Verzweiflung nach dem Bass wechsel

von KnallerKay23, 03.02.05.

  1. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 03.02.05   #1
    Moin Moin,

    Ich habe gestern zum ersten mal mit meinem "Lehrer" und meinem neune bass gespielt. Irgendwie wollte da gar nichts gehen. Ich habe es nicht geschafft den Takt zu halten und nach ner halben Stunde hab ich nur scheisse gegriffen.

    Kennt ihr das Problem auch? Ist das normal?

    Auf dem Bass kann ich gut spielen, und rhytmus geht eigentlich auch. Nur gestern ging gar nichts....

    Naja, eins steht fest, ich werd mich heute wieder Stundenlang mit dem Ding auseinander setzen, bis es alles klappt.
     
  2. Terekk

    Terekk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    24.06.05
    Beiträge:
    87
    Ort:
    hinter leipzig am arsch der welt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.05   #2
    also ich hatte bei meinem wechsel keinerlei probleme, auch an die 5te saite hab ich mich sehr schnell gewöhnt. ich nehme an die halslänge deines neuen basses ist gleich wie beim alten?!?
     
  3. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.05   #3
    vielleicht hatten deine Hände keine Lust auf musik machen und haben sich dabei verkrampft und so weiter und so fort. War bei mir mal so ohne basswechsel.
     
  4. KnallerKay23

    KnallerKay23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 03.02.05   #4
    Ja, Halslänge ist gleich.

    Das mit den Händen keine Lust mag sein. Naja, wie dem auch sei, auf jeden Fall nicht aufegeben und heute gleich wieder ran an das gute Stück.
     
  5. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 03.02.05   #5
    Das hört sich ja nun eher nach einem schlechten Tag an als nach Problemen mit dem Instrument. Sowas hat jeder mal. Da kann man wie Eric Johnson um Verzeihung bitten, man müsse sich erstmal hinsetzen und sich sammeln, oder, wenn man nicht unbedingt spielen muß, da sollte man sich auch nicht unnötig quälen.
     
  6. redrat

    redrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.05   #6
    bist du zu spät schlafen gegangen????*G*
    ......................

    mfg
     
  7. KnallerKay23

    KnallerKay23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 03.02.05   #7
    Ja, das auch. Aber ka, ich bin auch schon seit ner woche voll neben mir, kann auch daran liegen, Auf jeden falll ging das heute alles schon wieder ein wenig besser.
     
  8. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 03.02.05   #8
    Ist halt das ungewohnte Gefühl beim neuen Bass. Auch wenn man sonst keine Probleme hat, kann man total ausm Tritt kommen mit so nem neuen Teil. Einfach mal wieder ordentlich inne Saiten haun zum Angewöhnen und es wird wieder. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping