Vibraphon Mallets

von jojodrummer, 24.10.18.

  1. jojodrummer

    jojodrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.11
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.18   #1
    Hallo alle miteinander!

    Ich komme einfach mal direkt zur Sache:
    Ich habe vor einiger Zeit die Liebe zum Vibraphon entdeckt und nutze die Bestandsmöglichkeiten der Hochschule, dort auf den vorhandenen Instrumenten zu üben. Nun besitze ich ein schönes Paar Balter 62R, mit denen ich ser zufrieden bin. Angenehm leicht, nicht zu kopflastig, alles in allem: Schöne Mallets.
    Jedoch sind diese mittel-hart und leider nicht für alles perfekt geeignet, weswegen ich gerne im Bereich mittel-weich - weich aufstocken möchte.
    Da Thomann und andere Shops mit einer lohnenswerten Auswahl an Mallets sehr weit weg sind, würde ich gerne ein paar Paare bestellen, um unpassende wieder zurückzusenden, jedoch bin ich mir unsicher, welche 4-5 Paare sinnig wären.
    Hat jemand umfassende Erfahrug und kann mir (Marke recht egal) ein paar Mallets nennen, die leicht und schön spielbar in die Kategorie mittel-weich - weich fallen?

    Schon einmal vielen Dank!

    PS: Ja, es steht bei den Beschreibungen. Jedoch nicht, welches Gewicht der Mallet selbst hat.
    PPS: Die 24R von Balter hatte ich bereits probiert, sind mir aber insgesamt zu schwer und immobil.
     
  2. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    4.288
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    13.722
    Erstellt: 25.10.18   #2
    Ruf mal da an, sprich mit ihm, erkläre was Du hast und was Du gerne hättest - bin seeeehr sicher, daß er Dir auf Anhieb das richtige zuschicken kann:
    http://www.percussion-brandt.de/
     
  3. Jenzz

    Jenzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Ahnsen
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    2.708
    Erstellt: 25.10.18   #3
    Moin .-)

    Die Suche nach Mallets war für mich auch eine lange Geschichte, bis ich 4 'Härtegrade' zusammen hatte, die gut zu meinem Instrument passen. Du musst vermutlich auch doch das eine oder andere Paar ausprobieren, denn die Kategorien hart / mittel / weich werden je nach Hersteller extrem unterschiedlich gesehen. Brauchst Du die Mallets nur zum (leisen) üben zuhause oder auch für Konzertspiel? Denn zu weiche Mallets sind auch schnell recht leise, wenn sie auch noch gleichzeitig leicht sein sollen...

    Es ist auch immer eine Sache der jeweiligen Spielsituation:

    Im Bandkontext mit Mikrofonabnahme in kleinen Clubs: Silverfox 830 (weich), bei Stücken mit Vibe-Solo Balter 23R (mittel)
    Im Bandkontext komplett akustisch (z.B. Kirche): Balter 23R
    Solo akustisch in kleinen Räumen: Balter 23R
    Solo akustisch in grossen Räumen (z.B. Kirche) Siverfox 850 (hart)

    Für Glockenspiel-artige Sounds und als 'PitchBend'-Mallet habe ich zwei Balter 321 R (extra hart)

    Die Balter 62R hatte ich auch mal, der Ton ist zwar recht voll, aber der Anschlag selber war mir zu hart. Die 62R sind aber auch extrem leicht im Vergleich zu anderen...
    Die 24R waren mir aber schon zu weich und somit auch nicht besonders durchsetzungsfähig. Zum leisen üben daheim aber ideal.
    Balter 124R hatte ich mal als Ersatz für meine Silverfox 830 angedacht, die leider nicht mehr hergestellt werden und langsam den Geist bzw. das Garn aufgeben. Das wurde leider nichts, beide sind zwar als mittel deklariert, aber die Balter waren wesentlich weicher. Daher werde ich bald mal die Balter 123R probieren.

    Und nein, ich habe nix mit Mike Balter zu tun (weil ich hier nur von Balter schreibe), ich habe einfach schon so viel Kohle in Mallets 'versenkt', daß ich andere (teurere) Hersteller nicht auch noch alle durchprobieren wollte ;-)

    Jenzz
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. jojodrummer

    jojodrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.11
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.18   #4
    Danke dir! Werde ich auf jeden fall mal machen.

    Jenzz, ich freu mich riesig, dass du so schnell zur Stelle warst. Hab schon einige deiner Posts gelesen und sehr zu schätzen gewusst.
    Ich fange mal an:
    Die 23R hatte ich als Allrounder auch schon einmal angedacht, wären schöne „mittlere“ Mallets, wenn man die 62R als hart deklarieren würde. Ich bin ehrlich glücklich über das Gewicht, weil die 24R für mich trotz großer Hände recht schwer in der Bedienung sind.
    Zu den 124R: Wie sind die gewichtmäßig im Vergleich zu den 23ern und den 62ern? Glaube, die auch schonmal in der Hand gehabt zu haben, bin mir aber nicht sicher.
    Ansonsten schau ich mich womöglich mal bei Innovative Percussion um, erhielt dort auch schonmal Rat für leichtere Mallets.

    Danke euch allen!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Jenzz

    Jenzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Ahnsen
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    2.708
    Erstellt: 25.10.18   #5
    Aloha :-)

    Hab die Mallets mal auf die Briefwaage gelegt:

    23R = 36 g
    124R = 45 g

    Die 62er habe ich nicht mehr, musst Du selber mal wiegen... Ich habe die aber als leichter als die 23R in Erinnerung.

    Jenzz
     
Die Seite wird geladen...

mapping