Viola lernen

B
Breedi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.12
Registriert
17.07.12
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo liebes Forum,

ich würde sehr gerne ein Streichinstrument lernen.
Seit einigen Jahren spiele ich klassische Gitarre und Klavier.
Ich habe mir die Viola schon näher angeschaut und mich über Streichinstrumente allgemein informiert. Stimmt es, dass man beim
Geige spielen Tinnitus bekommt oder ist das Unsinn? Kann man das auch bei Viola bekommen? :eek:

Ausserdem komme ich mit den Größen nicht zu recht, bei Thomann gibts verschiedene Bratschengrößen z.B 15, 15,5 oder 16, ich bin so um 1,75m groß, welche Bratschengröße
wäre denn die Richtige?

Vielen Dank schonmal für die Antworten

Breedi
:)
 
Eigenschaft
 
Vali
Vali
Vocalmotz
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
06.02.06
Beiträge
5.097
Kekse
39.445
Ort
München
Willkommen, Breedi! Schön, dass du dich für die Viola entschieden hast!
Hmm, ich spiel jetzt seit über 10 Jahren Geige und hab bis heute keinen Tinitus. Wenn man aber sehr viel und laut spielt, kann das linke Ohr schwerhörig werden. Man könnte sich links also nen Ohrstöpsel stecken, aber so schlimm ist das nun auch wieder nicht.

Die Viola holst du dir am besten beim Geigenbauer. Der kann dich auch anständig beraten und schauen, welche Viola am besten zu dir passt und er kann dir auch gleich mit der richtigen Einstellung der Schulterstütze helfen, dass du eine gesunde Haltung hast. Streichinstrumente sollte man unbedingt probespielen. Wenn du noch nicht streichen kannst, kann dir der Geigenbauer die Klangunterschiede demonstrieren. Oder du gehst mit deinem Bratschenlehrer hin (zumindest für den Anfang bräuchtest du einen Lehrer).
Viel Spaß!
 
Kylwalda
Kylwalda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.20
Registriert
17.10.11
Beiträge
504
Kekse
4.894
Hi Breedi,

Ausschlaggebend für die Größe der Viola ist weniger Deine Körpergröße als Deine Armlänge, da wir Menschen da ja nicht unbedingt genormt ausgestattet sind. Hier ist mal ein Link in dem ungefähr mittig auf der Seite eine Tabelle angegeben ist, die ungefähre Richtmaße für die Größen gibt. Ist zwar für Geige gedacht, wird man aber auch auf Viola umdenken können.
http://www.geige24.com/

Grüße
Kylwalda
 
suamor
suamor
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.01.20
Registriert
13.09.06
Beiträge
641
Kekse
3.428
Ort
Südwestdeutschland
Entscheidend für die Größe der Viola ist der Klang. Zwei Viola-Schwestern, die sich in der Größe um ca. 5cm unterscheiden, haben zwar den gleichen Grundklang, klingen aber trotzdem vollkommen unterschiedlich. Die kleinere ist stärker in den Höhen und brummt in der Tiefe, die andere ist wunderbar ausgeglichen im unteren Register, hat aber Schwierigkeiten mit den Höhen (näselt). Wenn Du allerdings anfängst, wirst Du diese Unterschiede wahrscheinlich noch nicht so detailliert wahrnehmen.

Sie sollte einfach zu Dir passen, Größe, Gewicht, Klang, Saiten, viele Faktoren spielen da eine Rolle.
Viel Spaß beim Raussuchen und Finden :)

Gruß,

Reinhard
 
W
weka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.15
Registriert
24.08.06
Beiträge
20
Kekse
44
Hallo Breedi,
zur Größe der Viola: die kleineren ab 38 cm Korpus sind sehr bequem zu spielen, im Klang den großen meist nicht ebenbürtig, andererseits habe ich mal auf einer 42 cm
Bratsche "rumgeturnt", die war für mich fast unspielbar und subjektiv einfach zu schwergewichtig. Ich spielejetzt eine 40iger, die ordentlich klingt und gut zu halten ist,
der Arm wird nicht sehr strapaziert. Einziges Problem: in den hohen Lagen kommt die Hand nicht mehr um den unteren Bauch der Bratsche herum (bei 38-39 cm kein Problem),
der 4. Finger ist abgemeldet. Als Tipp: nicht größer als 40cm, aber das wird dir der Geigenbauer hoffentlich auch raten, die Riesenbratschen jenseits von 42 cm sind für
Könner, aber nicht für mich.
Gruß
Weka
 
fiddle
fiddle
Streichinstrumentenbau
HCA
Zuletzt hier
19.07.18
Registriert
24.11.09
Beiträge
2.873
Kekse
20.450
Ort
Franken
Hallo alle,

Größen: Bratschengrößen werden angegeben: Kopuslänge in cm
Mittenwald sagt: mittlere -> 42,5 cm
Das sehe ich persönich auch so.

Es gibt Bratschen (etwa) von 38 cm bis 50 cm.
Ich selbst hatte mal eine 48er in der Hand.. ..mords-Gerät.

Die Bratsche, an sich, ist zu viel klein für ihre Tonlage. (Selbst ein 4/4 Cello müßte klangtechnisch größer sein.)
Daher sind die großen Bratschen eigentlich besser am Optimum, als die kleinen. Alles, was kleiner als 42 ist,
ist eine Wunsch-Anpassung an den Spieler, wegen dessen zu kurzen Fingern.

Bratschen sind die klanglich am ungünstigsten Streichinstrumente. Das ist Fakt.

Ich selber habe mir ne 38er gebaut. Klingt zwar klasse, hat aber nicht die power einer "Großen" - klar..


cheers, fiddle
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben