Vierklänge-Ist das richtig?

von ExiStenZ, 24.03.05.

  1. ExiStenZ

    ExiStenZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.05   #1
  2. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 24.03.05   #2
    Wenn du dieser Seite nicht vertraust, warum lernst du dann davon? Ich mein, willst du jetzt alles von dort hier nachfragen und bestätigen lassen? Such dir andere Theorieseiten, für solche Basics gibt es die ja wie Sand am Meer, und vergleiche.

    2 Sachen sind mir neben den eigentlichen Fakten aufgefallen: Maj7-Akkorde klingen IMHO nicht sehr hart, sonden eher weich, die fühlen sich wie ein Samtkissen an.
    Und min7-Akkorde sind eigentlich nicht "klassisch" in dem Sinne, die gibt es AFAIK in der Klassik gar nicht.
     
  3. illbleed

    illbleed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.05   #3
    So lang du dir die Akkorde selber anhörst, und nicht auf die seltsamen Klangbeschreibungen des Autors achtest (wie der Maj7-Akkord, der imho wesentlich weicher als der 7-er klingt, eben weil der 7-er ein starkes Auflösungsbestreben hat..), ist das ansich ok..
     
  4. ExiStenZ

    ExiStenZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.05   #4
    Danke!!!
     
Die Seite wird geladen...