Vielseitige Bongo zum jammen etc.

von ImaohwMoritz, 24.12.07.

  1. ImaohwMoritz

    ImaohwMoritz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.07   #1
    Hi !
    Ich bin eigtl. Gitarrist und habe kaum Erfahrung mit Percussion.
    In erster Linie suche ich ein vernünftiges Instrument, dass man so als "Bongo" kennt, zum "jammen" zu Hause zusammen mit akustischer Gitarre. Wie man es aus so indischen Klängen her kennt, kenne mich leider garnicht aus.

    Es sollte möglichst vielseitig sein, man sollte viele verschiedene "Töne" herausholen koennen.

    Wer sich jetzt garnichts vorstellen kann, also sowas in die Richtung meine ich:
    http://youtube.com/watch?v=EWVIgZoDGFA

    Preislich will ich eigentlich nicht über 100 Euro gehen, es sollte aber wirklich schon ein richtiges Instrument sein, mit dem man vernünftige Musik machen kann, ich kenne mich mit deerartigen Instrumenten allerdings überhaupt nicht aus, es wäre vllt gut wenn auch teurere Sachen genannt werden würden, falls es unter 100 Euro nichts gutes gibt....

    Es gibt doch sicherlich "Modell-Reihen" die man allgemein vorschlägt, welche , die sich qualitativ/preislich durchgesetzt haben und bei denen man nicht viel falsch machen kann, wie bei Anfänger-E-gitarren die Yamaha Pacifica oder allgemein die Fender Strat und die Gibson Les Paul.

    MfG
    Moritz
     
  2. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 24.12.07   #2
    Zum Jammen mit ner Akustischen Gitarre passt immer ein "Cajon" -> Schlagwerk CP 403


    MfG
    Lars :great:
     
  3. ImaohwMoritz

    ImaohwMoritz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.07   #3
    danke !
    hab mir paar cajon videos bie youtube angesehn.
    ich such schon so indische sounds....
    für mich hoert sich das aber eher wie eine unplugged variante von normalen westlichen drums an.

    vllt kommt mir das aber auch nur so vor ... ?

    wie sieht es denn mit folgendem aus "mridangam" ?
    habe leider bei thoman unter der sucheingabe mridangam ncihts gefunden
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 25.12.07   #4
    Ja, nur dass er ausdrücklich nach was ganz anderem gefragt hat!

    Wenn du anstatt bei Thomann bei Google suchst, kommt das hier raus: http://www.world-of-tabla.de/percussion/mridangam.php
     
  5. musikatus

    musikatus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    4.02.11
    Beiträge:
    106
    Ort:
    im wilden süden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 25.12.07   #5
    wobei Tablas sehr diffizil sind, um sowas "richtig" zu spielen, sind einige Jahre Unterricht und Übung notwendig.

    Ich würde einfach mal mit deinem Schlagwerker antesten gehen, der Cajon ist so daneben nicht als Vorschlag - eventuell liegt es nur an der Spielweise...?!

    Als Alternative vielleicht mal Rahmentrommeln ausprobieren, oder Darabukas, eventuell taugen auch schon Bongos?
     
  6. ImaohwMoritz

    ImaohwMoritz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.07   #6
    ah vielen dank
    also ich dnenk, ich werd dann erstma schaun, wie ich mit so einem cajon klar komme
    aber vom sound is das mridangam genau das, was ich suche, hab mir jetzt genug soundbeispiele angehoert.
    kann man ohne jegliche erfahrung, da am anfang keine gutklingenden grooves rausholen ?

    die page die genannt wurde bietet nur ein modell für 320 €uro an, gibts es da keine kostengünstigere varianten ?

    mfg
    Moritz
     
Die Seite wird geladen...

mapping