VIC FIRTH Stereo Isolation Headphones

von BuNDrum, 03.03.08.

  1. BuNDrum

    BuNDrum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.08
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #1
    Moin moin,
    Ich hab da mal ne Frage.Ich bin auf der Suche nach Ohrschutz.Ich hab ein paar Erfahrungen mit Ohrstöpsel, die machen aber den Sound kaputt.Im Moment benutz ich Kopfhörer.Aber ich bin auf der Suche nach etwas besseren.Da hab ich bei PPC das VIC FIRTH Stereo Isolation Headphones gefunden.Jetzt wollte ich mal wissen ob das Ding was taugt und ob es zu empfehlen ist.(Ich hab leider schon nen leichten Tinitus, der aber nicht vom Schlagzeugspielen kommt)

    mfg
     
  2. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.583
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 03.03.08   #2
    Naja, schlecht sind die Dinger nicht, aber sie dämpfen meiner Erfahrung nach total ab, das heißt du hörst nur noch ein leises Geräusch deines Sets. Ich hab auch lange damit gehadert, ob ich sie mir kaufen soll, bin dann aber doch lieber in die Ecke von Sennheiser gegangen und hab mir die gekauft, dämpfen genug ab, lassen aber noch genug durchdringen, ein gesundes Mittelmaß, meiner Mng nach... und sind erschwinglicher als die VFs
    Sennheiser HD 62

    Dieses Ding hat zwar auch viel Kritik einstecken müssen, aber ist meiner Mng. nach super geeignet. Absolute Empfehlung:great:
     
  3. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.948
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.478
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 03.03.08   #3
    Da hast du wohl bilige Ohrstöpsel verwendet?
    Ich habe mir welche beim Hörgerate-Akustiker machen lassen. Die haben auswechselbare Filter. Die dämpfen nur die Lautstärke (und da nur bestimmte Frequenzen) die Höhen bleiben erhalten (was bei den meisten Billig-Ohrstöpseln nicht der Fall ist).
    Einziges Manko ist halt der Preis. Ich hab für meine 160,--€ bezahlt. Viel Holz, aber soviel sollte einem sein Hörvermögen schon Wert sein. Hörgeräte kosten so ungefähr das 10fache:rolleyes:
    Gerade wenn schon Schäden da sind, würde ich das so schnell wie möglich machenlassen. Da sollte das Geld keine so große Rolle spielen.
    Wenn das Gehör kaputt ist, ist nicht mehr viel zu kitten. Neue Ohren kannst du dir nicht kaufen:D
     
  4. BuNDrum

    BuNDrum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.08
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #4
    Die angepassten Ohrstöpsel sind für mich zu teuer, und da ich noch wachse passen die nach ner Zeit nicht mehr.Wisst ihr wie die sind: EARPROTEX "ERX-MS" Gehörschutz

    EARPROTEX ERX-MS

    * Schützt Eure Ohren

    * klangoptimierten Gehörschutz

    * Stöpsel und Zubehör in kleiner Tasche

    * 2 verschiedene austauschbare Filter (19dB SNR oder 22dB SNR)

    Das ist der Artikel bei PPC.Habt ihr Erfahrungen mit den Dingern?
     
  5. funky-monkey

    funky-monkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    8.03.09
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #5
    Zu den Earprotex Teilen:

    Ich selber spiele im Keller (kleiner Raum -- laut) nur mit Ohrschützern (ausem Baumarkt so Teile). Klingt zwar bisschen dumpf, aber reicht mir.
    Wenn ich mit meiner Band spiele (größerer Raum -- nicht so laut) und ich die Teile anziehe hört ich nur noch mich und vllt noch den Bass, mehr aber nicht.

    Also habe ich mir die Earprotex für Bandproben und Auftritte gekauft (Musicstore)
    Vom Klang was ganz anderes.
    Man hört wirklich alles was nicht schädlich ist. Außerdem ist alles gleich laut.
    Man kann sowohl sich mit den Teilen im Ohr unterhalten, als auch Schlagzeug spielen.
    Das Set klingt natürlich - halt so wie es sein soll.
    Also ich bin mit den Earprotex sehr zu Frieden, da sie genau das bieten was ich brauche!
     
  6. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 04.03.08   #6
    Hallo Bundrum,

    Auch der VicFirth hörer gibt den Schall von aussen nach innen nur sehr sehr dumpf wieder. Zwar nicht ganz so dumpf wie beispielsweise Ohropax, aber klare höhen bekommst du damit nicht. Im endeffekt sind die VicFirth-Hörer auch nichts anderes als Standard MickyMäuse aus dem Baumarkt.

    Eine klare, lineare Dämpfung bekommst du wirklich nur mit angepassten Stöpseln. Die Earprotex oder (alternativ) die Alpine-Schützer dämpfen zwar wesentlich ausgewogener als oben genannte Ohropax, aber eine lineare Dämpfung ist immernoch was anderes.

    Den genannten HD-62 von Sennheiser halte ich für nicht unbedingt tauglich, je nach umgebungslautstärke wäre er schon eine Überlegung wert, aber für alle Situationen bist du damit imho nicht gerüstet.

    Also, solange du noch wächst und kein Geld für angepassten Gehörschutz da ist empfehle ich dir die Earprotex, oder eben das Konkurrenzmodell von Alpine.

    Gruß, Ziesi.
     
Die Seite wird geladen...

mapping