngliche Frage zurückzukommen, der Randall ist den LV300 weit überlegen, was "Metal-Zerre" und "Druck" oder "Eier" anbelangt.
     
  15. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 04.12.07   #15
    Du willst mir doch jetzt nicht im Ernst erzählen wie man 'nen Amp richtig einstellt...
    Ich hab schon genug gehört um sagen zu können was für mich Druck ist und was nicht.
    Und was die Spielweise anbelangt...sind meistens eh nur Powerchords und was bitte kann man da groß falsch machen (außer vielleicht ein bisschen unsauber zu spielen, was sich jetzt
    aber nicht wahnsinnig auf den Sound auswirkt). Ich bin ja auch nicht der einzige, der den Randall gehört hat, da waren schon noch 'n paar Musiker dabei und die waren der gleichen Meinung. Na ja, sei's drum, vielleicht bin ich auch zu anspruchsvoll und sollte mir 'nen ordentlichen Röhrenamp zulegen, für den ich leider keine Kohle hab momentan...
     
  16. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 04.12.07   #16
    Och komm.. was erwartest du denn bitteschön ?
    Hier mal ein kleiner Querschnitt durch einen Teil der von dir erstellten Themen:

    "Sind Standardboxen gedämmt?"
    "Box ersetzen durch Widerstand"
    "Sansamp PSA entäuschend"
    "Pickups mit oder ohne Abdeckung..."
    "Zuverlässiger Schecter-Stützpunkt in USA"
    "Randall RH150G3 vs. Valvestate 8100"
    "Einstellungstipps Randall RH150G3"
    "Schecter Omen 6 vs Ibanez SZ320"
    "Ibanez MTM2 auf B-Tuning"
    "H-Tuning bei Ibanez SZ320"
    "Farbe Hals Ibanez MTM2"
    "2*212 oder 1*412 Box? Was ist besser?"
    "Gute Übungen für Palmmutes"
    "wie wichtig Holz beim Boxenbau?"


    Das ist u.a. so das "who is who" der Anfängerfragen. (Gute Übungen für Palmmutes
    finde ich auch ziemlich vielsagend, wenn wir schon vom "druckvollen Gitarrenspiel" reden)..
    An sich ist das nicht schlimm wenn man keine Erfahrungen hat- oder mehrere Threads eröffnet
    um zu fragen ob Gitarre XY tiefergestimmt gut klingt.

    Aber.. Wenn dich kein Equipment bisher zufriedengestellt hat und dir der PSA auch nicht
    genug "Druck" geliefert hat, dann kann ICH mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass
    das Equipment hier der Übeltäter ist. Zuwenig Gain, zuwenig Druck.. Normalerweise sage
    ich dann: "Üb' mehr Gitarre."

    Beim PSA kann man es immernoch auf die verwendete Endstufen/Box Kombination schieben.

    Aber, wenn du hier schon so kommst:
    Klar, warum auch nicht ? Schließlich hast du in der Vergangenheit einen Thread
    erstellt indem du um Einstellungstipps gebeten hast. Als ob du das nun alles drauf hast..

    Achja und wo ? Bzw. was ? und in welchem Kontext ?
    Und die noch viel wichtigere Frage. Hast du auch selber mal
    einen Amp gespielt, der dir dann! genügend "druck" lieferte ?

    Ich habe schon Bands gesehen die über gestellte billige Vox Modeller
    gespielt haben, aber mit ihrem Sound mal gerade jede andere Band,
    deren Gitarristen ihre Diezel Topteile spielten, weggedrückt haben.

    Und im Bandkontext spielt dann ohnehin noch der Bass, das Schlagzeug
    und eine tighte druckvolle Spielweise aller Musiker eine sehr große Rolle.

    Wenn du den Anschlag einer alten Frau hast, dann kannst du noch so sauber/unsauber greifen
    und den tollsten Amp haben, es bringt gar nichts. Ich will dir hier sicher nichts böses, aber wenn
    du eben keine Drecksbox hast, dann sind die Amps noch am wenigsten Schuld und du solltest
    die Zeit in gescheites üben investieren oder du fängst an Bass zu spielen.

    Und wenn ich dann "sollte mir 'nen ordentlichen Röhrenamp zulegen" lese,
    dann kann ich dir auch nur wieder sagen, dass auch der dich nicht weiterbringt,
    wenn du nicht die spielerischen Vorraussetzungen bringst.

    Wie wäre es denn, wenn du mal mehr Angaben machst ? Sprich..
    welche Box hast du ? spielst du in einer Band ? und im Falle von der
    Verwendung eines Preamps.. welche Endstufe wurde/wird verwendet ?

    Achso und nochwas.. Klang ist nicht gleich druck.. Wenn du sagst,
    dass dir der Randall zu steril klang, kann ich das akzeptieren, aber
    wenn du sagst, dass er zuwenig "druck" hatte.. Nunja siehe oben.
     
  17. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 04.12.07   #17
    blablabla...
     
  18. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 04.12.07   #18
    [​IMG]
    Gut, da du das nicht verstehen willst und auch keine Fragen beantwortest. [​IMG] Geh Gitarre üben.
     
  19. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 04.12.07   #19
    Danke mein Transistor-Oberguru...:great:
     
  20. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 04.12.07   #20
    Man muss kein "Transistor-Oberguru" sein um zu erkennen,
    dass dir Erfarungen, Klanggefühl und Manieren fehlen. :great:

    Der entscheidene Vorteil ist wohl, dass ich auch mit schlechtem
    Equipment gut klingen kann und mir damals auch zu helfen wusste.
    Bzw. mir auch habe helfen lassen. Wenn man wie ein Erwachsener
    behandelt werden willst, dann sollte man sich nicht wie ein kleiner
    vorpubertärer 12 jähriger verhalten. Das solltest du dir merken.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping