Suche Metal Amp bis 1000,-Euro

von JackButler, 21.08.07.

  1. JackButler

    JackButler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Ratingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 21.08.07   #1
    Mahlzeit zusammen,

    möchte mir gerne einen neuen Amp zulegen, habe aber leider nicht die Möglichkeit viele davon zu testen. Also es sollte ein Topteil sein und so in Richtung Pantera, Killswitch Engage und Nevermore gehen bzw. allgemein in Richtung Metal. Ich weiß das man so einen Sound nicht ausschließlich mit einem Amp hinbekommt und im Studio natürlich eine ganze Menge nachbearbeitet wird und andere Faktoren auch ne Rolle spielen, aber vom Grundsound her könnte mir da jemand was empfehlen?
    Ich habe mich im Netz schlau gemacht und jetzt einige in die engere Wahl genommen:
    1. Randall RH150 bzw. RH100
    2. Laney LV300
    3. Tech21 Trademark 300
    4. Peavey 5150 bzw. 6505
    5. Engl Powerball
    Oder vielleicht hat jemand einen anderen Vorschlag?
    Wäre wirklich dankbar, für jede Hilfe :great:

    Beste Grüße Jack


    PS: Preislich sollte es bei ca. 1000,-Euro bleiben :)
     
  2. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 21.08.07   #2
    Powerball
     
  3. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 21.08.07   #3
    nja nen poweball wirst du für 1000 € ned bekommen...

    kann ihn nur empfehlen...der amp hat MEINER MEINUNG NACH den geilsten crunch-channel den es überhaupt gibt!


    die 3 bands die du genannt hast sind ja so unterschiedlich, dass du sie nie in einem amp vereinen kannst...kreiere deinen eigenen sound und VERGISS ES BANDSOUNDS NACHSPIELEN ZU WOLLEN, du kriegst es eh nie hin...

    schau dich ordentlich durch und spiel viel an!!! was anderes kann man nicht sagen...ich kann idir den powerball nur empfehlen aber unter 1400 wirst du das ding ned kriegen... geh antesten und bilde dir deine meinung...

    vl gefällt dir ja der fireball auch? wobei ch eher auf den poweball sparen würde....



    günstig kriegst auch einen Laney GH50L und ich find den sound einfach super...günstig isser auch noch dazu.

    hier kann dir niemand mehr helfen, hör dir an was dir gefällt!
     
  4. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 21.08.07   #4
    Von den genannten würde ich auch zum Powerball raten...vllt noch ein wenig sparen und auf dem Gebrauchtmarkt gucken
     
  5. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 22.08.07   #5
    Eigenständigen offenen Sound gebündelt bis 1000€?

    Laney VH100R
    Laney VC50 (Comboversion)
    Laney TI100

    Oder
    Engl Savage 60/120

    Alle etwas britisch angehaucht :-)
     
  6. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 22.08.07   #6
    Ich find den Peavey 6505 richtig fett. Der wird zB von Machine Head, In Flames, Arch Enemy, ehemals Alexi Laiho (Bodom) und so weiter gespielt, und er kann mächtig Metal klingen. Leider ist der Cleankanal nicht der Hammer. Und preislich ist der in der Klasse nahezu unschlagbar - Da kannst du auch evtl. neu kaufen und hast damit die 3 Jahre Garantie und alles...
     
  7. Andy1988

    Andy1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    1.157
    Erstellt: 22.08.07   #7

    in flames benutzen den vorgänger vom 6505 den 5150. allerdings nur fürs verzerrte....cleansounds gehen über den line6 pod xt

    @topic: unser gitarrist besitzt den lv300h samt box von laney. hat er für etwas unter 600€ bekommen. er ist sehr zufrieden mit dem amp. meint allerdings das du für richtig fette distortion sounds noch n zusätzliches pedal brauchst, da die amp zerre ihm persönlich nicht heavy genug ist.

    bei sowas hilft aber trotzdem immer nur selbst testen, denn sound ist subjektiv

    gruß aus der basserecke:great:
     
  8. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 22.08.07   #8
    Warum denn ?
     
  9. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 22.08.07   #9
    Weil er super verarbeitet ist, gute Features und Sounds bietet und das ganze um die 1000€, wo bei den meisten Ampherstellern erst die "kleine" Serie beginnt.. Naja, also für Metal fällt mir so schnell nicht viel weiteres ein, was in der Preisklasse vergleichbar ist.

    edit: und 6505 und 5150 sind baugleich. Laut Hersteller bis aufs kleinste - da ist echt wurscht, welche Ziffernkombination darauf steht.
     
  10. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 22.08.07   #10
    Laney VH100R; Randall V2H; Line 6 HD147
    Vom Gebrauchtmarkt sprechen wir erst gar nicht.
    (Da ging aber auch der 6505 für 671 Euro weg)

    Einziger Unterschied besteht in der Werksröhrenbestückung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping